StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Park

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Tobimaru Gennosuke
Genin
Genin
avatar

Anzahl der Beiträge : 62

BeitragThema: Re: Park   Mo Feb 20, 2012 8:45 pm

Tobimaru freute es ungemein, dass Riku sich ihnen anschließen würde. Immerhin kannten sich beide noch von gestern und vielleicht würden die beide ja noch richtig gute Freunde werden. Dennoch wurde Tobi einbisschen in seinen Hoffnungen ausgebremst. Er wusste nach wie vor nichts vom Anliegen der Hokage und weshalb sich die Gruppe denn bei ihr versammeln sollte. Aber sich deswegen jetzt noch den Kopf zu verbrechen war eher zweitrangig. Jetzt sollte erstmal diese Enju gefunden werden, die das Team vollzählig machen sollte. Dann konnte es endlich zum Dorfoberhaupt gehen. Tobimaru freute sich nach wie vor ungemein und erwischte sich selber bei dem Gedanken nach einer harten Trainingseinheit mit Mayura-Sama , Riku und Enju einen schönen warmen Teller Ramen bei Ichiraku zu essen. Lecker! Mayura-Sama war bereits vorgegangen. Tobimaru wandte sich noch zu Riku und sagte: Ich freu mich echt riesig, dass du mitkommst Riku. Das wird bestimmt echt genial! Der Genin lächelte seinem Helfer von gestern ins Gesicht und folgte dann der Hatake. Sie hatten keine Zeit zu verlieren und Tobimaru drängte warlich darauf, endlich zur Hokage zu kommen.


tbc:Inuzuka Familien Anwesen
Nach oben Nach unten
Kamino Riku
[Genin] Mapmaster
[Genin] Mapmaster
avatar

Anzahl der Beiträge : 38

=Charakterdaten=
Infos: !Bitte Aktualisiert immer eure Charadaten!
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Äste ausm Haar ziehen~.~

BeitragThema: Re: Park   Di Feb 21, 2012 4:45 pm

Nun, wenigstens bestätigte sich eine Vermutung des Jungen. Gut so, damit festigte sich eine andere Vermutung zunehmends! Mayura freute es scheinbar, dass er mitkam, genauso wie es Tobimaru zu freuen schien. Auch der Junge musste nun lächeln, stand auf und richtete sich seinen Mantel und das Schwert, welches auf seinem Rücken hing. Dann strich er sich sanft über die Tasche um das Gras zu entfernen und sah dann zu Mayura und musterte sie nun einmal genaustens. Blondes Haar, eine recht freizügige Kleidung - sofern man bedachte das die Standartkleidung der Jonin alles bis auf den Kopf bedeckte. Ausserdem wirkte sie sehr freundlich und weniger streng, ihre Augen funkelten im Sonnenschein. Als sie sich dann jedoch auf den Weg machte, hielt Riku den anderen Jungen kurz auf, konnte sich ein breites Grinsen aber nicht verkneifen.
"Egal wie sehr sie es verstecken will, ich denke das wir definitiv ab jetzt ein Team sind!"
Während er sprach wanderte sein Blick zu dem jüngeren, aber dafür größeren Genin. Ihre Chancen standen weit besser auf ein Team, als auf eine Befragung wegen letzter Nacht durch die Dorfvorsteherin. Immerhin war keine Enju Inuzuka zugegen als sie kämpften - und eine Inuzuka hätte man definitiv an ihrem Kampfstil erkannt, weswegen auch die Blonde von Gestern wegfiel. Also sanken die Möglichkeiten rapide und wenn, dann war seine Aussage im Kern genommen trotz allem Richtig: Sie waren ein Team, selbst wenn nur für eine Mission.
Dem Kamino fiel dann jedoch auf, das Mayura schon losgegangen war und ließ dann auch Tobi gehen, während er dem Anderen mit einem kleinen Abstand folgte. Heute wäre es wohl also wieder so weit...

tbc: Inuzuka Anwesen
Nach oben Nach unten
http://soeldnerklingen.forumieren.com/
Monzaimon Kimiko
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

=Charakterdaten=
Infos: Eine Nachfolgerinvon Chikamatsu Monzaimon. Beherrscht das Kugutsu no Jutsu
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Postpartner suchen

BeitragThema: Re: Park   Mo Feb 27, 2012 8:08 pm

RPG Einsteig | First Post


Kimiko schlendert durch die Blumenwiese des Parkes in Konoha. Ihr nächster Aufenthaltsort war hier, und so schaute sich die junge Reisende genauer um und beobachtete ihre Umgebung. das Wasser plätscherte und schlug kleine welle, die am Rande sich legten und kleine Kieselsteine wegspülten. Der Wind wehte mäßig und rieß verwelkte und lockere Blütenblätter mit nach oben in die Luft und verteilte sie im park. Die Reisende Kimiko tappste über den Steg hinüber zur Pagode, welche in einem sehr schönen Sonnenlicht erhellt wurde. Ihre langen Haare wirbelte und tanzten dem Rhythmus des Windes nach und so setzte sie sich mit einem seufzter nieder auf das Geländer und starrte leer auf das Spiegelbild im Wasser. sie war zu sehen, und auch ihre klaren Augen funkelten stark wie das Wasser durch das Sonnenlicht. Uff ob ich jemals die Meisterlichkeiten der Künste meines gleichen schaffen werde? Ob ich jemals das level der hohen Künste erreiche und vollführen kann? Zu gerne würde ich die gesamte Kraft meiner Jutsus austesten wollen, doch fühle ich mich nicht bereit genug dafür. Wo könnte ich jetzt noch mit meinen Fähigkeiten weiterarbeiten? Immerhin habe ich schon eine sehr seltene Sammlung fertig doch nur wie weite ich die steuerbaren Marionetten aus? Training meiner Chakrakontrolle? dachte sie so über ihre Künste nach und starrte weiterhin hinaus auf das leere kalte Nass unter der Pagode. Fische schwammen vorbei und ihre Schuppen schimmerten Kimiko entgegen. Ihr makellose weiße Haut nahm immer wieder die glitzernden Farben der Fischschuppen auf aber verblasste dann wieder, genauso wie ihre Gedanken an ihr nächstes Training. Und so verbrachte die junge reisende ihre nachmittags Minuten an einem so herrlichen tag draußen in der Natur im park von Konohagakure.
Nach oben Nach unten
Kano Fudo
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Park   Mo Feb 27, 2012 9:05 pm

kommt von den heißen Quellen.

Fudo schritt anmutig durch den Park. Sein Zeil waren seine beiden Verbündeten. Ob sie in Problemen steckten? Oder war bei ihnen alles in Ordnung? Dann jedoch zog jemand anderes seine Aufmerksamkeit auf sich. Er stand nahe einer Pagode, als sein Blick auf eine junge Frau fiel, welche ihr Spiegelbild betrachtete. Er lehnte sich nun ans Geländer an und blickte in die Ferne. Wie lange würde er wohl hier in Konoha bleiben? Er würde sicher wieder gute 2 Tage in Konoha bleiben. Er hoffte, dass er jedoch keine Jahre wieder hier verbringen würde. Er blickte nun zu der junegn Frau herüber. Ein sanftes Lächeln lag auf seinen Lippen.
Wie ich sehe, genießen auch Sie die Schönheit Konohagakures., sp rach er sie nun an und blickte zu ihr herüber. Er verneigte sich nun vor ihr, nachdem er sich vom Geländer gelöst hatte.
Wie konnte ich nur so vermessen sein, Sie einfach so zu belätigen, ohne Ihnen meinen Namen genannt zu haben. Mein Name ist Kano Fudo, stellte er sich vor und betrachtete dabei jede ihrer Bewegungen. Seine weißen, behandschuhten Hände, seine edle Aufmachung, alles in Allem wirkt er wie jemand, der von sehr viel Anstand zeugte. Er ging in die Knie, legte eine Hand auf seine Brust und verneigte sich nun noch ein Stück.
Es wäre mir eine Ehre, wenn Sie mir Ihren Namen sagen würden., sagte er nun und blickte sie auffordernd a. Ob sie dieser Bitte nachkommen würde? Immerhin sprach er sie nun direkt an. Er würde ihr nicht gleich alles sagen, jedoch, vielleicht bekam er mit ihr eine Verbündete. Eine Verbündete, mit der er ein bisschen mehr anfangen konnte, als mit denen, mit denen er sonst immer zu tun hatte, eine Nacht und sie waren nicht mehr von Interesse. Irgendwas jedoch an ihr war interesasnt. Ob es nun ihre Haut war, oder aber, dass sie so distanziert wirkt. Er streckte ihr nun eine Hand entgegen und hatte vor die ihre in seine zu nehmen. Es gehörte dazu, ein Ritus, den er von klein Auf eingetrichtert bekommen hatte. Man musste die Hand einer jungen Lady küssen.
Nach oben Nach unten
Monzaimon Kimiko
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

=Charakterdaten=
Infos: Eine Nachfolgerinvon Chikamatsu Monzaimon. Beherrscht das Kugutsu no Jutsu
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Postpartner suchen

BeitragThema: Re: Park   Di Feb 28, 2012 1:55 pm

Kimiko schien den Mann zuerst neben ihr gar nicht zu bemerken und war immer noch stark geistesabwesend. die Bewegungen nahm sie nur aus ihrem Augenwinkel war und seufzte nochmals, ehe er sie ansprach. Die Worte drangen in das Ohr von Kimiko hinein, und nicht wie bei den anderen heraus, sondern blieb hängen. Sie riss sich aus ihrer Abwesenheit und starrte verdutzt in die Augen eines staatlichen Mannes, der wohl hoch angesehen gekleidet und von Manieren geprägt war. Er stellte sich ihr vor und sofort brannten sich die Lettern seines Namens in ihr Gedächtnis. Kano Fudo hieß der Prachtkerl, der wahrscheinlich schon viele Frauen hat verführen wollen mit seiner lieblichen Art. Es schien ihr so, als würde er regelrecht nur darauf brennen solche Schönheiten wie sie es war zu locken um ihre Geschmeidigkeit in einer Nach zu genießen, doch verfing sich nun auch Kimiko dem Charme. Ihre Hand wanderte automatisch in die des Herren und sie stand nun mit ihrem kleinen schmächtigen Körper dem größeren gegenüber.Meine Wenigkeit wird mit dem Namen der Monzaimosn angesprochen. Kimiko Monzaimon um genau zu sein. Es ist auch mir eine Ehre euch kennen zu lernen Kano Fudo. Doch erlaubt mir eine Frag euch zu stellen, denn mich würde es interessieren, was ein so liebreizender Mann ohne Begleitung seiner schönsten Lebensgefährtin hier zu suchen hat? antwortete sie ihm und bewandte sich der höheren Sprache an, um nicht von einem schlechten Haus zu kommen. Der erste Eindruck ist immer der wichtigste und Kimiko wollte natürlich nur das Beste vom Besten durchlassen. Ihre Hand glitt nun in die mit einem weißen Handschuh bedeckten starken Männerhand und hielt sich daran fest. Bei ihrem namen machte die Dame einen Hofknicks und lächelte fein. Immerhin hatte die junge Reisende einen wertvollen Namen, den es nicht zu besudeln galt.
Nach oben Nach unten
Kano Fudo
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Park   Di Feb 28, 2012 4:11 pm

Die junge Dame stellte sich dem Kano als Monzaimon vor. Natürlich war ihm dieser Name vom alten Kontinent her geläufig. Man sagt, dass Monzaimon der erstes Puppenspieler gewesen sei und dieses schien auch der Wahrheit zu entsprechen. Fudo jedoch wirkte alles andere als unruhig. Die Dame hatte ihre Hand brav in die seine gelegt und er führt sie mit einer eleganten Bewegung zu seinem Mund. Dort gab er ihr einen zarten, aber besinnlichen Handkuss.
Kimiko, welch reizender Name. Er passt zu Euch, ein edles Kind, für wahr., sagte er und erhob sich langsam. Ihre Hand wurde immernoch von der seinen gehalten. Seine eisblauen Augen lagen ruhig auf die ihren.
Mit Verlaub, Euer Nachname ist sehr interessant. Darf ich durch diesen schließen, dass Ihr nicht nur eine Konoichi seit, sondern auch eine Puppenspielerin?, fragte er sie nun direkt, jedoch wich er mit keinsterweise ihren Blicken aus. Sein Blick war ruhig, ein wenig warm, wenn auch steif. Dies kam wohl daher, dass er selber sehr Steif wirkte. Dies lag jedoch an seiner Erziehung und seiner Redeweise liegt. Nicht nur einer schönen Frau, der er den Hof mahen wollte nein, eigentlich immer redete er ein wenig geschwollen.
Weshalb ich nicht mit meiner schönsten Lebensgefährtin hier bin? Nun, dies liegt wohl daran, dass ich dererlei nicht habe und auch nicht von hier komme, eben so wie Ihr., sagte er nun. Er sprach natürlich die Wahrheit, jedoch musste er ihr ja nicht gleich auf die Nase binden, dass er als Spion in Konoha war. Er betrachtete die junge Frau und nickte ihr dann zu, ehe er vorsichtig ihre Hand los lies.
Wenn Ihr mir die Gegenfrage gestattet, was tut eine so junge, und wunderschöen Dame wie Ihr hier, und dies auch noch ohne die Begleitung Eures Verlobten, oder Ehemannes?, fragte er sie nun und blickte ihr noch einmal kurz in die Augen, ehe er neben sie trat und in die Ferne schaute.
Dieser Ort hier ist wunderschön, natürlich kein Vergleich mit Euren Augen, jedoch ist er sehr ruhig und man kann sich hier auch in Ruhe entspannen, sagte er nun, ehe er nun überlegte, wie seine nächsten Schritte aussehen konnten? Natürlich lies der junge Mann die Dame keinen Moment aus den Augen und war ihr zugewand. Dies gehörte sich einfach, dass man sich einer Person, mit der man sich unterhlät zuwendet.
Sagt, was treibt Euch nach Konohagekure, wenn mir diese Frage gestattet ist. Immerhin scheint ihr keine hier ansäßige Konoichi zu sein., sagte er nun und betrachtete sie genauer. Ihre wohlgeformten kleinen Rundungen, ihre Gesicht und schließlich wieder ihre Augen. Natürlich brachte ihn diese Frau keines Falls so sehr in Wallung, dass er sofort um ihre Hand anhalten könnte, jedoch, irgend etwas faszinierte ihn. Wahrscheinlich lag es daran, dass eine Puppenspielerin, hier nicht allzuoft gesehen wurde. Eine Rarität, die es wohl zu erobern und zu unterwerfen galt und wie könnte er dies besser tun, als mit Charme, Höflichkeit, und ein wenig Manipulatin?
Nach oben Nach unten
Monzaimon Kimiko
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

=Charakterdaten=
Infos: Eine Nachfolgerinvon Chikamatsu Monzaimon. Beherrscht das Kugutsu no Jutsu
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Postpartner suchen

BeitragThema: Re: Park   Di Feb 28, 2012 5:03 pm

Nun ich hoffe ich werde all eure Antworten mit Nichtigkeit beantworten können. Denn mir ist es nach langer Zeit erspart geblieben mein einsames Herz herzuschenken. es gab zu meiner Zeit einfach keine netten Leute, die mir wie ihr solch nette Gesten und Schmeicheleien ins Ohr flüstern. Eigentlich zu schade, dass die Gesellschaft immer weniger Wert auf die Höflichkeit und Eleganz des Ausdruckes aufbaut nicht wahr? Schließlich macht die Sprache doch den rang des Shinobis erst aus oder irre ich mich in dieser Ansicht? Nun ich möchte ungern vom Thema abschweifen und komme gleich zu euren weiteren gestellten fragen. wahrlich ein sehr schöner Ort. Solche orte sehe ich in der Welt draußen nur an seltenen flecken und dort auch nur mit Gefahren verbunden, denn viele Menschen wollen solche orte zerstören oder eben vor Zerstörung absperren und unzugänglich machen. Naja warum ich ausgerechnet nach Konoha komme? Nun ich wollte mir auf dem Weg nach einem anderen reich eben hier meine Proviant Portionen aufstocken und das nötige eben wieder erfrischen wozu natürlich meine Vitalität zählt. Ich genese am besten in Ruhe und hasse Arbeit die sich nur häuft. Doch sollte mich der Hass nicht leiten, denn sonst würde nur ein zartes Wesen wie ich es bin, gleich einem Spiegel zerbersten und meine Fassade Brökeln. es gibt einfach zu viele Faktoren, die das Schöne in der Welt so schnell zerbersten lassen und dass auch noch so schnell. zeit ist ebenfalls ein Faktor. Was ist dieser Ort, in vermutlich 10 Jahren? Ob die Nachfahren ihn verbauen werden und das schöne zerstören, nur um den Platz zu nutzen für .. eventuell Fabriken? Was wenn in 10 Jahren eine neue Ära von Industrislkraftwerken entsteht? erklärte und sprach die feine Dame wieder ihre literarischen texte herunter wie an einem Laufband. Sie blieb mit feten Blick auf Fudo gerichtet und immer nur hin und wieder auf den Ort der Schönheit in Konhoa blickte um ihren Aussagen Aussagekraft zu geben. Sie spührte dern Verlsut der warmen Mänenrhand an ihrer zarten und ließ sie leblos an ihrem sperrlichen Körper herab hängen. Fast wie eine Puppe benahm sich Kimiko, doch hatte sie nicht das recht dazu eine zu sein? nun ja reizend würde es Kimiko schon. Eine Puppe. Dann würde mir die zeit nur sperrlich etwas anhaben könen und mein Aussehen sie fasste sich instinktiv an ihre weißen weichen wangen und rieb sie.ich würde auf ewig solch junge Schönheit besitzen. Keine andere frau könnte es mir gleich tun. Ich muss mich beeilen. Meine Schönheit wahrt nicht ewig. Ich muss etwas tun. Sonst vergeht es mir zu sehr und außerdem bleibt mir dann viel mehr Zeit zu leben und ich werde Meistermarionettenspielerinn dachte sie sich nur und so sah die wahre Schönheit wohl von innen aus. Sie hoffte nur, niemand würde es jemals schaffen in ihr inneres einzudringen und ihr Vorhaben herauszulesen. natürlich war ihr bekannt, dass einige Shinobis dazu fähig warne, doch würde Kimiko sowas nie zu lassen und ihr starker Wille würde da schon einiges verhindern können. Sie starrte wieder den Mann vor ihr an und lächelte scheinheilig vor sich hin und lehnte sich an einen der Pfosten der Pagode.
Nach oben Nach unten
Kano Fudo
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Park   Di Feb 28, 2012 8:07 pm

Er lauschte jedem einzelnen ihrer Worte und begann draus seine Schlüße zu ziehen. Sie mochte also Personen, die ihr Honig um den Mund schmierten, dies hatte sie mehr als verdeutlicht, ebenso hatte sie verdeutlicht, dass sie eine gewisse Eleganz von Personen erwartet. Da kam ihr wohl Fudo gerade recht. Sie war reisend, mit einem bestimmten Ziel, welches dies jedoch war, sagte sie nicht. Sie erzählte jedoch von viel Ruhe, die sie hier in Konoha haben konnte und konnte hier ebenso ihren Proviant aufstocken. Fudo lächelte in sich hinein. Sie wäre wohl eine perfekte Person, um sie als Gefolgsfrau anzulachen. Ebenso sagt sie, dass die Zukunft ungewiss sei. Dies mag stimmen, jedoch nur, solange man nich aktiv alles daran setzte um diese zu beeinflussen. Und dies würde Fudo auch tun. Er wollte sich seine eigene Zukunft schaffen, eine Zukunft, in der niemand mehr ihm etwas anhaben konnte.
Für wahr, dieser Gesellschaft fehlt es an ideellen Werten. Sie erfahren nicht mehr, was eine gute Kinderstube ist, selbst als Shinobi sollte man einen gewissen Status verkörpern., sagte er und nahm noch einmal ihre Hand. Sanft führte er diese zu ihren Lippen.
Jedoch ist es mir schleierhaft, dass Euer Herz solange einsam sein musste. Ich würde alles daran setzten, einer solch umwerfenden Frau, wie Ihnen auch nur ein Kompliment machen zu dürfen. Immerhin gehört dies dazu. Sie sollten geschätzt werden, wie eine seltene Rose., hachte er an ihrem Handrücken.
Wenn man eine schöne Frau nicht hegt und pflegt, sondern nur vernachlässigt, dann verblüht sie irgendwann. Jedoch unter einfühlsammer und aufopferungsvoller Plfege wird sie zur wahren und vollen Schönheit heranwachsen., sagte er nun und lächelte sie an.
Ihr seid noch nicht erblüht, also werdet Ihr auch noch jemanden finden. Dieser Jemand wird immer für Euch da sein, dessen bin ich mir sicher., sagte er nun. Er hatte keinerlei Worte verlauten lassen, in wie fern er ein Shinobi ist, doch dies ist erst einmal nebenrangig. Es galt diese Frau zu manipulieren und scheinbar würde ihm dies nach und nach gelingen.
Sollte ich Eure Ruhe stören, so bitte ich Euch mir dies zu sagen. Es ist liegt mir ferner Sie zu belästigen., sagte er nun. In dem er ihr nun das Gefühl gab, dass er sie schätzte, würde er ihr sicher ein Stück näher kommen.
Ihr sagtet, dass der Hass Euch nicht leiten sollte, dem kann ich nur zustimmen, denn eine solche Emotion würde Eurer Schönheit nur allmälich verblassen., sagte er und legte ihr eine Hand auf die Wange.
Immerhin soll Eure Blume noch erblühen und nicht von vornerein verwelken., sagte er nun. Es war ein Tanz, ein Tanz zwischen einer Schlange und einer Maus.
Nach oben Nach unten
Monzaimon Kimiko
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

=Charakterdaten=
Infos: Eine Nachfolgerinvon Chikamatsu Monzaimon. Beherrscht das Kugutsu no Jutsu
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Postpartner suchen

BeitragThema: Re: Park   Di Feb 28, 2012 10:03 pm

Wie war wie war. Ihr schmeichelt mir immer mehr. Keine Absichten dahinter eine solche schöne frau für euch zu gewinnen? Sicher dass ihr diese Frau nicht nur für eine Nacht besitzen wollt und sie danach wegwerfen? Nun wenn ihr so weiter macht habt ihr mich ja schon so gut wie in der Tasche. Woher könnt ihr sowas erraten wie manche Frauen ticken und was sie am meisten mögen? Ein geheimer Trick unter Männern oder wie wirkt ihr alle so. Männer sind eh schon so ein Geheimnis ebenso wie das weibliche Geschlecht. beide hegen sie für sich selbst und doch für die andere Seite. Beide wollen den Trick des anderen in Erfahrung bringen und gut ausnutzen. Sie wollen sozusagen ihr Gegenüber verzaubern und in Gefangenschaft ziehen. Naja aber ich lasse so leicht nicht mit mir spielen, wie ich vermutlich meine Puppen spiele werde. erklärte sie ihm und tapste mit leisen sohlen vom Geländer herunter und ging mit kleinen schritte auf dem Mann zu. Eine Hand von ihr drücke gegen die warme Brust des Mannes und sie legte ihren Kopf leicht in den Nacken um ihm in die Augen schauen zu können. Sie schaute ihm lange und lange in die Augen, vergeblich suchend nach einem Geheimnis, welches sich in den Augen vermutlich spiegeln konnte, doch blieb dort nur das Spiegelbild von Kimiko zu erblicken. Sie versuchte tiefer in Fudos Inneres zu blicken, doch war sie keine Gelehrte in dem Gebiet und schaute also nur starr in ihr Spiegelbild hinein, ohne jegliche Informationen über den Mann herauszufinden. Ihr seid wohl sehr verschlossen. Ihr seid wohl einer der wenig Informationen über sich preisgibt? Verheimlicht ihr etwas? Es wirkt fast so. Es macht misstrauen und nicht gut wenn ihr ein normaler Konoha Shinobi seid. Also möchtet ihr mir etwas beichten Fudo? Mich würde ebenso vieles interessieren was ihr so hier treibt und eben die selben frag vorhin nur an euch gestellt. fragte sie ihn und erhoffte sich natürlich ebenso tolle Antworten zu erhalten um ihm ein paar Informationen zu entziehen, die sie ihm nicht aus den Augen lesen konnte.
Nach oben Nach unten
Kano Fudo
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Park   Mi Feb 29, 2012 7:01 pm

Fudo betrachtete sie, ihre Handlungen. Sie erzählte ihm, dass sie allmälich schwach zu werden schien, doch die Einsicht dazu, verlieh einer Frau die Möglichkeit jetzt erst richtig anzzeigen, dass sie erobert werden will und nicht nur plump, sondern mit viel Charme, Geduld und vielleicht ein wenig Nachilfe.
Es gebührt der Anstand einer Frau, die das Interesse eines Mannes weckt zu zeigen, dass sie wahrlich eine schöne Blume sei. Ich kann Euch versichern, dass ich nicht die Intention hege, nur mit Euch und Euren Gefühlen zu spielen. Dererlei liegt mir fern. Es würde die Lehren, die ich genossen habe beschmutzen und würde dazu führen, dass ich meine Ehre verliere., sagte er nun. Geschmeidig, wie eine Katze legte nun die junge Dame ihre Hand auf Fudos Brust und blickte zu ihm emopr. Sie sah in seinen Seelenspiegel, der wohl kaum etwas preisgab, außer Kimikos Spiegelbild. Dies schien sie entweder zu faszinieren, oder sie zu frustrieren, denn sie bat ihm darum ein wenig über sich preis zu geben und schlußfolgerte auch, dass er ein sehr in sich gekehrter Mensch war. Dies stimtme, mit jeder Silbe, jedoch würde er sie locken und allmälich würde er sich näher um sie schlängeln. Mit einer sanften Bewegung ergriff er ihre auf siener Brust ruhende Hand.
Wäre ich ein Shinobi aus Konoha, so würde ich keinerlei Geheimnisse über diesen Ort preis geben, jedoch habe ich nicht in entferntesten mit diesen zu tun. Meine Intention belief sich auf einen einfachen Besuch. Jedoch habe ich jemanden gefunden, der diese Reise lohnenswert macht, nämlich Ihr., sagte er nun und blickte ihr tief in ihre Augen.
Es gibt Sachen, die kann man erst über sich preis geben, wenn es an der richtigen Zeit dafür wäre. Jedoch kann ich Euch sagen, dass ich sowohl eine sehr gute und strenge Erziehung genossen habe, dass ich über sehr große Kräfte verfüge und, dass mir eines der wundervolsten Geschöpfe dieser Erde die Möglichkeit gegeben hatte, mit mir zu sprechen. Solltet Ihr ein wenig meinen Weg begleiten wollen, so werdet Ihr nach und nach immer mehr über mich erfahren, so fern dies Eure Intention sei., sagte er nun. Eine geheimnisvolle Aura umgab ihn und eben dies war es, was ihn wohl so attraktiv für Frauen machte.
Es könnte Schicksal gewesen sein, welches unsere Wege sich kreutzen lies., sagte er mit einem sanften Lächeln und er legt seine andere Hand auf ihre Wange. Es war eine Szene, in der ein Kuss ein möglicher Ausgang war.
Sagt, wäre es vermessen, wenn ich Euch zu einem Essen entführen wollte?, fragte er sie nun höflich um ein Date.
Nach oben Nach unten
Monzaimon Kimiko
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

=Charakterdaten=
Infos: Eine Nachfolgerinvon Chikamatsu Monzaimon. Beherrscht das Kugutsu no Jutsu
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Postpartner suchen

BeitragThema: Re: Park   Do März 01, 2012 1:46 pm

Oh man ihr könnt einer Frau wie mir total den Kopf verdrehen wie stellt ihr das nur an? immer und immer wieder möchte ich gerne weiter kommen, doch da trifft ihr mich immer wieder in den Gedanken und lenkt mich mehr und mehr in eure Richtung. Was nutzt ihr nur für fiese tricks um an die Zonen einer Frau zu kommen, in der sie gerne nicht jeden beliebigen Mann hin lässt. Was ist euer Geheimnis werter Fudo-san? Oder befürchtet ihr, dass ich das Geheimnis nur dann weiter verzähle und aus meinem Fehler die anderen werten Damen belehren möchte und euch somit die Jagd nach weiteren weiblichen Zügen erschwere? fragte sie schließlich und ließ die Hand wieder senken und wendete ihren Blick auf das Wasser. Wahrlich für ihr Spiegelbild brauchte sie keine Augen eines schönen Mannes, denn dafür hatte sie auch jede andere spiegelnde Oberfläche, die ihre Schönheit wiedergab. Sie striff sich ihre Haare zurück und trat nun in die Mitte der Pagode. Egal was ihr sagt, ihr habt mich so oder so schon in eurem Bann. Nun bin ich ja doch lediglich zu einer Marionette meiner selbst geworden, welche Fäden nun in eurer Hand liegen. Jeder Faden verbunden mit den feinsten Gelenken eines Mensches und somit an seine Bewegungen und Züge gekoppelt. ein Zug und bestimmte Bewegungen und Reaktionen können ausgelöst werden um euch bei euren Unterfangen zu unterstützen. erklärte sie ebenfalls und schaute zu, wie sich der nobel Mann versuchte weiterhin in sie rein zu setzen und sie völlig zu betören. Kimiko fiel es schwer klaren Kopf zu fassen und nicht gleich vor Erregung über ihn herzufallen. Doch zügelte sich Kimikos neugier und Wut zusammen, Wut auf das, dass sie sich nicht losreißen konnte und neugier, dass sie nicht wusste, was er genau vor hatte. Sie musste wohl die jetzige Situation abwarten und sich nur gutes erhoffen, was dieser Kerl wohl mit ihr beim Date machen würde? Nun gut dann entführt meine Wenigkeit in euren Fängen und schleppt mich doch gleich in euer Zimmer? Warum dann nur noch unnötig Essen gehen und euer Geld vergeuden, wenn ihr mich doch gleich schon haben könntet wenn ihr wolltet? Was soll das denn für einen Sinn ergeben? sagte sie noch und schaute diesmal stur. Anscheinend nahm der Einfluss von Fudo auf Kimiko wieder beachtlich ab und sie konnte sich allmählich lösen.
Nach oben Nach unten
Kano Fudo
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Park   Sa März 03, 2012 7:11 pm

Fudo betrachtete die Frau eine Weile lang. Sie rügte ihn, dass er sie zu wachs werden lies. Zumindest konnte er nicht behaupten, dass sie dumm sei, denn sonst hätte sie sich ihm einfahc hingegeben und er hätte sie fallen lassen. Sie war jedoch interessant genug, dass er sie eben nicht wie jede Andere behandelte, noch nicht. Er war sich sicher, irgendwann würde sie langweilig werden. So war es immer. Keine Frau hatte es bisher geschafft ihn länger als 3 Tage zu unterhalten. Es war für ihn großteilig ein Spiel, welches er jedes Mal gewann, so auch dieses Mal. Sie wurde zu Wachs, sie wollte sich fügen. Sie fragte ihn nach sienem Geheimnis und er schüttelte den Kopf.
Ich hege keinerlei Geheimnisse, um an die Zonen einer Frau zu kommen. Ich bin nichts weiter als ehrlich und folge dem Weg, der mir vorherbestimmt ist. Und vielleicht war es Schicksal, dass sich unsere Wege kreutzen, oder aber es war von einem von uns vorrausgesehen, jedoch hege ich keinerlei Intentionen Euch im geringsten zu jagen und dann einfach fallen zu lassen., sagte er nun und trat hinter sie. Er nahm vorsichtig ihre Hand in die seine und legte ihr die andere Hand um ihren Bauch. Sanft führte er die ihre.
Ihr seid keine Marionette, die gelenkt werden will. Ihr seid eine wunderschöne junge Frau, die es meisterlich versteht die möglichen Intentionen und ihre Situation zu analysieren. Jedoch seid gewiss, währe ich nur hinter Eurem Körper her, hätte ich mir diesen gewiss schon längst geholt. Ihr könntet zu jemanden für mich wichtigem werden. Dies kann ich Euch sagen. Ihr habt Potential, und dies nicht nur weil Ihr eine umwerfende Frau seid, sondern auch eine Konoichi. Auch mein Leben ist nicht sonderlich gefahrenlos. Seien es nun Auftraggeber, oder andere Personen, die es verstehen, wie man eine Situation verschweren möge., sagte er nun. Es war nun aus Kimiko herausgekommen, dass sie sich doch noch werhte. Eben diese Tatsache amüsierte den jungen Kano innerlich. Zuerst gab sie sich ihm hin und wollte sein sein, jedoch nun begann sie ein wenig stur zu wirken. Dies war ein Widerstand, den man nun zu brechen in Angriff nehmen musste. Sollte diese letzte Karte fallen, so hätte er sicherlich gewonnen und könnte diese nun auch als seins bezeichnen könnnen. Sanft sah er sie an, denn sie würde sich sicher versuchen allmälich von ihm zu befreien. Eine Beute, die sich wehrt ist die beste Jagd und man genießt um so mehr dann das Resultat. Er drehte nun die junge Dame in seinen Händen um und blickte ihr tief in die ihre. Es war ein sanfter, romantischer Blick, den Fudo nun aufgesetzt hatte. Zärtlich strich er ihr eine Strähne aus dem Haar.
Wenn ich eine Frau für eine Nacht habe möchte, dann könnte ich wohl wahr mein Geld auch in gewisse Damen investieren, jedoch sagte ich Euch bereits, das ich nicht die Intention hege, Euch, wie Ihr so schön sagtet in mein Zimmer zu schleppen., sagt eer nun und betrachtete sie weiter. Tief in ihre Augen drangen die seine ein. Er wollte alles in ihren Augen lesen können. Er wollte bis tief auf ihre Seele sehen, denn immerhin waren die Augen ja die Seelenspiegel.
Ich möchte Euch nichts weiter als mein Wertschätzung aussprechen und es gebürt sich eine schöne Frau auszuführen., fügt eer noch hinten an. Er wollte sehen, wie die Wildkatze jetzt reagierte.
Nach oben Nach unten
Monzaimon Kimiko
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 13

=Charakterdaten=
Infos: Eine Nachfolgerinvon Chikamatsu Monzaimon. Beherrscht das Kugutsu no Jutsu
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: Postpartner suchen

BeitragThema: Re: Park   So März 04, 2012 10:19 am

Nun jetzt macht ihr mich sprachlos. Ihr wollt mich ausführen, hegt aber keine Absichten wie die anderen wilden Männern, wenn sie ein heißblütiges Geschöpf sehen, welches vor Schönheit strotzt. Aber was habt ihr dann genau vor? Kimiko war nun doch etwas verwirrt über die Ziele dieses Mannes. Er schmiegte sich nun dicht an ihren Körper und leichtes Unbehagen kroch in ihr auf. Ein Mann hatte es selten geschafft bei ihr soweit zu kommen. Doch warum lies sie Fudo dann ausgerechnet vordringen? Sie war sich nun etwas unsicher. War sie dass eigentlich schon von vornherein schon? Kimiko überlegte sich vorerst mal mit ihm auszugehen. Abservieren konnte sie ihn immer noch.Nun gut dann wollen wir mal uns in das Restaurant begeben. Welches schlagt ihr vor? fragte sie ihn und wollte sich aus seinen Fängen herausschleichen und frei kommen, doch diese schnürten sich enger um sie und griffen um ihren Bauch. Wieder dieses unbehagende Gefühl in ihr und eine Form von Unsicherheit. Kimiko traf nun mit ihren offenen Augen die verführenden und romantischen Augen von Fudo, der nun die Möglichkeit besaß, alles innige von Kimikos Augen ablesen zu können. Doch traute sich Kimiko kein Wort aufgrund ihrer eingeschränkten Freiheit zu erläutern. Sie blieb ruhig und hoffte nun endlich, in dieses Restaurant zu gehen, wohin sie Fudo entführen wollte. Also wollt ihr mich nun entführen oder nicht? Wenn ihr weiter so mich an euch drückt, sollten wir dann nicht gleich doch in eines euer Zimmer verschwinden, wo ihr mich auf der stelle vernascht und mich eurer Sammlung hinzufügt? sprach sie dann doch und versuchte wieder den Griff des Mannes zu lösen. Ohne Erfolg.

out: tut mir leid wenn es so kurz ist. Kiene anderen Ideen gehabt :S
Nach oben Nach unten
Kano Fudo
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist
avatar

Anzahl der Beiträge : 21

BeitragThema: Re: Park   Mo März 05, 2012 6:39 pm

Fudo schloss nun seine Augen und begann sich zu konzentrieren. Er konnte ihr Chakra spüren, wie es in ihr pulsierte, wie es nach ihm rief, wie es all seine Geheimnisse vor ihm ausbreitete, jedoch kappte er diese Konzentration und schenkte sie weder jener Frau, die vor ihm stand und sich in seinem Wickelgriff befand. Es war wahrlich wie eine Schlange, die nun ihre Beute eingefangen hatte und nur noch zubeißen musste. Jedoch wurde er durch eine junge ANBU gestört. Diese betrat neben den Beiden den Pavieollon und verneigte sich tief.
Abel, hier steckt Ihr also. Wir warten schon auf Euch. Habt Ihr das Zeichen nicht erhalten?, fragte nun die junge Elite. der junge Fudo schüttelte kurz den Kopf und löste sich von Kimiko.
Nein, ich habe keinerlei Zeichen erhalten, jedoch würde ich gerne wissen, was dies soll, Inu, sprach er sie nun an. Die junge Frau zuckte merklich zusammen und blickte kurz zu Boden. Dann hielt sie Fudo einen Beutel hin.
Kommt. Ich werde Euch alles untewegs erklären., sagte sie nun und Fudo nickte. Er wandte sich nun Kimiko zu, legte eine Hand auf ihre Wange und sah ihr tief in die Augen.
Ihr werdet mich finden, liebste Kimiko, sucht mich an der anderen Seite der Medallie., hauchte er und legte ungeniert seine Lippen auf die ihren. Dann löste er sich von ihr und nahm nun Cape, und Maske an sich. Zum Vorschein kam die Maske eines Totengottes. Er blickte noch einmal in ihre Richtung
Kommt, wenn ich Euch rufe. Je näher Ihr mir kommt, desto eher werdet Ihr Eurem Ziel sein. Ich kenne es und kann Euch helfen., log die Stimme in Kimikos Kopf. Ob Fudo es nun ausgesprochen hatte, oder nicht, wusste man nicht, jedoch schien die andere Person, die anwesend war nicht mitbekommen zu haben. Der junge Fudo nickte Kimiko noch einmal zu und verschwand dann mit der jungen Dame. Sie sprangen von Häuser zu Häuser, von Dächer zu Dächer. Schließlich landeten sie in einer verlassenen Gasse und Fudo trat auf die junge Frau zu. Er nahm ihr die Maske ab und eine wohl hypnotisierte junge Frau, auch bekannt als Ayumi kam zum Vorschein.
Und nun lege dich schlafen., sagte er, zog ihr den Mantel aus und stopfte sich diesen in seine eigenen Taschen. Die Maske setzte er sich selber auf, während er die andere Maske entsorgte. Die junge Frau glitt zu Boden und schien zu schlafen.
Angenehme Träume, meine Liebe, hauchte er nur noch und verschwand schließlich wieder, und zwar so schnell er konnte. Als Anbu mit Hundmaske getarnt machte er seinen Weg, in Richtugn seiner beiden Kolleginnen, Maya und Epona.

OW: Fabrikgelände
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Park   

Nach oben Nach unten
 
Park
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Der Bey Park
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» South Gate Park (Stadtpark)
» Linkin Park
» Kleiner Park

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Sekai no Kaosu :: Hi no Kuni :: Konohagakure no Sato-
Gehe zu: