StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 2:56 pm

"Nein hab ich denn damals eine Chance ausgelssen bei dir zu sein? und damals hab ich jeden tag Trainiert. Also mach dir da mal keine Sorgen" Das Training war ihm wirklich wichtig aber Ruka war noch um einiges Wichtiger für ihn. Ein warmes lächeln zog über sein Gesicht. Als sie dann erwähnte das sie ihn vernaschen will musste er nur lachen. Trotz seines lachen´s war er ziemlich verlegen, denn genau das dachte sich Jin auch nach ihrem Versuch im Badezimmer und eben im Schlafzimmer. Das sie aber den Kopf so hängen lies machte ihm irgendwie spaß. Sie schien sich wirklich gedanken zu machen was sie sagen wollte. Und wenns dann mal nicht so passt, dann wirds peinlich. "Tja ich kann nichts dafür das ich so außeroderntlich Süß bin. War doch klar ein feinschmecker wie du weiß was eine gute Praline ist" Jin poste ein wenig rum und fuhr sich demonstrativ durch die Haare. Zu ihrer nächsten aussage nickte er blos. "Vielleicht sollte ich gleich mitkommen und beichten gehen. Immerhin hab ich damals viele sünden geschaffen und sogar versucht die Priesterstochter zu befummeln. Damals lies sie mich mit schlägen abblitzen und heute redet sie von Vernaschen. Achja das Schicksal ist schon was tolles" Jin lächelte und ergriff seine Chance. Er Nahm einen Dango und steckte ihn Halb in den Mund. Jetzt hielt er seinen Kopf zu Ruka und grinste. Sie musste Jetzt nur noch die andere hälfte abbeißen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 3:55 pm

Wenn sie so zurück dachte, war Jin doch sehr oft bei ihr gewesen. Es gab auch Momente wo er sie nicht angefasst hatte sondern normal mit ihr geredet hat. Sie hatte sich immer gefreut ihn zu sehn oder mal was von ihn zu hören. Am liebsten würde sie die Zeit zurückdrehen und ihn dann die Liebe gestehen. Dann hätten sie nicht so viele Jahre verpasst.
Durch sein Lachen kam sie aus ihren Gedanken heraus. Ihr war es sehr peinlich und er tat nichts besseres als darüber zu lachen. Jetzt war ihr wirklich zum weinen zu mute. Zwar lachte er sie nicht aus aber es war doch sehr peinlich.
Über seine Sünden musste sie grinsen. Manchmal wäre sie fast auf seine Flirtversuche eingegangen aber sie hatte ihn doch abgewiesen um nicht Verletzt zu werden. Das Jin sie liebte wusste sie ja nicht.
Ich hab dich immerhin nicht befummelt. Ich kann dir ja gerne sagen wo du mir schon überall hingefasst hast.
Was er als nächstes vorhatte musste sie lächeln. Sie beugte sich vor und biss die andere Hälfte ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 5:41 pm

"Ja du hast mich zwar nie befummelt aber dafür machst du es jetzt eine stufe schärfer. Ich hab mich damals nicht ausgezoge nund mich vor dir umhergerekelt" Jin lachte und schluckte den Dango hinunter. Ihr lächeln löste immer eine großes kribbeln bei ihm aus. Es war ansteckend. Wenn sie lachte tat er es auch. War sie traurig war Jin es ebenfalls. Das war schon damals so und wird auch für immer so bleiben. Solange Ruka bei Jin war, stand die ganze Welt still und alles drehte sich nur um sie. Er nahm einen Schluck tee und sah Ruka an. "Du hättest mich mal ruhig ansprechen können. Man muss doch geseh nhabe ndas ich hinter dir her war. Immerhin war ich überall wo du warst. außer bei dir im Tempel. Da hab ich mich garnicht erst reingetraut." solche tat in einem Tempel wär nicht gut gewesen. Ein bisschen gläubig war Jin auch zumindestens in schwierigen Situation betete er oft zu gott. meistens gibt er ihn ein zeichen das er den richtigen Weg gehen kann und das war auch immer Jin´s größter Vorteil. Er ging seine Wege immer mit reinem Gewissen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 5:54 pm

Ihren teil vom Dango schluckte sie ebenfalls runter und lies sich in ihren Stuhl zurückfallen.
Ach so ist das...Dann trage ich immer lange Kimono's. Dann wirst du nur meine Hände, mein Gesicht und Füße sehen. Sogar in der Hochzeitsnacht. Ist das nicht toll?
Jetzt würde sie ihn für eine weile ärgern. Ein Racheakt weil er sie immer mit ihren Versuchen so aufzog. Das würde er jetzt zu spüren bekommen.
Ich werde mir noch ein paar Yukata's kaufen da sie leichter zu tragen sind. Dann immer die schönen langen so das man nichts mehr vom Körper sieht.
Sie lachte kurz und stützte ihren Kopf mit einer Hand ab.
Ich hab dir doch oft genug Andeutungen gegeben. Ich hatte doch gesagt:Ich liebe den Jungen der oft bei mir ist. Und du warst der einzige der oft bei mir war. Die anderen haben sich ja kaum getraut wegen meinen Vater.
Wenn das nicht gereicht hat dann weiß ich auch nicht.

Es hatte sie schon immer sehr gewundert, dass Jin das nie kapiert hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 9:04 pm

Als sie anfing damit anzufangen das sie nur noch lange kleider tragen wird, winkte Jin sofort ab. "Das kannst du mir und der Welt nicht antuhen. Deinen Schönen Körper musst du immer zu schau stellen. ich hab ja nie gesagt das das es mich stört. Ich wollte dir ja nur zeige ndas du auch so bist wie ich. Deswegen passen wir ja auch sogut zusammen" Jin Lächelte und stellte Den Teller von Tisch. Er wusste das er eh nochmal zugreifen würde wenn der Teller dort stehen bleiben würde. Das sie das tuhen würde hoffte jin nicht denn dann hätte er ja garnichts mehr zum gucken. "Aber gut wenn du das so möchtest dann mach das. Ich liebe dich trotzdem weiter egal wie sehr du dich versteckst" erwiderte Jin und sah ihr direkt in die Augen. Er würde sie trotzdem Weiterhin lieben und sie begehren das stand fest. Aber ihre andeutungen waren wirklich ziemlich eindeutig. und er nahm sie nicht war. "Du hast recht ich war damals echt ziemlich bling aber jetzt ist es alles egal denn jetzt wissen wir beide voneinander."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 9:38 pm

Genau diese Reaktion hatte sie sich erhofft. Anscheint konnte sie ihn mit ihren Körper sehr gut betören. Aber erstmal konnte sie ihn quälen. Das hat er davon wenn er sie ärgerte oder wegen Essen sitzen lies. Ich liebe dich auch, egal das du dein Denken abschaltest wenn du Hunger hast. Sie stand ebenfalls auf und tapste ihn nach. Es war schön so geliebt zu werden. Mit Jin könnte sie nur glücklich werden. Selbst wenn er nicht mit ihr redete, tat er es doch irgendwie. Da hast du recht und ich bin sehr froh darüber. Dann muss ich meine Liebe zu dir nicht mehr Geheim halten. Sie legte ihre Hände auf seinen Gesicht und küsste ihn zärtlich.
Dann ging sie ein paar Schritte zurück, grinste ihn kurz an und Verlies die Küche.
Sie wanderte ins Wohnzimmer und schaute dort aus dem Fenster. Leise fing sie an vor sich her zu summen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 10:26 pm

"Das tut mir leid ja aber wenn ich Hunger habe dann muss das zuerst kommen. Bin ich nämlich Hungrig, dann werde ich total unausstehlich. Ich werde nervös, kann mich nicht mehr konzentrieren und will eigendlich nur noch essen" Jin faltete die hände zusamme nund entschuldigte sich bei Ruka. Sie stand allerdings auf und ging allen anschein nach ins Wohnzimmer. Er hoffte das sie nicht beleidigt war und so ging er ihr einfach langsam nach. Er setzte sich einfach still auf die Couch und lauscht ihrem Summen Es beruhigte ihn völlig, dass sie mit ihrer wunderschönen stimmer hier umher summte. er schloss die augen und summte in gedanken mit. Ein zufriedenes und glückliches Lächeln zierte sein gesicht und machte ihn auch gleich ruhiger. "Deine stimme macht mich voll Ruhig. Du hörst dich so wunderschön an. Mach bitte weiter" forderte Jin und wackelte mit den fingern mit, als wär er ein Musik direktor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 10:46 pm

Ruka versank in Gedanken und schreckte wenig später auf als Jin plötzlich redete.
Sie nickte und fing mit den summen wieder an. Sie summte eine ganze weile bis sie aufhörte und zu Jin setzte.
Wie geht es deiner Verletzung? Tut sie noch weh? fragte sie nach.
Er klagte zwar nicht aber nachfragen sollte man vielleicht doch tun.
Als Freundin machte man sich nun mal sorgen um die große Liebe. Sachte legte sie ihre Hand auf seine Brust und streichelte darüber. Du muss aber wirklich gut auf dich aufpassen...
Ich wüsste wirklich nicht was ich ohne dich täte. Oder du wirst mal so schwer verletzt das du nicht mehr als Ninja arbeiten kannst. Dann kannst du wirklich Koch werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 11:22 pm

Jin lauschte noch langezeit ihrer schönen stimmte. Sie entspannte ihn so sehr das er schon fast eingeschlafen wäre. Doch bevor dies passieren konnte setzte sich Ruka neben ihn und fragte nach seiner Verletzung. In der Tat tat sie nichtmehr weh. Das war doch schonmal ein anfang. Er legte seine hand auf ihre und grinste. "Ja naja es tut nicht mehr weh. aber es ist schön das du dic hso sorgst. Aber erstaunt bin ich schon das es so schnell heilte. Das liegt garantiert an deinen extrem guten heilkünsten. ohne dich wäre ich da garantiert verblutet" Jin gab Ruka noch einen Kuss. Sie war wirklich immer da wenn er sie brauchte und das machte ihn so glücklich. Ohne Sie wäre seine Versorgung wieder ins hintertreffen gekommen. Langsam wurde ihm klar das er ohne sie ziemlich aufgeschmissen wäre. "Du hast wohl recht aber mahl bitte den Teufel nicht an die Wand. Wenn ich kein Ninja mehr sein kann ist mein Leben schon vorzeitig zuende. Ohne diese Arbeit hab ich keine Ziele mehr und würde einfach nur vor mir hinvegetieren." Ohne das ziel konoha zu beschützen würde ein Halber Jin sterben. er könnte nichtmehr trainieren und all diesen dinge ndie ihn spaß machten, nicht mehr ausleben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Jan 27, 2011 11:38 pm

Das er ihre Heilkünste so schätze machte sie sehr Stolz. Er lobte sie oft aber diesmal fand sie es selbst, dass sie ihre Arbeit perfekt verrichtet hat.
Gut das sie einen kühlen Kopf bewahrt hatte und welche da waren die ihr geholfen hatten.
Gut das ich mich mit der Medizin auskenne. Sonst hätte ich dir nicht helfen können.Ruka kuschelte sich an ihn und hörte ihn zu. Er liebte sein Ninjaleben anscheint sehr.
Das er dann so niedergeschmettert sein würde wenn er es nicht mehr sein könnte machte sie etwas traurig.
Was wäre, wenn wir doch mal ein Kind haben...Würdest du mich lieber zu Hause haben bei dem Kind oder sollte ich wenn das Kind alt genug wäre, wieder ein Ninja werden?
Der Gedanke kam ihr grad. Wie aus dem nichts war dieser plötzlich da.
Sie selbst wüsste es nicht aber sie würde immer auf seine Rückkehr warten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Fr Jan 28, 2011 1:45 pm

Er schätze ihre Heilkünste wirklih. und Jetzt sparte er sich den Dauerhaften besuch der Krankenhäuser. Ruka war besser als jedes krankenhaus und könnte ihn,wenn nötig, auch zuhause Behandeln. "Doch du hättest mich nur zum Kranheuas schleifen müssen" jin fuhr sich durch die Haare und legte einen Arm um Ruka. "Ich bin so dumm gewesen. Ich wollte unbedingt sehen wie es dir geht und ob du in sicherheit warst. Deswegen bin ich zuerst zu dir gekomme nanstatt ins krankenhaus." Jin unterschätzte wohlseinen Blutverlust aber jetzt war ja sogut wie alles verheilt. Aber solangsam sollte er sich doch zur Hokage mache num stress zu verhindern und danach sollte er seine 3 Schüler zusammen suchen. Als Ruka wieder das Thema Kinder anschnitt grübelte er selbst. Sie hatte recht. Was wäre für ihn besser. "Also ganz ehrlich würde ich mir wünsches das du dich um das Kind kümmerst solang es noch nicht eigenständig genug ist. Aber ich habe kein Problem damit das du danach wieder einsteigen willst. Immerhin bist du im Kampf mehr abgesichert als ich. Du kannst dich selbt verpflegen wenn du eine nKampf siegreich beendet hast. Ich nicht. ich kann nur 1. Hilfe an mir machen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Fr Jan 28, 2011 2:26 pm

Das Jin sowas vorschlug brachte sie ins grübeln. Sie war doch nicht sehr stark und sollte ihn ins Krankenhaus schleppen? Er war doch schwer und sie war ja nicht grad die stärkste.
Ich bin froh das ich dich behandeln konnte. Dich irgendwohin zu schleppen wäre viel zu anstrengend. Außerdem bist du nicht dumm. Zwar hatte es mich geschockt, dich so zu sehen aber du wolltest nur wissen wie es deiner Liebe geht.
Sie hätte bestimmt das gleiche getan. Bestimmt hätte sie ihn so lange gesucht bis sie ihn gefunden hätte. Und dann wäre sie auch zusammen gebrochen. Das Thema Kinder brachte sie ihn wohl wieder zum nachdenken.
Dein Wunsch erfülle ich gern. Dann könnte ich eine Hausfrau sein und immer auf deine Rückkehr warten um dich dann mit küssen zu überhäufen. Naja das ich im Kampf abgesichert bin würde ich nicht unbedingt sagen. Ich muss genau aufpassen das man mich nicht ernsthaft trifft. Was bringen mir Heilungsküste wenn ich sie nicht ausführen kann?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Fr Jan 28, 2011 5:05 pm

Er stellte sich grad vor wie es aussehen würde, wenn Ruka Jin auf den Rücken trug. Die vorstellung ist köstlich. Ein kleines Zierliches Mädchen musste den schwerverletzten Mann durch die gegend schleppen weil er es auf Mission mal wieder zu leicht genommen hat. "Ja das wäre wirklich zuviel verlang aber lustig wäre es doch allemal oder etwa nicht? Wenn du mich durch die geged schleppst? ^^ dann würde mich ma ljemand "Abschleppen" " Er betohnte das abschleppen besonders Ironisch und fing an zu lachen, Das wär mal wirklich ein bild für die Götter. er sah Ruka an und das sie für ihn einfach nur Hausfrau sein würde erstaunte ihn. das konnte er aber nicht von ihr verlangen. "Ich möchte aber nicht das du nur wegn mir zuhause bleibst okay? Also mache das was für dich am besten ist. Aber du weißt wann es schwerwiegend für deine gesundheit wird. Das weiß ich nicht und würde weiter kämpfen. mit einem Rückzug hätte ich vielelicht ja, noch im früheren Moment, einige verlutzungen sparen können. " Jin lächelte Ruka und und streichelte sie ein wenig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Fr Jan 28, 2011 5:45 pm

Abeschleppen? Du hast Vorstellungen. Du bist echt verrückt.
Sie musste kichern. Jin hatte schon immer verrückte Ideen und Vorstellungen.
Wahrscheinlich auch einer der vielen Gründe weswegen sie sich in ihn verliebt hatte.
Aber für mich wäre es ok. Dann hättest du immer Grund freudig nach Hause zu kommen.
Dann hätte ich viel mehr Zeit für meine Familie. Und später wenn das Kind älter ist kann ich ja immer noch arbeiten gehen. Aber es wäre schon sehr schön eine Hausfrau zu sein. Dann würde ich dich bekochen. Und nach dem Essen massiere ich dich noch.
Dann kannst du dich super erholen. Ich wäre sicherlich sehr glücklich.

Sich um Jin zu kümmern wäre was schönes. Sie wollte ja das es ihm gut ging weil dann ging es ihr auch gut. Ruka lächelte ihn an und küsste ihn sanft.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Sa Jan 29, 2011 4:32 pm

"Ja das ist wohl war. Ich bin echt manchmal ziemlich verrückt. Aber das ist doch genau das was du so an mir liebst oder? Ich bin einfach so wie ich bin" Jin lächelte kurz und Lehte seinen Kopf an Ruka an und seine augen gingen langsam zu. Er schloss die Augen und kramte etwas in der vergangenheit rum.. Damals war er immer der Schüler und der Junge der alle Mädchen anfasste. Und heute ist er selbst der Jounin und muss ein Team leiten. Auch die Zeit des spannens sollte jetzt zuende sein. Er hatte ja immerhin Ruka also brauchte er niewieder eine andere. " Wie gesagt Schatz. Ich lass dir da alle freiheiten okay? Du bestimmst für dein Leben wie es laufen soll. Ich richte mich nach dir. Auch wenn ich dann nichtmehr auf Jede mission gehen kann. Aber ich denke damit wird die Hokage keine Probleme haben. Immerhin gehts ja denn um den Nachwuchs von Konoha" Er erwiederte ihren kuss und zog ihn richtig richtig lang. Er liebte ihre lippen und ja, man könnte sagen das er danach süchtig ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Sa Jan 29, 2011 4:57 pm

Wir alle sind manchmal verrückt. Aber. Du warst der verrückteste von uns.
Alle waren nicht ganz normal im Kopf. Aber das machte jeden einzigartig. Normal sein ist ja langweilig und da Jin die verrücktesten Ideen hatte, hat sie sich wohl deswegen in ihn verliebt.
Okay. Dann adoptiere ich ganz viele Kinder so viele, das es schon ein Kindergarten ähnelt.
Dann rennen überall Kinder rum. Und wenn du nach Hause kommst, dann stürmen sie auf dich zu. Dann würdest du dir wünschen mir nicht so viele Freiheiten gegeben zu haben.

Na gut, sie würde nicht viele Kinder haben wollen. Höchstens 3. Aber eine ganze Horde sicherlich nicht. Sie will ja immer noch was von Jin haben.
Und wenn sie so viele Kinder hätten, dann hätten die beiden nie Zeit füreinander.
Das mit den Missionen muss du nicht unbedingt machen. Immerhin hilfst du so Konoha. Du sollst nur gut auf dich aufpassen damit dir nichts passiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   So Jan 30, 2011 12:34 pm

"Ich war der verrückteste? das stimmt doch garnicht" meinte Jin aber er wusste das er der verückteste war. Aber zum glück hat er sich damals so verhalten sonst wär Ruka bestimmt nicht so interessiert gewesen. Das sie viele Kinder adoptieren wollte glaubte er ihr garnicht. das war wieder nur ein satz um ihn zu ärgern. Leider lies er sich nicht ärgern und nickte nur. "Kein Problem. Wenn du viele kinder möchtest dann will ich es auch aber Adoptieren willst du sie? Dann lass uns lieber loslegen. Vielleicht schaffen wir die Kindergarten grenze." Er fing an zu lachen und gab ihr einen kuss auf die Wange. Viele Kinder wollte Jin garnicht. Oder vielleicht doch? umsomehr er drüber nachdachte kam er zu dem schluss das er es garnicht genau wusste wie viele Kinder er wollte. Er überlegte lange ob er weiterhin jede Mission annehmen sollte doch nach einer zeit kam er zu einem Entschluss. "Nein, Ich helfe zwar Konoha damit aber ich kann euch nicht vernachlässigen. Und außerdem muss ich auf meine Gesundheit dann richtig aufpassen damit ich auch immer für euch da sein kann. Was wär dir Lieber eine Tochter oder ein Sohn?" JIn lächelte Glücklich. Er wäre mit beiden versionen vollkommen einverstanden und malte sich schon wieder viele sachen aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   So Jan 30, 2011 1:02 pm

Ruka kicherte als er es leugnete. Aber sicherlich wusste er es selbst das er es war.
Nur fand sie es schade, dass er sich nicht mehr ärgern lies. Sie würde schon was finden womit sie ihn zumindest etwas ärgern konnte.
Nene lieber nicht. Ich möchte schließlich auch noch Zeit mit dir verbringen und mit so vielen Kindern wird es wohl kaum gehen.
Aber Kinder haben wollte sie auf jedenfall. Sie hatte schon immer davon geträumt mit Jin eine Familie zu gründen. Oft stand sie rum und träumte davon und irgendjemand musste sie aus der Traumwelt herausholen.
Auf seine Frage zuckte sie mit den Schultern. Ich lasse ich da überraschen. Es sollte Gesund sein. Und vielleicht würde es auch so lecker kochen können wie du. Was möchtest du den lieber haben? Mit einem Mädchen könnte sie viel machen. Wie Tratschen, shoppen und Jin ärgern. Mit einem Sohn könnte sie es nicht machen außer Jin ärgern. Aber Jin würde sich bestimmt freuen. Dann könnte er ihn all diesen Männerkram machen.
Nur sollte er kein Spanner werden außer für ihn endet es so wie für seinen Vater.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Di Feb 01, 2011 5:00 pm

Er lächelte verlegen. Immerhin wusste Jin ja das er ein kleiner verückter Mann war. Aber das störte ihm nicht. Ruka liebte ihn so wie er war also musste er sich nicht ändern. Das sie abwich machte ihn siegessicher und er musste kurz kichern. "Nagut dann lassen wir uns überraschen. Aber ich schätze auch ein kind wird uns schon unsere Zeit stehlen. Also wirds eh schwierig." Jin küsste se sanft auf ihre backe und kuschelte sich an sie. Umso länger er darüber nachdachte, umso mehr kam in ihm die freude hoch. Es wär wunderbar mit Ihr Kinder zu haben und irgendwann mal eine kleine Familie zu sein. "Naja für mich wären beide Varianten cool. Ein Mädchen würde sicherlich so hübsch werden wie du und würde mich mit stolz erfüllen wenn ihr die Jungs nachsehen und ein Sohn wird von mir sofort Trainiert und geht meinen weg irgendwann weiter. Hauptsache gesund und glücklich. " Jin lächelte und lies Seinen Blick durch as große wohnzimmer schwenken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Di Feb 01, 2011 5:15 pm

Ein Kind? Vielleicht. Solang du es nicht verhätschelst müssen wir uns keine sorgen machen. Aber wehe du fällst mir in den Rücken wenn es um Bestrafungen geht.
Es war ja meistens so. Mutter sagten was und die Väter taten das gegenteil.
Jin würde sicherlich weich werden wenn die Tochter oder der Sohn ihn unschuldig ansahen.
Über seine Vorstellung musste sie etwas lachen.
Ja klar. Jeder Kerl sieht ihr nach und will mit ihr ausgehen. Dann kommt sicherlich der böse Papa zum Vorschein und jagt alle Männer davon. Die Tochter ist böse auf dich und wird dann Tagelang nicht mehr mit dir reden. Der Sohn wird sicherlich nur noch trainieren. Und wehe er schleppt jede Woche ein neues Weib an...
Ruka sollte den kleinen frühzeitig abrichten damit es nicht dazu kommen wird. Sonst würde schnell ein blaues Wunder erleben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   So Feb 06, 2011 12:56 pm

"Ich verhätschel? ne niemals. Wenn dann betuttelst du nur die Kinder. Ich bringe ihnen bei wie man im leben durch kommt. Und wenns um bestrafungen geht lass mich das regeln ich schaff das schon. Du wirst nur weich wenn sie betteln" Jin fing an zu lache nda er es natürlich nicht ernst meinte Er streichelte ihr ein wenig durchs haar und knuddelte sich dauerhaft an sie ran. Auf ihre These machte er kurz einen nachdenklichen gesichtsausdruck. Natürlich sollte es nur spaßhaft wirken als ob er wirklich darüber nach dachte. "Du hast recht für meine Tochter kommt nur der gebildetste und stärkste Ninja aus Konoha in Frage. Nur wer stark ist kann meine Tochter beschützen und mir sie wegnehmen. sonst giebt es kein erbahrmen vor meinem Rasengan" JIn musste anfangen zu lachen, da Ruka Jin darstelle als hätte er nur immer die einen sachen im kopf gehabt. Aber bei genauerer überlegung stimmte es. "Ach naja solange er sich Frisch hält so wie ich geht das in ordnung. Du siehst ja auc hsolche leute haben mal glück. Aber ich bin wohl bestimmt nicht gut als Vater. Es wird bestimmt mal der satz fallen"Dein Vater ist ein perverser"und schon hassen sie mich" Meinte Jin ziemlich nachdenklich. Aber er hatte jetzt keine Zeit mehr. Er musste jetz sein Team holen und am besten gleich mal sehen was sie so konnten. "Okay Schatz ich muss erstmal los meien Genin´s holen. Wir werden auf dem Trainingsplatz sein wenn du nachkommen willst." Jin Gab ihr noch einen Kuss eher er Blitzschnell aus der Tür rannte. "o könnte man frische genins finden. Genau! auf den Trainingsplatz.

tbc Trainingsplatz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   Do Feb 10, 2011 5:50 pm

Ruka hörte ihn aufmerksam zu und kicherte. Die kleine tut mir jetzt schon Leid. Du kannst du nicht einem Jugendlichen oder Kind mit dem Rasengan angreifen. Was soll nur deine Tochter denken? Zwar glaubte sie ihn nicht alles aber es war dennoch lustig.
Er würde sicherlich ein sehr liebevolle Vater sein der später, wenn das Kind auszieht sicherlich ein paar Tränen vergießen würde.
Stimmt doch gar nicht. Du wirst ein toller Vater sein. Und außerdem wissen die kleinen sicherlich nichts über deine Vergangenheit. Mann muss es ihnen ja nicht unter die Nase reiben.
Ich kann dich auch notfalls Läutern gehen.

Die Zeit verging viel zu schnell. Jin musste los und sie sollte auch mal auf den Weg zu der Frau Hokage machen. Immerhin wollte sie besser werden. Und durch rum sitzen würde sie es sicherlich nicht schaffen.
Sie machte ihre Haare noch zurecht, die Jin vorhin schön zerstört hatte und verließ dann auch das Anwesen.

tbc:???
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]   

Nach oben Nach unten
 
Minazuki Anwesen [Jin´s Haus]
Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: RP-Archiv :: Konoha Gakure no Sato :: Wohnviertel-
Gehe zu: