StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Trainingsplatz!

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mi März 23, 2011 7:11 pm

Shun hatte es verstanden gehabt, was Jin von ihn wollte und darüber war natsume froh. Doch langes gerede war nicht drin und das Essen mit dem Sensei, der ausgeben wollte fiel auch flach, da Hikari auftauchte und den Genins von der Mission erzählte ian der sie teilnehmen sollen. Natsume war wieder Feuer und Flamme als er davon hörte und wollte unbedingt mit. Doch seine Verstauchung war noch so das priblem, was aber Hikari schnell aus der Welt schaffte. Jin setzte ihn auf den Boden ab und sie heilte den schwatrzhaarigen. Arrigatou. Sagte er und verbeugte sich leicht vor ihr. Dann wante er sich wieder Jin und Shun zu. Nii-san ich komm auf jeden fall mit. Meinem Knöchel geht es wieder gut. Sagte er mit ruhig Stimme und guckte kurz nach seiner Ausrüstung ob er noch genügend hatte. Doch dies war auch kein Problem, das was er noch hatte würde sicher reichen. Nun wandte er sich seinen Sensei zu. Er verbeugte sich vor ihn. Bis bald. Dan können sie ja noch immer das Essen ausgeben. Meinte er und lief Shun hinterher. Kurz blickte er aber noch zu Aoi die sich ja Abwesen melden wollte. Willst du nicht mitkommen? Ist sicher auch für dich ein gutes Training. Meinte er nur kühl und lief weiter.

OW: Nordtor von Konoha
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mi März 23, 2011 10:02 pm

Aoi sah sich alles weiter mit an mit einen doch nun Lustlosen Blick. Es war kein kalter oder leerer dies hatte sie jetzt erstmal abgestellt solange sie in dieser truppe war. Sie wurde von ihnen nicht als Monster angesehen, also warum sollte sie sich ihnen gegenüber so wie immer verhalten außerdem musste sie mit den dreien eine ganze weile lang auskommen.
Da sie eigentlich erstmal nachhause wollte, überlegte sie kurz.
Das was Hikari mit ihren Haaren gemacht hatte war ihr nicht entgangen und mehrere fiehlen vor ihren Augen, sie pustete diese Weg und sah zur Hokage nach oben.
Sie hatte noch das Glöckchen in der Hand... Nun gut sie packte es erstmal in die tasche und stand dann auf.
Sie verbeugte sich kurz vor der Hokagin, und sah dann nochmal zu Jin.
"Da ich gezwungen werde mitzugehen kann ich wohl nichts dagegen sagen." mit diesen Worten verschwand sie ebenfalls den beiden hinterher.

Tbc: Nordtor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Fr März 25, 2011 1:51 pm

Nagato grinste auf die Worte von Saki vor allem da er es schon öfters gemacht hat. Naja egal "Aye! Vieleicht weil du darauf hoffst das ich es mal nicht mache" kam es von Nagato mit einem grinsen. Als Saki dann auch sagte sie nimmt die 20kg Gewichte musste er etwas lächeln. "Hmm hät ja sein können das du mal etwas leichteres haben wills. Naja aber ich weiß ja das du es schaffst." kam es von dem blonden sie bestätigte den Vorschlag zu den heißen Quellen zu Joggen und machte aufwärm übungen. Auch hat sie ihre Haare zu einen Zopf gebunden "Kawai" dachte sich Nagato. Naja was soll man sagen nur weil er Verheiratet ist kann er nicht erlich zu sich sein? Nun denn Nagato machte so die Gewichte Fest und wollte gerade loslaufen als Saki ihn auf die Schulter klopfte und schon los lief. "Warte!" kam es von ihm und er rannte los um sie einzuholen. Bei ihr angekommen sagte er "Ich hoffe wir bekommen eine richtige Mission. Nicht wieder Grenzen checken oder so mal was anspruchsvolles damit ich mit meinen Elite-Team los kann." nach den letzten Worten zwinkerte er Saki zu. Ja Saki gehört zu Nagatos Elite Truppe. Wieso?`Nun ganz einfach immerhin verstehen die beiden sich und jeder weiß über den anderen bescheit. Und da Saki ein Senju ist weiß Nagato das ihre Jutsus auch kraftvoll sind. Ja so war es außerdem besteht Nagatos Team meist nur aus 3-4 Man weil er zu große Teams hasst. Ja er hasste es da er so seine eigene Theorie hat wie man vorgehen muss. Jedoch muss man dem Hohergestellten immer recht geben was die Teams angeht oder eher die größe. Nunja aber nichts desto trotz ging es jetzt auf die Straßen von Konoha.

tbc.---> Straßen von Konoha
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mi März 30, 2011 12:53 pm

Jin sah glücklich seinen Schülern nach. Es war erstaunlich wie ein Team, was unterschiedlicher garnicht sein konnte, allen Mut zusammen nahm, um so den Sieg zu erreichen. Es wr Unglaublich. Mit diesem Team wird es Nie Probleme geben, da war er sich sicher. Vielleicht im zusammen leben aber wenns drauf ankommt, war jeder für den anderen da. Als er gerade nach Hause wollte kam ein kleiner Falke geflogen, Ein Botschafter. Er Nahm den Zettel vom Vogel und las ihn. Eine Mission, ein kleiner Nuke nin wird wohl eingesperrt werden. Als er sich die Mitglieder des Teams Durchlaß erstaunte er als er den Namen seiner Heißgeliebten Ruka las. Und der 3. Im Bund war Ein Uchiha. Das konnte sicherlich spannend werden. So schlenderte Jin gemütlich in Richtung Tor.

OW: Tor von Konoha
[ich hoffe mit dem Falken gehts in ordnung]
Nach oben Nach unten
Hikari no Tsuki
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
avatar

Anzahl der Beiträge : 822

=Charakterdaten=
Infos: Hinkètsu Nutzer/Ausdauer-Überlebenskampf/Medicnin
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Minari stalken.

BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 09, 2011 1:17 pm

Hikaris Doppelgänger schritt gemütlich über den trockenen boden des Trainingsplatzes. Die Erde war noch immer spröde da es lange nicht geregnet hatte und auch die bäume ließen ihre stolzen Wipfel etwas hängen. Genau heute an diesem sonnig warmen Tag sollte sichd as Schicksal für 3 Genin für immer verändern da heute ihr großer Tag gekommen war. Hikari hatte zwar ein paar Kritiker überzeugen müssen aber schleißlich hatte man ihr ein eigenes Team übertragen. für die hübsche juge Frau war dies eins chöner Ausgleich für ihren sonst so tristen Arbeitsalltag. Ihr bunter Kimono flatterte leicht im Wind der ihr nebenbei auch noch etwas die Haare zerzauste aber das störte sie nicht da die kühle briese recht angeehm war. Man konnte sich vieleicht nicht vorstellend as diese auf dene rsten blick etwas zierliche frau der Hokage war aber hikariw ar der Meinung das die wahre Stärke innen steckte und nicht am äußeren fest zu machen war. Wenn sie einmal aufdrehte blieb kein stein auf denanderen geschweige denn ihre Gegner würdenw as zu lachen haben. Im Grunde genommen liebte sie Kämpfe über alles doch leider hielt ihr Amtals Kage diese Leidenschaft stark im Zaum. Zudemw ar da noch ihr freund der nicht wollte das sie sich Gefahren aussetze. Dabei war sie eigentlich das am besten geschütze Wesen hier dank ihrem Partner Saphir samt ihren Medictechniken. zumal sie ihr Kekkei Gnkai ja auch noch hatte. Die lilahaarige seufzte unverholen, neigte kurz den Oberkörper ums ich zu strecken ehe sie ind er mitte des trainigsplatzes ankam. Dieser wurde markiert durch 3 große Felsen auf eine vond enen sich Hikari prompt setze. So saß sie nun da auf warmen Stein, ließ ihre Beine frei baumeln und erfreute sich mit ihren goldenen augen am klaren Himmel. Saphir hätte sichsicher gefreut hier draußens ein zu dürfen aber leider zwang ihr anderer Doppelgänger ihm garde eine mehr als undankbare mission auf. Da nun die Fronten geklärt waren im Lokal konte Hikari sich ganz auf ihr neues Team konzentreiren, von dem sie zugegeben schons ehr angetan war.

_________________
melancholische Worte || temperamentvolle Taten || einsame Gedanken


To do List:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 09, 2011 1:36 pm

cf:Straßen von Konoha

Daisuke lief gemütlich und pfeifend ducht die gegend zum trainingsplatz.Die Vögel zwitscherten während er flötete.Es war toll.die Sonne prallte auf seinen Körper und sein Stirnband glänzte.Mann konnte das Symbol deutlich sehen das Symbol Konohagakures.Er grinste und schritt unj weiter und weiter voran und dachte dabei Wer ist woll unser Sensei und wer sind meine Kamaraden ich bin so aufgeregt''Er grinste und sah aus der Ferne während er immer näher zum trainingsplatz kamm eine Frau sie saß auf einem Stein.Er grinste und lief Tapfer voran zu dieser Frau.Mit Händen in denn Hosentaschen kamm er ihr immer näher.Erst jetzt bemerkte er das es die Hokage war er sah sie jetzt wieder so an als sei sie sein Größter schatz aber sicher würde sie Wissen das sie nur sein Vorbild war.Er lächelte und lehnte sich an einen Baumstamm und sagte zu der Frau ''Erhrenwehrte Hokage sind sie unser als mein Sensei''Daisuke lächelte freudig was normal keine im Hatake Clan tat aber er war nun mal anders nur im Kampf war er ein echter Hatake vom Charakter eher nicht.Er wollte unbedingt seine Kamaraden kennen lernen das er leicht zappelte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 09, 2011 3:00 pm

[kommt von: Nara-Anwesen]

Es war ein vielversprechender Tag gewesen, so hatte Haruto zumindest heute morgen noch gedacht. Doch die Vergangenheitsform ist sehr bewusst gewählt, er war es gewesen. Haruto hatte sich relativ früh zu Bett gelegt und war am Morgen von den ersten Sonnenstrahlen aus dem Schlaf gekitzelt worden, alles um ihn herum war ruhig gewesen und er war noch schlaftrunken im Bett liegen geblieben, eben genau so wie ein vielversprechender Tag anfangen musste, doch dann ereignete sich das, was die allermeisten dieser vielversprechenden Tage schon sehr früh erschütterte: "HARUTO!!! Steh auf!" Die Stimme seiner Mutter zerriss die Stille und im Bett hatte der Junge noch die Augen verdreht, als seine Mutter dann auch schon in sein Zimmer geplatzt gekommen war. "Los! Los jetzt! Steh auf!" Sie wirkte aufgeregt, so wie sie es immer war, wenn etwaige Nachrichten für ihren Sohn eingetroffen waren. Doch seit dem Aufruf zur Eichhörnchenmission, hatte sie keinen dieser Ausbrüche mehr gehabt und Haruto hatte gemütlich ausschlafen können. Doch nun war sie Feuer und Flamme, denn ein Brief für Haruto war eingetroffen und das Postgeheimnis missachtend, wie Mütter das nunmal meistens tun, musste sie den Brief schon gelesen haben, so geladen wie sie war. Sie hielt ihrem Jungen die Schriftrolle hin und er nahm sie entgegen, wenngleich er dabei eher leicht angeekelt als hochmotiviert wirkte. Diese Schriftrolle enthielt Arbeit für ihn, dass wusste er gleich, sonst würde sich seine Mutter nicht so freuen. Er öffnete sie und las die ihm unbekannte Handschrift auf dem Papier:
Haruto Nara,
begib dich zur Mittagszeit zum Trainingsplatz Konohagakures,
ich erwarte dich bei den Drei Felsen.
Dein Sensei

Das erklärte die Aufregung seiner Mutter, seit Haruto zum Genin ernannt worden war, hatte sie gemeint, es ginge doch nicht, dass er jetzt nichts mehr tun würde und dass er doch zusehen sollte, dass man ihn in ein Team einteilen möge. Nun war also offensichtlich genau dies geschehen und unter dem Nachdruck seiner Mutter, verließ der junge Shinobi das Haus pünktlich um zum Trainingsplatz zu gehen.

Dort angekommen, war es ihm fast schon zu heiß, vor allem für jegliche Aktivität die über spazieren hinausging. Sein blauer Mantel flatterte in der leichten Brise schwach und umspielte wenn der Wind einmal nachließ seine Schenkel. Das blonde Haar strich er sich von Zeit zu Zeit aus dem Gesicht und sah sich nach den im Brief besagten Drei Felsen um. Alsbald erblickte er sie und die Silhouetten zweier Menschen, er war also scheinbar richtig und auch nicht der erste der hier auftauchte. Zielstrebig ging er auf die beiden Personen zu und erkannte sie als er noch gut 30m von ihnen entfernt war. Das eine war ein Junge der ein Stück jünger war als er selbst und den er damals ein paar Mal an der Akademie gesehen hatte, viel hatte er nie über ihn herausgefunden, auch wenn ihn doch eine gewisse Aura umgab, von der Haruto nicht sagen konnte ob sie ihn faszinierte oder ihn abstieß. Doch als er die junge Frau erkannte die dort auf dem Felsen saß stutzte er ein wenig, verzog seine Miene aber nur unmerklich: Es war die Hokage. ~Hmm... vielleicht wurde der Sensei kurzfristig auf eine Mission geschickt und sie teilt uns jetzt mit, dass der Termin verlegt wurde. Dann bin ich den ganzen hierher umsonst gelaufen, wie lästig... aber so ist das nunmal, das Dorf hat Vorrang vor so etwas trivialem wie dem Bekanntmachen von Sensei und Schülern. Aber dann hab' ich vielleicht den Rest des Tages frei, mal sehen, was sie uns zu sagen hat.~ Haruto trat zu den Beiden schon anwesenden und verneigte sich vor Hikari. "Guten Tag, Hokage-sama. Ich wurde von meinem neuen Sensei hierherbestellt, musstet ihr ihn oder sie auf eine Mission entschicken oder was verschafft uns einfachen Genin die Ehre? Der Sensei ist doch hoffentlich nicht erkrankt", sprach er die junge Frau betont höflich an, denn er empfand, dass es nur angemessen war, der Hokage mit höchstem Respekt gegenüberzutreten. Gleich würde sie ihn sicher aufklären, was nun mit dem Sensei los war und vielleicht auch, wer denn der andere Junge hier war, der offensichtlich die selbe Nachricht wie Haruto bekommen hatte. Der junge Nara war gespannt darauf, was sie sagen würde, doch blieb er sehr ruhig und ließ sich nicht aus seiner inneren Ruhe bringen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 09, 2011 7:12 pm

[kommt vom Uchiha Viertel]

Wie jeden Morgen hatte Kaoru bereits beizeiten am Frühstückstisch gesessen und für sich selbst in Gedanken einen Tagesplan erstellt. Seit Wochen warte er schon bereits auf eine neue Etappe, die er nehmen konnte, doch bisher war er noch nicht wieder in ein Team übernommen worden und lediglich diese Eichhörnchenmission hatte ihn daran erinnert, bereits ein Jahr für sein schönes Land zu dienen. Natürlich hatte er die Zeit genutzt, um hart zu trainieren und um an seinen Genjutsus und Waffentechniken zu feilen, aber dennoch fühlte er sich wie in einem Trott gefangen. Manchmal glaubte er sogar, kein Team wolle ihn mehr haben und er würde wohl ewig warten. Allerdings wurde der junge Uchiha eines Besseren belehrt, als sein Vater die Küche nach seiner "Nachtschicht" betrat und ihm nach seiner Begrüßung einen Brief vor den Teller legte. Ohne weitere Worte öffnete er den Umschlag sachte und zog ein schönes Blatt Papier hevor, auf welchem stand: Kaoru Uchiha, begib dich zur Mittagszeit zum Trainingsplatz Konohagakures,ich erwarte dich bei den Drei Felsen.
Dein Sensei

Endlich! Darauf hatte er gewartet! Nun würde es endlich weitergehen! Das Warten und der Zeitvertreib hatten ein Ende! Wissend schenkte sein Vater ihm ein Lächeln, wuschelte ihm durchs lange Haar und sah belustigt zu, wie sein ältester Sohn sofort den letzten Bissen zu sich nahm, sein Geschirr in die Spüle räumte und sich eilend auf den Weg machte, um noch einmal seine Fähigkeiten zu überprüfen. Das er in seiner Eile fast seine kleine, verschlafene Schwester umnietete, interessierte ihn wenig.

Pünktlich zum vereinbarten Termin traf der Schwarzhaarige aus dem Wald beim Trainingsplatz ein, fand auch schnell die drei Felsen, aber um die Lage vorerst zu überblicken, ließ er sich verdeckt vom dichten Blättergestrüpp auf einem Baum nieder und sah hinab. Auf einem der Felsen saß wohlweißlich die Hokage, die er sofort erkannte, da er ja gewissermaßen mit ihr verwandt war, beziehungsweise war sie die Mutter seines Cousins Shun. Des weiteren entdeckte er einen blonden Jungen dessen Stirnband ihm entgegenfunkelte und dann, ein Hoch auf das Schicksal, den blonden Nara. Wenn er also eins und eins richtig zusamenzählte, mussten sie wohl seine neuen Kameraden sein, aber was machte die Hokage hier? Wollte sie ihnen mitteilen, dass ihr Sensei heute doch keine Zeit für sie hatte? Nun, um das genauer ergründen zu können, sprang er leichtfüßig von seinem Ast, ließ seinen Kimono etwas in der leichten Brise aufwehen und landete neben dem Nara, verbeugte sich demütig vor dem Oberhaupt des Dorfes. Da sein Nebenmann gerade schon die Fakten auf den Tisch gelegt hatte, beließ Kaoru es auch sogleich dabei, groß etwas verlauten zu lassen und flüsterte einfach ein Es ist mir eine Ehre Euch zu treffen, Hokage-sama.
Was er von all dem halten sollte, wusste er noch nicht genau, allerdings wollte er abwarten, was nun herauskommen würde. Und das er auf seine zukünftigen Kameraden wohl keinen sofort liebenswürdigen Eindruck machte, war ihm bewusst, aber ändern konnte er es nicht. Solange sie gut zusammenarbeiten würden, war es doch in Ordnung, wenn er nicht der gesprächigste und offenste war, oder?
Nach oben Nach unten
Hikari no Tsuki
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
avatar

Anzahl der Beiträge : 822

=Charakterdaten=
Infos: Hinkètsu Nutzer/Ausdauer-Überlebenskampf/Medicnin
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Minari stalken.

BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Di Mai 10, 2011 2:32 pm

Hikari genoß die wamrnen Sonnenstrahlen die sanft auf ihr Gesicht vielen und dazu neigten ihre Nase zu kitzeln. Es war eine ruhige Idylle inmitten der Mittagshitze sie war nur frohd as ein leichetr Wind wehte um wenigstens etwas für Abkühlung zu sorgen. sie hatte weder Eile noch Stress ja selbst Nervosität konnte man bei ihr nicht erkennen da sie als Kage ja wusste wer ihr Team sein würde. Alelrdings fragte sich hikari wirklich wo die jungs garde blieben denn es war längst Zeit oder wollten sie etwa provozierend as sie einen Hitzschlag bekam? die junge Frau lächelte etwas verschmitzt ehe sie die Beine etwas anzog um sich auf den Felsen zu stellen. Die plötzlich aufkommende Windböe erfasste ihr langes Haar um es ungädig umher zu peitschen, dies löste bei Hikari alelrdings ein leises Fluchen aus da sie nun kaum etwas sah. Ergo startete die Hokage den versuch ihre wilde mähne wieder zu bändigen und jux in diesem Moment erblickte sie einen blondhaarigen Jungen mit breitem Grinsen der garde munter auf sie zu kam. Hikari seufzte weil sie der Meinung war garde den bestmöglichen Eindruck gemahct zu haben, schob sich ihre zotteln zurück auf den Rücken und sprang dann elegant von ihrem hohen Punkt runter um die Anköämmlinge zu begrüßen. Ein paar Meter entfernt traf derweil Teamkamerad Nummer 2 ein, er wirkte etwas reservierter und war gardezu überhöflich zu Hikari so wie er sich da gekonnt verbeugte. Auch dieser hatte blonde Haare wie die lilahaarige interessiert fest stellen musste also schwieg sie sich noch etwas aus schenkte aber beiden ein warmes Lächeln. Kurze zeit später landete schließlich auch nummer 3 bei ihnen, elegant und elichtfüßig verbeugte sich Kaoru mit wehendem Kimono vor ihr ehe suie auch schon gegrüßt wurde. Nun war es an der Zeit auf die Fragen zu antworten mit den die Genin sie eben gelöchert hatten denn nochmehr wollte sie diese nicht auf die Folter spannen. Willkommen ihr drei auf dem Trainingsplatz es war ein langer Weg bis zum Genin und nun werde ich es sein der auch auch weiterhin begleiten wird. Mein Name ist Hikari no Tsuki und ja ihr wisst es bereits ich habe derzeit das amt des Hokage inne. Jedoch wurde mir gestattet ein Team zu übernehmen und somit bin ich euer neuer Sensei. Ich würde gern mit einer kleinen Begrüßung untereiander beginnen wobei es schön wäre wenn ihr euch einander vorstellt. Die junge Frau neigte ihr Haupt ehe sich auch der oberkörper nach vorn beugte um ihr neues Team mit eiener würdevollen Verbeugung zu begrüßen. Hikari freute sich ungemein über die drei waren sie doch endlich etwas was sie allein beschützen konnte. Ein paar Menschen mehr in ihrem Leben zud enen sie Vetrrauen aufbauen konnte.

_________________
melancholische Worte || temperamentvolle Taten || einsame Gedanken


To do List:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Di Mai 10, 2011 2:44 pm

Daisuke sah zu einem Junge der grade heran geeilt kamm.Er war fasst genauso alt wie er und hatte auch blonde Haare.Daisuke grinste leicht.Doch auch fand er es merkwürdig das der Junge so gelangweilt aussah.Aber das war ihm in diesem moment egal.Er lächelte nur und blickte in die Sonne.Es war ein schöner Tag.Warscheinlich könnte er heute sein können beweisen.Sichtlich gelassen und Ruhig stellte er sich hin wie es sich für einen Hatake gehörte.Im nächsten moment tauchte ein anderer Junge auf dieser hatte schwarze Haare und trug das Uchiha Wappen.Daisuke sah in an und dachte mit einem etwas finsterin blick Schon wieder so ein angeber von uchiha wieso müssen die immer so auf cool tun ich werde ihm zeigen wie stark ein uchiha ist''Fasst alle der drei Jungen stellten die gleichen fragen wer war ihr Sensei und was werden sich als nächstes machen.Doch dieses beantwortete sich von selbst.Die Hokage meinte das sie nun die Team Führerin sein wird.Weil es ihr erlaubt wurde.Sie meinte auch das sie sich vorstellen sollten.Daisuke lächelte bloss und hatte seine Hände wie immer in der Hosentasche und sagte dann gelassen wie ein Hatake es tun würde ''ich bin Daisuke Hatake 12 Jahre und habe die Akademie mit dem Ruf eines Genies abgeschlossen ich habe Hobbys aber erzähle sie nicht auch esse ich gerne sachen aber das ist zu langweilig für euch ausserdem gehöre ich zu dem bekannten Hatakje Clan''Er lächelte und hohlte dann seine linke Hand aus seiner Hosentasche und kratzte sich am Kopf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Di Mai 10, 2011 3:08 pm

War das gerade wirklich ihr Ernst? Einen Moment lang stand Haruto recht fassungslos da, als Hikari ihnen eröffnete, sie, die Hokage, sei von non an ihr Sensei. Doch der Nara fing sich recht schnell und plötzlich ergab es Sinn. ~Deshalb war die Alte heute also so aufgeregt als sie mich aus dem Bett geschmissen hat.. es war also Hikari-senseis Schrift auf dem Pergament und das hat der Drachen wohl erkannt.~ Er legte den Kopf in den Nacken und drehte ihn nach links und rechts wobei es leicht knackte, als er seinen Kopf wieder Hikari, Daisuke und dem dazugestoßenen Kaoru zuwand, wirkte er wieder gefasst und ruhig. ~Die Hokage also, na das kann was werden. Das Training wird garantiert nicht leicht, wenn sie der Sensei ist... wie lästig~ Sein blondes Haar wurde vom Wind verweht und er sah seinem Schatten dabei zu wie er ihm nacheiferte, während Hikari sprach, sie sollten einander also vorstellen und der andere Junge folgte dieser Aufforderung auch sogleich. ~Ein Hatake also.. und Kaoru kommt aus dem Uchiha-Clan... zwei Sprösslinge der berühmten Clans Konohas, die die immer am eifrigsten an allem Teil haben... Herr, warum tust du mir das nur an?! Ich wollte doch nur ein ganz normaler Ninja werden...~
Als Daisuke geendet hatte, war es nun wohl an der Zeit für Haruto sich vorzustellen, und wenn auch ein klein wenig widerwillig tat er dies. "Haruto Nara, 14 Jahre alt. Ich weiß zwar nicht, was es zur Sache tut, aber meine Hobbies sind Schach spielen und die Wolken beobachten. Dass ich zum Nara Clan gehöre sollte jeder Dummkopf aus meinem Namen heraushören können", er gähnte. [/color=royalblue]"Nunja, wir werden einander wohl noch besser kennen lernen. Kaoru-kun, du bist dran"[/color] , leitete er zu dem jungen Uchiha über, der sich nun auch noch vorstellen sollte und wer nicht ganz auf den Kopf gefallen war, der konnte sich jetzt wohl denken, dass Haruto den Uchiha schon kannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Di Mai 10, 2011 5:29 pm

Nach der Eröffnung der Hokage, dass sie nun den Posten als Sensei inne hätte für diese drei Jungen, riss Kaoru etwas mehr seine großen, dunklen Augen auf, wirkte etwas überrascht, aber ansonsten zeigte sich keine große Regung bei ihm. Dafür war er in seinem Inneren umso aufgeregter, sein Wunsch nach neuen Taten war erfüllt worden und das gleich noch auf solch eine Art! Das ist unglaublich! Die Hokage höchstpersönlich wird mich trainieren, ich werde in den Genuss eines wirklich guten Trainings kommen! Ja, dem jungen Uchiha wurder die größte Ehre zuteil, die er sich vorstellen konnte und ganz gleich ob man ihm das durch seine kühle Mauer ansah oder nicht, ihn juckte es schon jetzt unheimlich in den Fingern. Am liebsten hätte er sofort mit dem Training begonnen, selbst wenn er nur wenige Minuten zuvor damit aufgehört hatte, doch Hikari-sensei hatte andere Dinge geplant. Sie wollte, dass sich ihre Zöglinge untereinander vorstellten und bevor er selbst kurz sein Profil erläuterte, hörte er sich die Vorstellungen der beiden anderen Jungen an. Der eine Blonde entstammte dem Hatake-Clan, wie er herausfand, also war er wohl ein Verwandter des ehemaligen Schülers seines Vaters. Ein Hatake also...naja, bei ihm kann man sich wenigstens sicher sein, dass er Missionen und Trainingspläne ernst nimmt... Mit einem leichten Seitenblick musterte er Daisuke kurz und hoffte, dass sein erster Eindruck ihn trügte und er nicht so nervig war, wie er ihn eben noch empfand. Wie er feststellte, hatte wohl Haruto, der bereits bekannte Blonde, eine ähnliche Meinung wie er, da er sarkastisch auf Daisukes Vorstellung anspielte. Gut, dann war er wohl nicht ganz allein. So wie sich das anhört, ist er ein Paradebeispiel aus seinem Clan...hoffentlich leidet das Training nicht darunter. Aber naja, bei der Mission neulich hat er eigentlich bewiesen, dass er sehr kampffähig ist, also sollte das vielleicht doch kein so großes Probleme werden. Zumal er wohl ziemlich intelligent ist..., dachte sich Kaoru, als er auch den Nara musterte und strich sich eine lange Strähne zurecht, bevor nun auch er zum sprechen ansetzte, da Haruto ihn ja sogar namentlich dazu aufgefordert hatte. Wie schon bei der Eichhörnchenmission klang seine Stimme leicht rau und tief für sein Alter, kein Wunder, wie man sie so selten nutzte. Zudem hatte sie wieder diesen emotionslosen, leicht kühlen Klang, wirkte fast teilnahmslos, obwohl dem eigentlich gar nicht so war. Doch wer konnte schon in Köpfe schauen und vor allem: Wer konnte ihn schon verstehen?
Mein Name ist Kaoru Uchiha, ich bin 13 Jahre alt und halte bereits seit einem Jahr den Rang eines Genin inne. Vorher war ich Mitglied eines anderen Teams, doch mein ehemaliger Sensei hielt es für besser, mich wegen interner Differenzen auszuwechseln. Besondere Hobbies habe ich nicht, es sei denn, man zählt trainieren als solches. Damit beendete er seine persönliche Vorstellung und hatte fast mehr geredet, als er manchmal in einer Woche zusammen bekam. Gut, nun war eigentlich nur zu hoffen, dass es diesmal funktionieren würde und er mit diesem neuen Team klar kam. Aber es musste einfach klappen, immerhin hatte er die Chance, bei der Hokage zu lernen und diese ließ er sich sicher nicht entgehen. Und außerdem, wenn er so darüber nachdachte, war es vielleicht sogar angenehm, mit einem Nara und einem Hatake zusammen zu arbeiten. Bis jetzt hatte er auf jeden Fall noch nicht das großspurige Argument "Ich werde mal die beste Ninja aller Zeiten und Hokage" gehört.
Nach oben Nach unten
Hikari no Tsuki
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
avatar

Anzahl der Beiträge : 822

=Charakterdaten=
Infos: Hinkètsu Nutzer/Ausdauer-Überlebenskampf/Medicnin
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Minari stalken.

BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Do Mai 12, 2011 6:08 pm

Nach dieser Verbeugung zog es Hikari vor sich wieder aufzu richten, ihre arme verschränkte die junge Frau gelassen ineiander ehe sich ihr warmer Blick auf die drei Genin richtete. Sie war schon ziemlcih gespanntd arauf zu erfahren wie jeder einzelne sow ar und wollte im Anschluss auche wtas über sich erzählen damit sichd as Team näher kam. Doch dies sollte sichs chwerer gestalten als zu anfang gedacht. Der Blick von Daisuke wurde sogleich finster als er Kaorus Ankunft bemerkte, zumals eine Hände mal wieder ind en Hosentaschen steckten. Doch die Anfänglcihe spannungs chien einer Gleichgültigkeit zuw eichen denn Daisuke hatte im Nu sein Lächeln wieder und fing auch gleich als erstes mit dem Vorstellen an. Was Hikari nur etwas irritierte war das er sich gleich als Genie bezeichnete, auf den Punkt mit den Hobbys gar nicht erst einging und schon gar nicht sagen wollte was sein Lieblingsessens ei. Na toll wie sollte sie sichdann bitte ein Bild über ihren Zuwachs machen wenn dieser ncihts von sich preis gab? Die junge Frau seufzte resigniert ehe sie ihr Augenmerk auf den Jungen richtete. Daisuke ich kann ja verstehen das du Fremden nicht allzu viel über diche rzählen willst. Nur wie soll ich denn wissen wo wir zum essen hingehen, ich lade euch natürlich ein, wenn du nichts von dir erzählst? über vorlieben oder Abneigungen? Mit einem erneuten Seufzen wandte sich Hikari erst einmal von dem blonden Jungen ab um sich Blondie Nummer 2 zu widmen. Der arme Nara schien im ersten Moment erst einmal ziemlich erschrocken oder gar verwirrt zus ein als er erfuhr wer sein Sensei wurde. Hätte ich seiner Ka san vieleicht lieber einen unauffälligeren Brief zukommen lassen sollen? Haruto jedenfalls schien ncihts davon gewusst zu habenw as ihn erwartet. Die hokage schaute ewtas skeptisch drein ehe sie sich einfachs chulter zuckend durchdas Haar wuschelte. Egal momentan konnte sie eh nichtsdaran ändern alsow artete sie bis das kleine Genie mit dem Motivationsproblem mit seiner Vorstellung loslegte. Natürlich begleitet von Hikaris wachsamen Blick. Kaum warens eine äußerst kurzen aussagen vorrüber entfuhr Hikari abermals ein seufzen. Danke sehr Haru chan das war jetzt sehr.......teifgründig. Was sollte mand azu halt sagen? Er war ein naradas sagte alles aus. So wie es schien würde die junge Frau noch ihre liebe Freude mit diesem kuriosen Team haben aber im Gegensatz zu ihrem Sohn und dessen engstem, freund mit ihrem Bruderkomplex war dies hier noch gar nichts. Von allen Anwesenden kannte Hikari wohl Kaoru am besten den zeirlcihen Jungen hatte sie schond es öfteren mal im clananwesen gesehen und auch ein paar Wörter mit ihm gewechselt. Da haruto ja so einen nahtloses Übergang geschaffen hatte nahm Hikari nun dens chwarzhaarigen ins Kreuzverhör. Aber schon kurz darauf hätte Hikari am liebsten ihren Kopf gegen den nächstbesten Felsen gedonnert. Kaoru war überraschenderweise ein Paradebeispiel eines Uhcihas. Ohne großartige emotionen, das Inneleben gut verschanzt himter ner Betonmauer und vor allem keine anderen Hobbys als trainieren. Während sich Hikari innerlich leicht an den Kopf griff und sich fragte wie sie nur in sowasrein geraten konnte, schaltete ihr Äußeres automatisch in den Lächelmodus um. Gut dann sage ich auch noch ein paar Sätze zu meiner Person. Über mein alter schweige ich mich aus und wer fragt ist tot oder bekommt Strafarbeit.^^ Meine hobbys sind. experimenteiren, Kräuter sammeln. das Gebietd er Medizin weiter erforschen, neue Gifte testen und das tue ich meist an mir selbst, Sake trinken, kochen und backen aber auch trainieren. Ich habe eine Starke abneigung gegen Mobbing, Missachtung des Lebens, Ignoranz und vor allem gegen sinnloses Streiten untereinader. Ich kann euch die beherrschung des Raiton, nahezu perfekten Umgang mit der Chakrakontrolle, Mwedictechniken, Umgang mit Giften und deren Heilung als auch diverse Überlebenstechniken beibringen. Ihr seht also ich kann euch viel lehren wenn ihr euch entsprechenanstregt. Somit hatte ihnen Hikari wohl einen kleinen Vorgeschmack auf ihr können aber auch was sie ihnen lehren könnte.

_________________
melancholische Worte || temperamentvolle Taten || einsame Gedanken


To do List:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Fr Mai 13, 2011 3:06 pm

Daisuke startte denn Uchiha an und wendete dann seinen lässigen und Ruhigen blich dem Nara jungen Namens Haruto zu.Er lächelte und dachte dabei mit einen kurzen starren blick auf dem Gesicht Aha ein Nara also das wird bestimmt witzig vorallem da unser Team von der Hokage angeführt wird.Aber ich muss auf passen das ich ich mich bei denn Missionen an die regeln halte auch wird der Uchiha tipp hoffentlich keine Probleme machenEr blicktte zu seiner Sensei Hokage und antwortete ihr auf ihre frage das sie wissen wollte was er mag und was nicht.Daisuke sagte mit einem ruhigen und gelassen Ton und mit Händen in den Taschen ''Okey wenn sie es unbedingt wissen wollen ich mag ruhige und stille plätze in der Natur auch mag ich es dort zu entspannen mit Freunden oder zu trainieren.Ich mag hilfsbereite Menschen und ich liebe es bei Regen draussen zu sein da er sehr schön ist.Was ich nicht mag sind unfreundliche Menschen und wenn sich Jemand Kindisch benimmt auch hasse ich es wenn sich jemand nicht an Regeln hält oder seine Freunde ihm stich lässt das was ach mein lieblings essen ich habe keins da ich alles gerne esse''Daisuke sah dann kurz zu seinen Kamaraden un dblickte dann wieder zu seinem Sensei er sagte nix mehr sonder standt Ruhig und gelassen da und fragte sichb was sie als näöchstes tun würden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Fr Mai 13, 2011 4:37 pm

Kaorus und Daisukes Aussagen machten den Tag nicht gerade besser, ganz im Gegenteil, in Haruto kam gerade sogar ein Bedürfnis auf sich mit der Hand an den Kopf zu fahren, doch widerstand er diesem aus Gründen der Höflichkeit und der unangenehmen Fragen die dann gestellt werden würden. ~Warum um alles inder Welt? Einer wäre doch schon zu viel gewesen, aber ZWEI?! Womit hab' ich das denn verdient, zwei dieser kranken Trainingsfreaks auf einmal abzubekommen... ich werde sterben..~ Er stand recht ruhig da und wartete darauf, dass jemand etwas tun würde, was hoffentlich nicht anstrengend war, doch so wie er die Anwesenden hier einschätzte, standen seine Chancen schlecht. Nach seinen beiden Mit-Genin schien ja nichts über Training zu gehen und bei der Hokage als Sensei erwartete er auch keine Kuscheltour, doch das Angebot Medicjutsus und Gifteinsatz zu erlernen schien verlockend. "Nun, Ho.. Hikari-sensei, was habt ihr für uns geplant, wenn ich fragen darf?" Es fiel ihm noch etwas schwer sie nicht mit Hokage-sama anzusprechen, doch das würde sich schon noch irgendwann legen, sofern er nicht vorher an Erschöpfung starb, worum er bei seinen Teamkameraden wirklich Angst hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Fr Mai 13, 2011 8:24 pm

Auf Wunsch der frisch gebackenen Sensei hatte Daisuke noch etwas mehr von sich preis gegeben und Kaoru lauschte dessen Worten, war aber nicht merklich überrascht. Wohl war nicht nur Haruto ein typischer Nara, sondern auch der Jüngste im Team ein waschechter Hatake - abgesehen von dem leichten Tick, etwas besserwisserisch rüberzukommen. Es war zudem auch wenigstens ein wenig erfreulich, dass der Hatake einiges mit ihm gemeinsam zu haben schien was die Hoffnung bestärkte, dass es so schlimm vielleicht gar nicht werden würde. Beim weiteren Zuhören fielen dem Schwarzhaarigen aber noch weitere Dinge auf, zum Beispiel ging Hikari-sensei, wenn auch zum Teil kurz, auf die Aussagen der anderen beiden ein, während er zu seiner nichts erwiderte. Eventuell lag es ja daran, dass sie genügend Uchihas um sich hatte, um deren Charakterbild zu kennen, vielleicht war er aber auch einfach zu typisch oder gar für einen Schüler zu unmöglich gewesen. Wie dem auch sei, man ließ ihm keine großartige Zeit, um über derarige Sachverhalte zu sinnieren, eher erzählte die Hokage über sich, erklärte zusammengefasst, was sie ihnen alles lehren konnte und war für Kompetenzen sie als Sensei mitbrachte. Zugegeben, damit musste man einfach zufrieden sein! Das wird das beste Training, dass ich mir hätte erhoffen können!, dachte der junge Uchiha sich dann mit einem innerlichen Schmunzeln und sah dann wieder zu Haruto, als dieser eine Frage an sie stellte. Er wollte wohl genauere Fakten einholen und ihn darin unterstützend, sah er ebenfalls abwartend zu Hikari-sensei.
Nach oben Nach unten
Hikari no Tsuki
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
avatar

Anzahl der Beiträge : 822

=Charakterdaten=
Infos: Hinkètsu Nutzer/Ausdauer-Überlebenskampf/Medicnin
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Minari stalken.

BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   So Mai 15, 2011 7:21 am

Nun da sie sich alle mehr oder weniger kannten schien es an der Zeit zu sein sich einen Überblick über den Leitsungstand der Genin zu verschaffen. Hiakriw ar zwar frohd as Daisuke sich doch etwas öffnete und nahm dies auch zur Kenntnis aber sie waren ja nicht nur zum quatschen hier. mit einem Lächelndas allen dreien galt, griff die junge Frau in die Tasche um ein Haarband hervor zu ziehen. Mit egschichten Griffen band sie sich ihre langen zotteln zusammen damit sie ihr Vorhaben nicht beeinflussten. Schließlich schlüpfte Hikari auch aus ihrem schlönen Kimono der kruzerhand auf den warmen steinen landete und dort verbleiben sollte. Die junge Frau trug nun ihre eigentlcihe Kampfkleidung, das Outfit wirkte zum einen zwar rehct sexy aber zum anderen versprach es garde das was Hikari auch wirklich brauchte. sie strahlte noch immer die Ruhe in Person aus auch wenn ihre rechte Hand lässig an ihre Hüfte wanderte und dort verblieb. Ihre goldenen Augen ruhten nun auf den Genin um diese mit einem prüfenden Blick zu mustern. Also da die Glöckchen langsam Standart unter den Jounin werden, machen wir sie nicht. Stattdessen führen wir einen Trainingskampf unter realen Bedingungen damit ich sehen kann wo die stärken, Schwächen aber auch die Prbleme bei jedem einzelnen liegen. Für mich ist wichtig zu wissen was jeder von euch an Fähigkeiten,. Wissen oder gar Erfahruzngen mitbringt und wie ihr mit Stressituationen umgeht. In der Tat ich fasse euch nicht mit Samthandschuhen an sondern bringe euch die Gefahr des Shinobielebens näher. Denn nur wenn man auch weiß was auf einen zukommen kann, ist die richtige Reaktion machbar. So ich werde mein Level einem normalen jounin anpassen damit es fair bleibt und ihr habt die Aufgabe mich zu verletzen. Im realen Leben werdet ihr ständig kämpfen müssen und oftmals sogar gegen ehemalige Freunde. Deswegen gewöhne ich euch zuerst an wie es sich anfühlt wenn Waffen durch die Haut dringen, den Geruch und das sehen von Blut aber auch der Kampf im Team oder einzeln. Wie ihr diese aufgabe löst liegt bei euch jeder soll so handeln wie er es für richtig hält. Hiakri schenkte allen noch ein ermutigendes Lächeln ehe ihre Miene zum ernst der Lage zurück kehrte. Sie würde ihr Team recht hart rannehmen aber dennoch auf ihre Gesundheit achten. Aber wenn die drei dachtend as sie jetzt hier stehen blieb so hatten diese sich mächtig geirrt. Schließlich gab es hier etwas Vegetation die man in diese Simulation herrlich mit einbauen konnte, deswegen würde die erste Etappe aus dem suchen des Gegners bestehen. Die lilahaarige formte kurz ein Fingerzeichen ehe ihr Körper von Wind und Blättern umweht wurde ehe das Jutsu ihren Körper verschwinden ließ. Sie floh nicht weit weg sondern versteckte sich in der näheren Umgebung in einem große Busch und verbarg einen Teil ihrer Aura. Mal sehen wie sich die Kleinen machen.

_________________
melancholische Worte || temperamentvolle Taten || einsame Gedanken


To do List:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   So Mai 15, 2011 8:35 am

Es war doch klar gewesen, klar, seit dem Moment da die Hokage ihnen offenbart hatte, dass sie der neue Sensei dieses Teams war: Dieser Tag würde schrecklich werden! Und nun war es doch selbst für einen Blinden mit Krückstock offensichtlich! Sie wollte zwar das lästige Glöckchenspiel sein lassen, aber stattdessen einen echten Trainingskampf aufzuziehen erschien Haruto in keinem Fall auch nur einen winzigen Deut besser zu sein, ganz im Gegenteil: Konnte es denn jetzt noch schlimmer kommen? Ein Kampf gegen die Hokage und um das Ganze "fair" zu gestalten wolle sie ihr Niveau dem eines normalen Jonin anpassen. ~Oh sie will das Ganze also fair machen? Indem sie sich auf das Niveau eines Jonin begibt? Ich sehe da nur einen kleinen Fehler in der Benutzung des Wortes fair. Ein Jonin ist ein gottverdammter Eliteninja und was sind wir? Drei blutige Anfänger! "Fair", also wirklich! Das hier wird sowas von lästig werden... warum nur? Warum immer ich?!~ Der junge Nara fuhr sich nun endgültig mit der Hand vors Gesicht und schüttelte ungläbig den Kopf. "Das ist doch nicht ihr Ernst... kann ich jetzt bitte aufwachen?", wisperte er vor sich hin, wohlwissend, dass dies kein Albtraum, sondern die Realität, war. Er, der wohl faulste Genin ganz Konohagakures, war in einem Ninjateam mit einem Hatake, einem Uchiha und der Hokage gelandet. Was in aller Welt rechtfertigte diese Ungerechtigkeit?! Doch es blieb keine Zeit noch Fragen zu stellen, denn Haruto hörte ein leises Rauschen und im nächsten Moment war seine Sensei verschwunden. "Verdammt, jetzt hat sie einfach angefangen... das ist so lästig", sagte er noch immer mehr zu sich als zu seinen Teamkameraden, doch war ihm klar, dass die Hokage es ihnen nicht leicht machen würde, ihrer Rede hatte er entnommen, dass sie ihnen die Schrecken des Ninjadaseins vermitteln würde und Haruto fand es gerade alles andere als erbaulich zu wissen, dass sie eine hervorragende Medizinerin war. Dies gab ihr nämlich nur mehr Möglichkeiten ihre Schützlinge bis an die Grenzen des Todes zu treiben um sie dann im Handumdrehen wieder zusammenzuflicken. Ein Windzug wehte über den Trainingsplatz, verwuschelte Harutos Haar und seine Nackenhaare standen dem Jungen zu Berge, er spürte die Gefahr, konnte sie förmlich schmecken und doch konnte er nicht sagen wo die Quelle der Gefahr lag, auch wenn er genau wusste was sie war. ~Na toll.. sie tut nichtmal etwas und hat schon Erfolg damit, mich so aus der Ruhe zu bringen... Ruhig Haruto, ganz ruhig. Sie wird dich schon nicht umbringen und je weniger du ihr die Chance dazu gibst umso besser!~ Ein und aus, ein und wieder aus, langsam aber sicher beruhigte sich der Shinobi indem er tiefe Atemzüge nahm und sein Gehirn begann nach Auswegen zu suchen um möglichst wenige Qualen zu durchleiden. ~Sie will also, dass wir sie finden... die Frage ist: wäre das wirklich klug? Aber andernfalls... wenn wir nicht nach ihr suchen wird sie das merken und dann wird sie nach uns suchen und das wird garantiert auch nicht besser sein.. also ist die Offensive hier wirklich die beste Verteidigung?~ Es schien wirklich so zu sein, dass es besser war zu Agieren als Reagieren zu müssen wenn die Hokage auf einen losging. So blickte sich Haruto also in alle Richtungen um, konnte jedoch keine Spur von Hikari entdecken, doch sicher war sie noch irgendwo in der Nähe. "Das ist doch alles einfach nervig... aber wir müssen sie wohl suchen gehen", gestand der Blondschopf ein, nahm ein Kunai zur Hand und lief in Richtung des Waldstücks, in dem er Hikari am ehesten vermutete, ließ dabei allerdings seine Umgebung nicht aus den Augen. Doch ob er rechtzeitig reagieren könnte, selbst wenn er etwas kommen sah, war eine andere Frage. Im Endeffekt konnte man also nur hoffen nicht zu viele Schmerzen zu erleiden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   So Mai 15, 2011 11:53 am

Daisuke sah zur Sensei Hikari die meinte das sie nicht das Glöcken spiel machten sondern einfach nur einen Trainingskampf.Daisuke grinste und sah zu seinen Kamaraden.Dabei hörte er gespannt denn Hokage weiter zu.Auf dem Nivo eines Jonin wollte sie runtergehen.Daisuke verkniff sich ein lachen.Da war sie auch schon verschwunden.Haruto sagte etwas und lief dann voraus.Daisuke verschwand dann auch da er was eigenes vor hatte.Er lächelte lässig zu Kaouru hinüber und war dann verschwunden.Sie suchen meinte Haruto doch Daisuke hat was anderes im sinn er musste sie nicht finden da er wusste was passieren würde.Er suchte einen geigneten Platz und stellte eine Falle auf würde sie ihn von hinten angreifen brauchte er nur an einem Faden ziehen und 2 Künais würden auf sie zu fliegen.Er hatte jetzt guten überblick über denn Ganzen Trainingplatz.Daisuke lauschte und beobachtete.Vieleicht hätte er auch mit gehen sollen aber vieleicht auch nicht.Er dachte dabei Hauto und kaouru kommen bestimmt alleine zurecht da brauchen die nicht meine Hilfe ich werde einfach alles i Auge berhalten und sie alleine zum fall bringen aber töten werde ich sie nicht Er grinste schaden froh.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   So Mai 15, 2011 2:39 pm

Wie Kaoru es sich hätte denken können, fackelte die Hokage nicht lange, stellte ihre eigentliche, recht knappe Kampfkleidung zur Schau und erklärte, wie sie die drei Genin testen wollte. Anstatt diese übliche Glöckchennummer abzuziehen, wie sie bereits Tradition in Konoha war, forderte sie zu einem Trainingskampf. Ziel dieser Übung war, sie zu finden und zu verletzen und richtig reagieren zu können. Um es fairer zu gestalten, schraubte sie ihr Können auf das Level eines Jounin herunter, was aber nicht hieß und das wusste der Schwarzhaarige, das die Aufgabe so einfacher wäre. Ich trainiere zwar gelegentlich mit To-san, aber er räumt mir sicher Chancen ein und ich glaube nicht, das Hikari-sensei so gnädig sein wird, immerhin will sie unsere Fähigkeiten offen legen., dachte er sich, sah zu, wie Haruto sich schon grummelnd auf den Weg machte und auch wie Daisuki lässig grinsend verschwand. Was genau die beiden vorhatten, wusste er nicht, immerhin war er nicht fähig, Gedanken zu lesen. Aber gut, dann würde er sich auch alleine auf die Suche machen. Bevor er dem Waldstück näher trat, klemmte er sich zwei Shuriken zwischen der Finger seiner rechten Hand und sprang dann auf einen Baum, um sich oberhalb fort zu bewegen und so vielleicht einen besseren Überblick zu haben. Langsam und bedächtig bewegte er sich von Ast zu Ast, versuchte ihm Schutze der Blätterdächer zu bleiben und behielt seine Umgebung genaustens im Auge. Zudem war er darauf bedacht, möglichst wenige Geräusche zu machen, was ihm nicht schwer fiel, da sein Körpergewicht sowieso recht gering war. Als er kurz innehalt, da er Laute vernahm, richtete sich sein Blick gen Boden, nur um Haruto zu entdecken, der unter ihm seines Weges zog. Von dem Hatake fehlte jede Spur. Während er also nachdachte, beobachtete er das stille Treiben um sich und versuchte eine Spur seiner Sensei zu entdecken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   So Mai 15, 2011 6:40 pm

Bb: Onsen


Aoi kahm nun auch am Trainingsplatz an. Wo sie sich erstmal etwas umschaute. Recht interessant war es eigentlich nicht hier, jedoch gab es eine Gruppe wo man vielleicht doch etwas sehen konnte.
Die Hokagin höchstpersöhnlich mit ihren Team.
Nunja sie interessierte sich eigentlich nicht wirklich dafür das die Hokagin da ist, aber irgendwie will sie sehen wie die anderen sich lächerlich machen, oder vielleicht doch etwas ausrichten konnten. Weshalb sie sich etwas abseits hinsetzte und einfach nur zuschaute.
Nach oben Nach unten
Hikari no Tsuki
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
Siteadmin|Hinkètsu Leader|Medicnin
avatar

Anzahl der Beiträge : 822

=Charakterdaten=
Infos: Hinkètsu Nutzer/Ausdauer-Überlebenskampf/Medicnin
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Minari stalken.

BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 16, 2011 10:11 am

Da saß die lilahaarige nun geduckt und mucksmäuschenstill wie ein Raubtier auf der Lauer, das still jeden Schritt seiner Beute beowachtete. Die Genin irrten sich das ihre kopflose Offensive ein wirklicher Angriff war, eher grenzte diese Reaktion an einer Verzweiflungstat. Hikari war schon sehr erstaunt das die Genin nicht eine geschlossene Einheit bildeten um zusammen anzu greifen sondern das jeder von ihnen es vorzog alleine in die Schlacht zu ziehen. Dies wird schonmal der erste Punkt sein den es zu trainieren gibt. Sie können doch nicht einfach losrennen denn nicht einmal abgesprochen oder geplant ahben sie. Zudem was sollend iese merkwürdigen Handlungsweisen? Es ist ziemlciher Fehler einfach eine Falle aufzu bauen und dann gechillt neben ihr stehen zu bleiben um auf den Feind zu warten. Als ob der Feind darauf ehrein fallen würde und sich garde von hinten nähern würde wo doch vorne oder oben viel leichtere Möglichkeiten bieten würde. Die junge frau hätte am liebsten innerlich geseufzt vermied aber jede Bewegung. Das schöne am Shinobiedaseinw ar die nahezu perfekte Körperbeherrschung was es Hikari erlaubbte still inmittend es Bushces zu verharren ohne das ihre Glieder müde wurden oder der Geist an Konzentration verlor. Dennoch konnte sich die junge Frau ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen als sie sah wie der sehr missmutig gestimmte Haruto, nach anhaltendem inneren Disput zu einem Kunai griff und blind mitten auf die Grünfläche zurannte. Ohje das ist wieder typisch Nara. Erst bis zum umfallen meckern und dann gezwungenermassen ahndeln nur war diese Überlegung eines angriffs ein Fehltritt. Man rennt doch nicht blind in ein unübersichtlcihes Gebiet wenn man genauw eiß das der Feind dadrinlauert. Plötzlich laushcte Hikari gespannt in ihrer Umgebung denn das nahe Knacken eiens Zweiges hatte ihre Aufmerksamkeit erregt und schon einige sekunden später sah die lilahaarige auch schon den jungen Uchiha munter von Ast zu Ast hüpfen. Ob dieser wohl merken würde das sein Feind direkt unter ihm saß während der Genin unkonzentriert hier rumhüpfte? Zumindest hat Kaoru sich die beste Möglichkeit überlegt. Da man nichtw eiß wo sichd er Gegner befindet wäre es klüger das Gebiet von oben aus abzu suchen, denn so erspart man sich im Ernstfall Fallen und Hinterhalte. Gut wenn ich jetzt auf eiem Baum gesessen hättewäre die Aktion auchs ehr gefährlich gewesen aber zumindest hat er so die Chance als einzigster von den dreien mich schnell zu finden. Hikari nutze den Moment für den Angriff grade dann als Kaoru sich von Harutos rumstürmen ablenken ließ denn der Blick des Uchiha war nun gen Boden auf seinen Teamkameraden gerichtet und siomit blind für alles andere. Dies utze die junge Frau eiskalt aus, sammelte Chakra in ihren Füßen und sprang zu dem schwarzhaarigen Uchiha auf den Ast. Ihre goldenen Augen lecuhteten vor Vorfreude auf als Hikari mit ihrer Faust zum Schlag ausholte um Kaoru einen Treffer im Baucbereich zu verpassen. Achtet immer auf eure Deckung als auch auf die Umgebung. Werdet nichte inmal für einen Moment lang unaufmerksam.

_________________
melancholische Worte || temperamentvolle Taten || einsame Gedanken


To do List:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 16, 2011 12:14 pm

Recht ungestüm lief Haruto durchs Unterholz, hielt nach links und rechts ausschau und blickte dabei ernst drein, würde seine Taktik aufgehen? Es war nicht auszuschließen, dass die Hokage ihn durchschaute, doch mit etwas Glück würde es klappen. Er kniete sich hinter einem Baum hin, befestigte an einem Stumpf ein Kibakufuda und wartete ab. ~Bis jetzt läuft alles nach Plan, sie ist noch nicht aufgetaucht um mich anzugreifen, aber ich muss abwarten und vorsichtig sein. Kaoru ist über mir das ist gut, ihn wird sie wahrscheinlich zuerst angreifen, denn aus Shinobisicht, hat er noch am besten gehandelt. Wenn ich mich nicht irre... Bingo!~ Das war Hikaris Stimme über ihm und es hörte sich recht schmerzhaft an was Kaoru gerade widerfuhr, doch darauf hatte er gewartet. Er drehte sich in die Richtung, erblickte Hikari und schleuderte das Kunai aus der Drehung auf ihren Rücken zu, in der Hoffnung, dass sie abgelenkt genug war um einen Treffer zu kassieren, auch wenn die Chancen wohl gering waren. Er spurtete los und peilte den Bereich an in den Kaoru wahrscheinlich fallen würde, solch eine Attacke wie die die Haruto gerade gehört hatte, würde Kaoru sicher von seinem Ast befördern. Jetzt ärgere Schäden von ihm abzuwinden war das Wichtigste, auch wenn das den Plan eventuell gefährdete, doch konnte man Pläne neu strukturieren und das wesentlich leichter, wenn die Teammitglieder noch kampffähig waren. Ausserdem, hatte er ja bereits einen Notfallplan kreiert und diese "Rettungsaktion" könnte eventuell sogar als zusätzliches Ablenkungsmanöver wirken. Würde sein Plan auch nur halbwegs funktionieren? Würde er Kaoru auffangen können und mit ihm entkommen können, bevor Hikari ihnen weiter zusetzte? Und was würde Daisuke versuchen? Bekam der Hatake überhaupt mit, dass seine Kameraden gerade schon ersten Schwierigkeiten begegneten? All dies war ungewiss, doch würde es cih schon sehr bald zeigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Mo Mai 16, 2011 12:39 pm

Daisuke sah weiter zu seinen Teamkollegen.Haruto macht etwas er konnte es nicht erkennen und Kaoru war auf einem Baum und suchte nach sensei Hokage Hikari.Er ginste und da griff Hikari Sensei auch schon Kaoru an.Dann warf Haruto etwas es war ein Kunai.Daisuke erkannte die Situation und srpintete los von ast zu ast.zwar hatte er sein Versteck veraten aber das war Egal er musste versuchen Kaoru von ihr weg zu kriegen und da Haruto eine Ablenkung geschaffen hatte war es um so leichter.Nun war er fasst da und dachte Mist ich habe die Falle stehen ´lassen so habe ich nur noch 4 stück egal Kaoru ist wichtiger.Daisuke war nun fast bei Kaoru doch der schklag traff in schon was sollte er jetzt tun er wusste es nicht er wusste es wirklich nicht.Daisuke standt nun Kampf bereit da und dacht ein paar mal nach und ging jede strategie durch.Er über legte kurz und formte dann blitzschnell Fingerzeichen.Dann erschiénen Vier Bushins.Jeder von in hielt ein Kunai in der Hand und Daisuke schrie '' Haruto Kaoru wir brauchen eine strategie ich glauibe ich habe einen Plan''Er grinste und sah dann zu Haruto und blickte dann zu Kaoru.Er hoffte sie hatten alle den gleichem Gedangen einen gekonten dreier angriff mit ablenkung.Doch musste er auf passen auf Hikari.


Zuletzt von Daisuke Hatake am Di Mai 17, 2011 12:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   Di Mai 17, 2011 7:50 am

Aoi sah gespannt zu, was da vor sich ging, irgendwie Lustig aber auch Langweillig zu gleich. Auch wenn dies die Hokagin war, so hätten es wohl Natsume, Shun und Aoi um einiges besser hingekriegt also die drei, um einiges besser.
Aoi sah in den Himmel und gähnte einmal ganz kurz.
Was wohl Haruka gerade macht? Sie fand es schon schade das sie Haruka dort einfach stehen gelassen hatte.
Irgendwie wollte sie sich entschudigen, und das wollte sie nun auch.
Ob sie noch bei den Onsen war? Nunja mal schauen. Aoi stand auf, und sah nochmal rüber. "Team Arbeit hatte von euch wohl noch keiner gehört?" sagte sie noch bisschen spottig mehr oder weniger zu sich selbst, aber doch etwas Lauter, damit die drei es vielleicht dochmal schaffen.
Dann Verschwand sie auch schon.

Tbc: Straßen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz!   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz!
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: RP-Archiv :: Konoha Gakure no Sato-
Gehe zu: