StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Unabhänig] Furō Clan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: [Unabhänig] Furō Clan   Fr Jun 03, 2011 12:38 pm

~Furō-Clan~

Wappen:




Generelle Informationen:
Der Furō-Clan ist, streng genommen, kein tatsächlicher Clan, da er wenig von den Dingen vorzuweisen hat, die einen Clan im Normalfall als solchen ausweisen. Es gibt kein Heimatdorf, keinen Hauptsitzt oder etwas dergleichen, noch gibt es eine Art von claninterner Regierung. Die Mitglieder des Clans leben in der ganzen Welt verstreut, mal zusammen, mal allein. Auch sehen sie selbst sich nicht wirklich als Clan an, sondern viel mehr als Erben. Als Erben einer Fähigkeit, die ihnen ihr Urahne vermacht hat. Dennoch werden sie von Außenstehenden als Clan bezeichnet. Am treffendsten dürfte es sein, wenn man den Furō-Clan als eine Gruppe von Menschen betrachtet, die im absoluten Großteil der Fälle - abgesehen von ihrer einzigartigen Fähigkeit - absolut nichts gemeinsam haben.


Regierung: -/-
Clan Oberhaupt: -/-
Mitglieder:
  • Furō Shingetsu




Besondere ehemalige Mitglieder:
Wenn man von besonderen, ehemaligen Mitgliedern eines Clans spricht, denken die meisten an den oder die Gründer, an Kriegshelden, Patrioten oder Märtyrer. Der Furō-Clan hat nichts dergleichen vorzuweisen. Da sie sich selbst nicht wirklich als Clan, sondern viel mehr als einzelne Individuen und Familien ansehen, die den selben Urahnen vorweisen können, gibt es allerdings eben jenen. Den Urahnen. Er ist seinen Nachfahren nur noch als "Aka no O", als "roter König" bekannt und ist eine Sagengestalt von der man kleinen Kindern erzählt um ihnen Angst einzujagen, wenn sie unartig waren.
Der Legende zu Folge, die stets von den Eltern an ihre Kinder weitergegeben wird, war der Aka no O ein mächtiger Krieger, der ganz alleine, ohne die Hilfe von Freunden oder Verbündeten einen Krieg gegen den Rest der Welt führte. Er soll so stark und mächtig gewesen sein, dass er allein ausreichte, um die Herrscher von Ländern vor Angst erbeben zu lassen. Sein Name war genug um die Menschen der ganzen Welt in Angst zu versetzen, ihnen den Schlaf zu rauben. Er soll im Blut der Kinder seiner Feinde gebadet haben bis sich sein Haar für immer blutrot färbte. Er wurde niemals besiegt und verschwand von einem Tag auf den anderen einfach spurlos, ganz so als hätte es ihn niemals gegeben. Übrig bleiben nur die Geschichten und Märchen um ihn - und seine Nachkommen, der Furō-Clan. Was von dieser Geschichte Legende und was Wahrheit ist, ist heutzutage etwas, über das man bestenfalls spekuliert, jedoch nichts über das man sich ernsthaft den Kopf zerbricht. Doch wer weiß, vielleicht taucht der rote König ja eines Tages wieder auf um die Welt der Shinobi erneut in Angst und Schrecken zu versetzen?


Heimat: -/-
Alter: ca.1.000 Jahre, genaues Alter unbekannt
Geschichte:
Die Geschichte des Furō-Clans begann vor rund einem Jahrtausend in den Weiten von Numa no Kuni, als ein einzelner Mann, dessen wahrer Name inzwischen im Dunkel der Vergangenheit verschwunden ist und der heute nur noch als "Aka no O", als "roter König" bekannt ist, ein unnatürlich langes Leben zu führen begann. Während seine Freunde mit denen er als Kind gespielt hatte immer älter und älter wurden blieb er jung. Als man seine Freunde zu Grabe trug, keiner von ihnen jünger als gestandene siebzig Jahre, stand er von Kummer zerfressen bei ihren Kindern und Kindeskindern - und hätte dem Aussehen nach einer von ihnen sein können. Natürlich kamen Gerüchte auf. Natürlich begannen die einfachen Leute sich vor ihm zu fürchten. Aus dieser Furcht erwuchs erst Schrecken, dann Hass und schließlich Neid. Der Mann der später als "roter König" in den Spukgeschichten seiner Nachfahren als unbezwingbares Monster weiterleben sollte war zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht mehr als ein einfacher Farmer, ein Bauer der keinerlei Ahnung von Kriegskunst in irgendeiner Form hatte. Er war im Grunde ein ganz normaler Mensch, nichts vor dem man sich fürchten musste - zumindest wäre er das gewesen, wäre da nicht die Tatsache dass er nicht alterte.
Der Hass den man ihm im Laufe der Zeit immer öffentlicher und immer aggressiver entgegenbrachte führten schließlich dazu, dass der zeitlose Mann sein Dorf verlies und hinaus in die Welt zog. Er reiste Jahre und Jahrzehnte, vielleicht sogar ein ganzes Jahrhundert. Und auf dieser langen Reise war es, dass er das, was andere als Gabe bezeichneten, als einen Fluch zu hassen lernte. In seinem Dorf hatte er Freude gehabt, gewiss - doch niemals eine Frau die er liebte. Auf seinen Reisen traf er im Lauf der Jahre viele. Doch aus Furcht davor, sie altern und schließlich sterben zu sehen, sie zu Grabe tragen zu müssen während er selbst jung blieb verließ er jede von ihnen nach ein paar Monaten, spätestens nach einer Hand voll Jahren . Er verfluchte sein Schicksal dafür, dass es ihn scheinbar ewig auf dieser Erde wandeln lassen wollte, begann sich selbst zu hassen - und schließlich hasste er alles. Er vergas den Grund für seinen Zorn und hasste einfach, hasste alles und jeden, wollte das all dies ein Ende hatte. Doch in seinem Hass schien es ihm nicht angebracht, sich selbst das Leben zu nehmen. Stattdessen begann er zu trainieren. Er trainierte in vielerlei Dingen, sei es der Umgang mit dutzenden von Waffen, die Künste des waffenlosen Kampfes, ja sogar die Künste der Shinobi trainierte er. Es vergingen Jahrzehnte in denen er, zurückgezogen, irgendwo in einer Höhle die tief in einem Wald lag an seinem Können feilte. Und endlich, als er zufrieden war, verließ er sein selbstgewähltes Exil. Auf seinem Weg zurück in zivilisiertere Gegenden tötete er jeden Menschen der das Pech hatte ihm über den Weg zu laufen, löschte kleine Ortschaften wie das Dorf aus dem er stammte aus, ohne mit der Wimper zu zucken. Taten die nicht unbemerkt blieben. Die großen Shinobi-Dörfer schickten ihre Leute um herauszufinden was passiert war und natürlich fanden sie die Spur des roten Königs - doch keiner von denen die man sandte um ihn zu fangen war ihm gewachsen, alle lagen sie nach Augenblicken vor ihm im Staub, selbst kampferprobte Veteranen. Wieder und wieder tötete er auf seinem Streifzug. Wochen vergingen, dann Monate. Die Dörfer der Shinobi waren in Aufruhr. Wer war dieser mysteriöse Fremde, dem scheinbar niemand gewachsen zu sein schien? Was konnte man tun um ihn zu stoppen? Niemand schien die Lösung zu kennen. Doch so plötzlich wie er gekommen war, verschwand der Fremde wieder, war wie vom Erdboden verschluckt, ganz so als hätte es ihn nie gegeben.
Was war mit ihm geschehen? Niemand wusste es. Einzig ein paar Gerüchte machten die Runde. Gerüchte von einer wunderschönen Frau, der es durch reinen Zufall gelungen war den Hass im Herzen des roten Königs zu besänftigen. Gerüchte von einer wunderschönen Frau, die mit einem unheimlichen Wanderer fortgegangen sei. Es waren Gerüchte, die schnell wieder vergessen wurden. Nichts, um dass man sich sorgen müsste. Der Fremde, der alls und jeden ermordete ohne mit der Wimper zu zucken war fort, das war das einzig wichtige.
Doch niemand wusste, dass es mehr von seiner Sorte gab. Die Frauen mit denen er einst gelebt hatte, die Frauen die er einst geliebt hatte, hatten ihm Kinder geboren. Kinder, die über die Gabe oder den Fluch ihres Vaters verfügten. Kinder, die genau wie er in die Welt hinaus zogen. Kinder, die im Laufe der Jahre und Jahrhunderte als der Furō-Clan bekannt wurden.
Erster Auftritt:
Der Furō-Clan trat niemals als geschlossene Gemeinschaft in Erscheinung. Einzelne Mitglieder, wie etwa ihr legendärer Urahn, der rote König, traten durch besondere Taten in Erscheinung, doch gab es nie etwas, das man als ersten großen Auftritt des ganzen Clans bezeichnen könnte.

Religion: -/-
Besondere Orte: -/-
Besondere Feiertage: -/-




Kekkei Genkei/ Besondere Fähigkeit:
Das Kekkei Genkai des Furō-Clans ist eines, dass in seiner Art in der gesamten Shinobi-Welt absolut einzigartig ist. Es verleiht den Mitgliedern des Clans weder besondere, kämpferische Fähigkeiten, noch befähigt es sie zu Dingen, die einem normalen Shinobi nicht auch möglich wären. Stattdessen macht es die Mitglieder des Clans - solange sie nicht getötet werden - unsterblich. Dies liegt daran, dass die Zellen ihres Körpers keine begrenzte Anzahl an Teilungen haben, sondern ihnen dies unendlich oft möglich ist, zum anderen werden abgestorbene Zellen durch komplett Neue ersetzt. Dies bringt ihnen also nicht nur das ewige Leben, sondern auch die ewige Jugend.
Das Kekkei Genkai zeigt sich bei denen, die über es verfügen (im Grunde alle Mitglieder des Furō-Clans) im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Betroffene hören hierbei schlagartig auf zu altern und sind von diesem Augenblick an dazu in der Lage, andere Mitglieder des Clans sofort als solche auszumachen, wenn sie diese erblicken, auch wenn sie einander nie zuvor begegnet sind. Man könnte dies als eine Art "sechsten Sinn" beschreiben.
Es gilt hierbei zu beachten, dass man Mitglieder des Clans wie alle anderen Menschen auch töten kann. Die Möglichkeiten werden hierbei durch das Kekkei Genkai nicht eingeschränkt, sie können also auf jede erdenkliche Art und Weise, mit der man "normale Menschen" töten kann, auch getötet werden. Einzig und allein der Tot durch Altersschwäche ist bei ihnen ausgeschlossen, da sie ab dem Augenblick, in dem das kekkei Genkai aktiv wird, nicht mehr altern. Dies schließt sämtliche Alterserscheinungen oder Alterserkrankungen mit ein: vor solcherlei Dingen sind die Furō bestens gewappnet.


Voraussetzungen:

  • Absprache mit dem Ersteller (Otori Ojou / Furō Shingetsu)
  • Keine Medic-Nin
  • Die Jutsuanzahl eines Charakters wird wie folgt festgelegt: bis zu einem Alter von 60 Jahren wird die für das Alter angemessene Anzahl an Jutsu festgelegt, bei allem das älter ist wird automatisch die Anzahl der Jutsu eines sechzigjährigen Shinobis festgesetzt.
  • Max. zwei Elemente pro Charakter, nicht mehr sofern keine Sondererlaubniss des Staffs vorliegt
  • Kampferfahrung darf inRpg nicht als Grund genutzt werden, um in einem Kampf Jutsu des Gegners vorherzusehen oder eine perfekte Konterstrategie zu haben. Erfahrung zu nutzen ist sicherlich gestattet, doch sollte sehr stark darauf geachtet werden, dass dies nicht als Grund bzw. Ausrede für PG/PP benutzt wird
  • Der "Aka no O" oder auch der "rote König" darf nicht beworben werden






Zuletzt von Furō Shingetsu am Di Jun 07, 2011 9:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist


Anzahl der Beiträge : 684

=Charakterdaten=
Infos: ich bin im weltrauuum
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: nicht schlafen können

BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 10:25 am

Also ich bewerte mal....


1. Tut es mir wirklich Leid, aber ich erkenne keinerlei Sinn hinter diesem Clan und seinem KG. Besonders nutzt dieses KG nichts wenn man die Vorraussetzungen noch begutachtet.

2. Die erwähnten Vorraussetzungen: Jutsu werden nach dem äußerlichen Alter bewertet? Etwas unlogisch, besonders wenn man einen 40jährigen bewirbt der wie 20 aussieht, wo bleibt die Fairness bei einem solchen Fall? Schlecht zusammengedichtet, sorry.

3. Max 2. Elemente pro Char: Wo ist die Begründung dazu?

4. Solltest du mir einen logischen Grund nennen können, warum dieses KG angenommen werden sollte (Ich bin extrem unzufrieden mit sowas wie: untsterblichkeit...), werd ichs mir nochmal ansehen, vorerst ist es jedoch von mir aus abgelehnt.


Lg Yu
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 11:41 am

Der Sinn des Kekkei Genkais ist ein denkbar simpler, den ich Ryohei eigentlich auch mitgeteilt hatte und er sagte, er würde dies mit dem Rest des Staffs besprechen wollen - ebenso wie mir mitgeteilt wurde, dass mit der bewertung seitens des Staffs gewartet wird, bis Natsume und Hikari wieder da sind. Dass dies nu scheinbar doch nicht der Fall ist fang ich einfach mal an...

Zu 1.:
Der Sinn des KGs ist ein, wie gesagt, denkbar simpler: schlicht und einfach Spaß. Ich möchte mir hierdurch keine Vorteile oder sonstige Dinge verschaffen, es dient lediglich dazu mir inRpg das gute Recht zu geben selbst den ältesten und erfahrensten Shinobi ans Jungspund bzw. unerfahrenen Dilletanten bezeichnen zu können, der noch nix vond er Welt gesehn hat - einfach weil mein CHarakter mal eben so 100 Jahre älter ist und es sich daher herausnehmen kann. Versteh mich nicht falsch, ich nutze es nicht als Vorwand um andere Charaktere inRpg runter zu machen, dass definitiv nicht, es dient einfach nur dazu um ein paar lustige Sprüche loszulassen bzw. eben Spaß inRpg zu haben...
Und soweit mir bekannt ist, soll ein Foren-Rpg ja dazu da sein um Spaß zu haben, richtig? Warum also nicht mal etwas ohne irgendwelche Hintergedanken machen, einfach nur um Spaß am Spiel zu haben, dafür sind wir schließlich hier und dem Staff ist ja offensichtlich dran gelegen dafür zu sorgen das die User auch ihren SPaß haben^^

Zu 2.:
Die Fairness liegt darin, dass ich mir mit diesem KG - immer vorausgesetzt es wird so angenommen - einen Charakter erstellen kann der gut und gerne seine 400 Jahre alt ist, wenn nicht mehr. Dieser Gedanke, verknüpft damit das ein so alter Charakter ja nu nich nur auf der Wiese sitzt, sondern auch Jutsu trainiert, hat den guten Ryohei etwas erschreckt, da er meinte man könne so ja mal problemlos 80 Jutsu und mehr in seine Liste packen könnte und laut eurer Regulierung damit auch noch im Recht wäre - er ist ja mehr als alt genug. Dieser Punkt dient also viel eher der Fairness der restlichen Userschaft gegenüber, als dass er "schlecht zusammengedichtet" wäre Rolling Eyes
Wenn du nu allerdings wünschst das ich diese Voraussetzung entferne komme ich der Aufforderung liebend gerne nach, kein Problem - aber dann würde ich gern wissen, wie es dann mit der Anzahl an gestatteten Jutsu aussieht, wenn ich mir nen Charakter bewerbe der seine 400 Jahre alt is und dementsprechend eben auch Zeit zum trainieren hatte.

Zu 3.:
Im Grunde die selbe Begründung wie bei Punkt 2. Ryohei meinte, als ich mit ihm drüber geskypet hab, das son Chara ja theoretisch auch 4 Elemente beherrschen könnte, da auch hier wieder genug Zeit da wäre, um sich diese anzutrainieren. Da ich nu aber eben nur nen Funfaktor mit diesem Clan schaffen will und nicht etwas, dass mir als Begründug dient um x-tausend Jutsu und alle Elemente zu beherrschen, hab ich eben auch dort diese Voraussetzung eingebaut - einfach damit es gegenüber anderen Usern, die nicht in diesem Clan sind, fair ist und nicht irgendwie zu stark ist.

4.:
Ich soll dir eine Begründung liefern warum dieses KG in seiner jetzigen Form angenommen werden sollte? Kein Problem. Es liefet mir mit den momentanen Einschränkungen keinerlei nennenswerten Vorteil wie es andere Clans wie z.B. der Uchiha-Clan tut (der bringt ja im Grunde mehr Vorteile als gut für einen einzigen Clan is - frag mich bei Zeiten was Kishimoto da so zu sich genommen hat als er den Clan ersann...), ist somit also keinerlei Gefahr fürs Balancing des Forums oder das von irgendwelchen Charakteren / Machtverhältnissen der Dörfer, insbesondere da der Clan an kein Dorf gebunden und man sich so überall ein Clanmitglied bewerben kann, wenn man denn möchte.

Ums kurz zu fassen: weil der CLan samt KG in seiner momentanen Form vermutlich das harmloseste ist, dass hier in Sachen Clans bis dato beworben wurde.

Es gibt keine Hidenjutsu oder etwas dergleichen, man hat kein Mischelement oder elementare Veränderungen, noch hat man körperliche Vorteile. Man kann getötet werden wie jeder andere Shinobi auch. Wenn mans nicht wird kann der Charakter eben wesentlich älter werden als alles andere hier, aber hand aufs Herz - selbst mit Timeskips möchte ich das Forum sehen, in dem das Alter eines Charakters sich inRpg jemals soweit ändern wird, als das dies eine nennenswerte Rolle spielen würde - Events einmal außen vor.

Ich frage mich also ernsthaft, warum du den Clan ablehnen möchtest. Er bringt Spaß - und fertig, Ende, aus. Nichts das sonst noch großartig nennenswert wäre. Was spricht also dagegen?
Nach oben Nach unten
Admin
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist


Anzahl der Beiträge : 684

=Charakterdaten=
Infos: ich bin im weltrauuum
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: nicht schlafen können

BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 11:51 am

Nun das ich bereits bewerte, liegt daran, das es noch gute 3-4 Tage dauern kann bis Hika und Natsume wieder da sind. Wenn du solange warten möchtest, ist dies auch okay, aber ich denke das Ryohei und ich genügend Qualitäten haben um auch ohne sie Bewertungen durchzuführen oder?


Zu den Punkten:


1. Lassen wir mal so stehen

2. Vollkommen am Thema vorbei. Ließ dir bitte mal durch was ich da schrieb. Mir gings hier net um die Opa-Figuren die mit ihren 300 Jahren herumlaufen und von Madara Uchiha persönlich eins reingehauen bekamen. Mir gehts um jene, die beispielweise wie geschrieben 40-50 Jahren sind und wie 20 aussehen, was ist mit denen?! Sie bekämen dementsprechend nämlich weniger Techniken als andere Leute in dem Alter hier, darum gings mir, bitte genauer lesen.


3. Mir geht es darum, dass ein Nin-Jutsu Spezi mit 30-40 Jahren der sich vollkommen auf sowas spezialisiert hat ebenfalls 3 Elemente haben kann, Wäre wiederrum etwas was Mitglieder des Clans nicht haben dürften durch diese Vorraussetzung, obwohl andere Leute des gleichen Alters und der gleichen Fähigkeiten haben dürften, denke du verstehst was ich meine.




Das wärs dann


lg yu
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 2:25 pm

Türlich seid ihr beiden mir gut genug, darum gings ja auch garnicht. Ich war lediglich ein wenig verwundert, da mir eben nur bekannt war das Ryohei dies mti dem gesamten Staff besprechen wollte. Sollte nicht heißen dass ich länger warten möchte - je eher der Clan fertig ist, desto schneller kann ich immerhin meinen Charakter bewerben.

Um zu den Punkten zurück zu kommen:

1.:
find ich gut.

2.:
Nun, ich denke nicht das es komplett am Thema vorbei war, aber das nun zu diskutieren wäre mühseelig und hätte wiederrum mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun, daher lassen wir das.
Nun, was mit den 40 - 50 Jahre alten Clanmitgliedern wäre ist in der Tat so eine Sache. Es ist zweifellos richtig das dieser gegenber anderen Shinobi seines Alters unter bestehender Voraussetzung benachteiligt wäre - im Grunde sind sie dies dauerhaft, nicht bloß wenn sie in diesem Alter sind, da Stimme ich dir voll und ganz zu. Doch fällt mir keine andere, akzeptabele Lösung ein um nicht an den scheinbar von Ryohei als problematisch angesehenen Punkt zu gelangen, an dem ein Clanmitglied im Grunde jedes Jutsu das man hier in den Jutsulisten findet zu können, da schlichtweg genug Zeit da war um sich diese Techniken anzueignen. Nicht dass ich ein Problem damit hätte - es schien nur so das ryohei diese Vorstellung nicht sonderlich gefiel, als wir in Skype darüber geschrieben haben.

3.:
Du hast vollkommen Recht, ein Shinobi der sich vollkommen auf Ninjutsu spezialisiert hat und entsprechend alt ist, kann sich sicher ein drittes Element antrainieren. Und gerade da ist der Haken: ein Shinobi dieses Clans müsste sich nicht auf Ninjutsu spezialisieren, er hat ja genug Zeit zum lernen. Was kümmert es einen, der im Grunde unsterblich ist (solange er nicht getötet wird), ob er zehn, zwanzig oder fünfzig Jahre braucht um dieses Element zu beherrschen? Zeit ist ja im Überfluss vorhanden - und dass ist eben mein Problem. Andere bekommen dieses dritte Element eben nur über ihr kekkei Genkai bzw. über eine sehr ausgeprägte Spezialisierung, wohingegen Mitglieder dieses Clans sich dieses Element eben über sehr lange Zeit aneignen könnten, in dem sie immer mal wieder nebenbei ein bischen üben, ohne sich hierbei auf etwas spezialisieren zu müssen. Sollte dir diese Regelung jedoch weiterhin nicht zusagen, kann ich sie gerne dahingehend abändern, dass vorherige Absprache mit dem Staff bei mehr als zwei Elementen von Nöten ist, wenn diese Regelung genehm wäre?

4.:
Ich geh mal von aus das meine Argumentation ausgereicht hat um dich davon zu überzeugen das man diesen Clan samt KG durchaus annehmen kann da du weiterhin bewertest?



mfg
Nach oben Nach unten
Admin
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist


Anzahl der Beiträge : 684

=Charakterdaten=
Infos: ich bin im weltrauuum
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: nicht schlafen können

BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 9:21 pm

Also:


2. Man könnte es, wäre mein Vorschlag, angeben, dass Leute bis einschließlich 50-60 Jahre ihre regulären Jutsu bekommen dürfen (in dem Alter gabs auch im Manga noch fähige Shinobi) Alles was älter wäre, müsste jedoch nach dem äußeren Alter bewertet werden, wäre ein Vorschlag. Wenn nicht, können wir es auch dabei belassen, wäre nur eben ein großer Nachteil für bewerber.


3. Die Regelung fände ich akzeptabel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 9:59 pm

2.:
Ich würde vorschlagen, dass wir es so halten das die Clanmitglieder zwischen 50 und 60 Jahren ihre Normale Jutsu-Anzahl bekommen und alles, das älter als 60 jahre ist, die Jutsuanzahl eines 60jährigen bekommt. Habe es, da ich eh am bearbeiten war, direkt mal so eingefügt.

3.:
wurde editiert, ebenso wie der Name des Charas unter Mitglieder + Absprachen-Voraussetzung

mfg
Nach oben Nach unten
Admin
Newbie | Akademist
Newbie | Akademist


Anzahl der Beiträge : 684

=Charakterdaten=
Infos: ich bin im weltrauuum
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
: nicht schlafen können

BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 10:24 pm

Mhm okay damit würde ich sagen: angenommen


Doch gib acht: je älter der char is und somit auch je mehr Jutsu etc. desto besser sollte die bw sein.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Di Jun 07, 2011 10:30 pm

Das versteht sich von selbst und ist für mich kaum ein Problem, wie du dir sicherlich denken kannst^^

mfg
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
S-Jounin | Misaki's Leibwache | Ruhige Wasserseele
S-Jounin | Misaki's Leibwache | Ruhige Wasserseele
avatar

Anzahl der Beiträge : 541

=Charakterdaten=
Infos:
Euer Status: aktiv

Was tut ihr gerade?
:

BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   Mi Jun 08, 2011 7:14 pm

hm...so find ich das ok^^

Angenommen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Unabhänig] Furō Clan   

Nach oben Nach unten
 
[Unabhänig] Furō Clan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolken Clan
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Black Dagger Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: Clan Archiv-
Gehe zu: