StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 [Konohagakure] Yamanaka (unfertig)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yamanaka Epona
[Jonin] [Blondes Gift]
avatar

Anzahl der Beiträge : 649

BeitragThema: [Konohagakure] Yamanaka (unfertig)   Sa Jan 14, 2012 1:43 pm

-Name eures Clans-

Yamanaka
Etwa: "Tief im Berg"


Alter: Unbekannt, bestand bereits vor der Zeit der Ninjadörfer

Wappen:



Markenzeichen der Clan-Mitglieder ist zumeist ihre Frisur; Zopf oder Pferdeschwanz.

Geschichte:

Yamanaka gehört zu den Vereinigungen der Shinobi-Welt, die bereits vor dem Prinzip der Ninja-Dörfer existierten. Sie waren seit der Gründung Konohagakures ein Teil des Dorfes und trugen durch Spionage und Informationsgewinnung zum Aufstieg des Dorfes bei. Unter ihnen gab es keine großen Krieger, die in den Chroniken des Dorfes einen unsterblichen Platz fanden, doch ist ein Name wie "Inoichi Yamanaka" noch heute den meisten Fachleuten für Spionage und Verhör ein Begriff.
Der Clan ließ sich alle Zeit über nicht zu dorfinternen Streitigkeiten hinreißen, lieferte sich keine Skandale, abgesehen von immer wieder auftretenden Unruhen mit der Sittenwacht, die manchem weiblichen Yamanaka gern etwas Geld für mehr Stoff spenden wollte.
Ein Grundgesetz des Clans ist es, diese Spenden trotzig abzulehnen.
Eine feste Allianz schmiedete er mit den Clans Nara und Akimichi; die spezifischen Fähigkeiten der Clanangehörigen machte sie zu fast schon legendären Kämpfern und hob ihre Clanjutsu in der Kombination aus dem Mittelmaß heraus. Allein mochten ihre Künste als "Straßentheater" oder "Allerweltskünste" verachtet werden (zumindest von unwissenden Feinden), doch zusammen fügten sie sich zu einer höchst stabilen Einsatztruppe.
Und so ist es wohl noch heute; Yamanaka, ruhig und friedlich im Mittelfeld des Dorfes, auch im neuen Lande.

Man vergebe mir diese mickrige Story, doch werde ich nicht für mich veranschlagen, diesen originalen Clan zu verändern oder ihm irgendwelche großen Heldentaten anzudichten, die vielleicht nicht ins Konzept anderer Yamanaka passen werden.

Erster Auftritt:

Es gibt keinen besonderen "ersten Auftritt". Zu größerer Bekanntheit als der eines lokalen Clans stieg Yamanaka zusammen mit vielen anderen Gruppierungen auf, die heute den Grundstock der "Organisation Konohagakure" bilden.

Heimat:

Konohagakure


Mitglieder:

Clan-Führer (frei)
Dessen Rechte Hand (frei)
Lehrer der Clankünste, aufgeteilt in die Bereiche "Spionage" und "Verhör" (frei)
Jede Menge Mitglieder (frei)

Karasumaru Yamanaka (als Nuke-Nin gebrantmarkt)
Epona Yamanaka (als Nuke-Nin gebranntmarkt)


Regierung:

Es gibt im Yamanaka-Clan keine besondere Führung. Die Mitglieder der Vereinigung arbeiten in der Spionage-Abteilung, dem Verhör und der Informationsgewinnung, aber auch in der ANBU und eher "zivilen" Berufen wie einem Blumenladen oder der Gastronomie. Der Clan-Führer ist Ansprechpartner für interne Streit-Angelegenheiten, ebenso seine Berater. Es herrscht kein besonders militärischer, sondern eher ein familiärer Tonfall.


Religion: Der Wille des Feuers

Besondere Orte: - Keine vorhanden -

Besondere Feiertage: - Keine vorhanden -

Lieblingsspiel: Schiffe versenken - und alle anderen Spiele, bei denen es praktisch wäre, durch die Augen des Gegners gucken zu dürfen... Yamanaka sind auch leidenschaftliche Zocker in Casinos, insbesondere an Pockertischen.


Kekkei Genkei/ Besondere Fähigkeit:

Die Clankunst der Yamanaka liegt, grob zusammengefasst, darin, den Gegner entweder in seinen Bewegungen zu behindern oder dessen Geist zu fesseln, sei es nun, um von seinem Körper Besitz zu ergreifen und ihn in Schwierigkeiten zu bringen oder ihn zur Spionage zu benutzen.
Die Clankünste dienen eher zur Unterstützung, als zum direkten Schlagabtausch, und aus diesem Grunde findet man Yamanaka höchst selten als Einzelkämpfer.

Im Yamanaka-Clan findet man außerdem recht häufig Shinobi mit dem berühmt-berüchtigten Spürsinn für Chakra, dies ist jedoch kein Kekkei genkai, sondern resultiert wohl daraus, dass man für die Clankünste von klein auf seine Chakrakontrolle trainiert.



Vorraussetzungen:

Keine besonderen Voraussetzungen, abgesehen von:

- Bitte keine Taijutsu-Muskelberge; zu diesem Clan passen "friedliche" Spione sicherlich besser als der typische Knochenbrecher, nicht? Die Clanjutsu dienen der Informationsgewinnung, und dieses Potenzial sollte man schon zu nutzen wissen.
(Taijutsu ist nicht generell verboten, das sei hinzugefügt! Wie gesagt, eben kein Shinobi Marke "Bud Spencer".)

-Jutsu-


Shintenshin no jutsu
Art: Clankunst
Rang: C
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: gering
Voraussetzung: Unterricht durch einen Yamanaka
Beschreibung:
Der Anwender projiziert seine gesamte geistige Energie auf den Gegner und erobert dessen Geist und Körper. Das Opfer fällt ebenso wie der Körper des Anwenders in einen Tiefschlaf, doch der Geist des Anwenders ist noch immer hellwach und kann von nun an im Körper des Gegners schalten und walten.
Nachteile: Verletzt sich der Anwender im Körper des Feindes, wird seinem eigenen Körper dieselbe Wunde zuteil; außerdem kann es bei besonders willensstarken Personen vorkommen, dass sie den geistigen Angreifer wieder abschütteln können. Zudem kann man dem Jutsu recht gut ausweichen, wenn man direkt konfrontiert wird, da die geistige Energie nicht besonders schnell unterwegs ist.
Anfänger halten die Kontrolle vielleicht einige Minuten lang, Experten schaffen mehr als eine Stunde, was den Schluss nahe legt, dass dieses Jutsu erst in den Händen eines Fortgeschrittenen wirklich zur Spionage dient.

Shinranshin no jutsu
Art: Clankunst
Rang: B
Reichweite: Mittel
Chakrakosten: mittel
Voraussetzung: Unterricht durch einen Yamanaka
Beschreibung:
Es läuft ganz ähnlich ab wie Shintenshin, doch in diesem Falle fällt keine der beiden Parteien in Tiefschlaf. Der Anwender kontrolliert den Körper des Gegners nun vom eigenen Körper aus – nach wie vor gilt es, dass man den Gegner nicht zum Selbstmord zwingen kann, es sei denn, man begeht ebenfalls Selbstmord, denn noch immer werden Verletzungen des Opfers, die es während der Kunst erfährt, auch auf den Anwender der Kunst projiziert.
Außerdem sei erwähnt, dass die Energie, die den Gegner überfällt, sich deutlich schneller bewegt als im Falle des Shintenshin, es gilt darüber hinaus: Je näher, umso stärker wirkt die Kunst. Man ist also hiermit in der Lage, einen Angreifer aufzuhalten, wenn man dessen Attacke früh genug erkennt.

Shinten kugutsu fuin no jutsu
Art: Clankunst
Rang: B
Reichweite: Nah (Berührung der Puppe)
Chakrakosten: mittel
Voraussetzung: Unterricht durch einen Yamanaka, eine Puppe mit Siegel
Beschreibung:
Der Anwender überträgt hundert Prozent seiner geistigen Kraft in eine mit einem Siegel vorbereitete Ninja-Puppe, die nicht wie bei einem Marionettenspieler über ein riesiges Waffenarsenal verfügt, sondern nur grob die Mobilität des menschlichen Körpers widerspiegelt. Greift man nun mit dieser Puppe den Gegner an und liefert sich einen direkten Schlagabtausch, fährt man mit seiner geistigen Energie sofort in den Geist des Gegners, dessen Geist nun in die Puppe gesperrt wird (und sofern er kein in dieser Kunst ausgebildeter Shinobi ist, wird er diese Puppe nur äußerst schwer als Körper gebrauchen können).
Es gelten dieselben Spielregeln wie bei Shintenshin no jutsu. Im Körper der Puppe ist man übrigens nicht in der Lage, zu sprechen - jedoch kann man, nach dem Tausch der Plätze, mit dem feindlichen Geist in der Puppe kommunizieren.
Sinn und Zweck des Ganzen ist, dass man nun auch einem Feind auflauern kann, ohne mit seinem eigenen Körper selbst vor Ort zu sein, da man die Puppe als Platzhalter nutzt. Geht der Hinterhalt schief, kann man sich auf relativ unkomplizierte Art retten und hinterlässt nichts weiter als eine Vogelscheuche.

Tantei no jutsu
Art: Clankunst
Rang: B
Reichweite: Nah (Berührung)
Chakrakosten: mittel
Voraussetzung: Unterricht durch einen Yamanaka
Beschreibung:
Der Anwender legt dem Opfer die Hand auf, zumeist auf die Stirn, und dringt in dessen Gedanken ein. Der Anwender erlangt hierbei die Kontrolle über den Geist des anderen, kann dessen Leben förmlich aus seinem Blickwinkel erleben, sofern diese Erinnerungen nicht durch Vorkehrungen geschützt wurden. Zeitraubend, kraftraubend, daher nicht empfehlenswert, es mitten im Gefecht einzusetzen.
Um Informationen zu suchen, kann man natürlich keine "Wort-Suche" starten, sondern muss sich mühselig durch die Vergangenheit des anderen quälen. Je besser man diese Kunst beherrscht, umso besser kann man jedoch auch "vorspulen" oder "Zeitraffer" einsetzen, um vorwärts zu kommen.


Shinrei Torikae no Jutsu
Typ: Clankunst
Rang: A
Beschreibung: Bei diesem Jutsu werden die Seelen - oder besser gesagt, die geistige Energie - zweier Gegner ausgetauscht, landen jeweils im Körper des anderen. Diese Clankunst hat primär das Ziel, für Verwirrung zu sorgen und die Gegner am Einsatz von elementbasierenden Ninjutsu oder Kekkei genkai zu hindern. Voraussetzung dafür ist freilich, dass der jeweils andere Gegner nicht dieselbe Chakranatur besitzt oder über dasselbe Kekkei genkai verfügt.
Das Manöver läuft wie folgt: Der Yamanaka verwendet "Shinranshin" und zwingt den Gegner, die Fingerzeichen für "Shinrei Torikae" einzusetzen. Der Gegner formt dabei ein Fingerzeichen, das dem des "Shintenshin" ähnelt, und zielt damit auf das zweite Opfer. Daraufhin kommt es zum Tausch.
Dieses Jutsu hält einige Minuten an - ingame sollte die "Erfahrung der dritten Art" etwa fünf Posts andauern.
Will man das Jutsu mit Gewalt lösen, muss man den Yamanaka unschädlich machen. Der Anwender ist von diesem Jutsu nicht beeinträchtigt (da auch die anderen es nicht wirklich sind, nicht?).

_________________
Epona spricht / denkt / spricht im Geist eines anderen / wirkt Genjutsu

Das Opening der Kuchiyose-Geister

Spoiler:
 


1. Arbeitskleidung

Spoiler:
 


2. Jüngeres Aussehen

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
 
[Konohagakure] Yamanaka (unfertig)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Namenslos || unfertig
» Park von Konohagakure
» Blaujunges/pfote/pelz/stern(unfertig)
» Höllenfolter Unfertig
» Xyon Noboru [Karo King] [Ghostslayer] (Unfertig)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: Clan Archiv-
Gehe zu: