StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Otori Clan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Otori Clan   So Mai 08, 2011 1:41 pm

-Der Clan der Otori-

Alter: ca. 300 Jahre
Wappen:



Das Wappen des Otori-Clans ist ein weißer Reiher auf dunklem Hintergrund.

Geschichte:
Die Geschichte des Clans beginnt vor Rund 300 Jahren mit einer ungewöhnlich großen Migrantenfamilie, die von einem anderen Kontinent in die Welt der Shinobi flüchtete. Sie integrierten sich recht schnell in die bestehende Gesellschaft und machten ihr Leben zu Beginn als Kaufleute, Fischer und Handwerker, doch zeigte sich bereits nach wenigen Generationen, dass Shinobi aus ihren Reihen scheinbar über besondere Fähigkeiten verfügten. Im Zuge dessen zog sich der Clan weitestgehend aus ihren bisherigen Geschäften zurück und studierte die entdeckten Fähigkeiten mit großem Enthusiasmus. Nicht lange und der Clan fokussierte sich beinahe ausschließlich darauf, Shinobi zu trainieren. Sie entwickelten Trainingsmethoden und die heutige Regierungsform. Sie wurden einer von vielen Clans in Kirigakure. Man akzeptierte sie, schätzte sie und ihre Fähigkeiten. Über die Jahrzehnte wuchs der Clan, wurde größer, nutzte seine Mittel jedoch nie um sich mehr Einfluss zu verschaffen als unbedingt nötig war, um bequem für alle Mitglieder sorgen zu können. Zeit verging und kaum einer erinnert sich heute noch daran, wie all das einst mit ein paar Einwanderern aus einem fernen Land begann.
Erster Auftritt:
Einen wirklich großen Auftritt hatte der Clan der Otori niemals. Als ihr Kekkei Genkai die ersten paar Male auftauchte gab es Gerede und Spekulationen, doch wie es mit derlei Dingen nun mal ist gab sich dies alles mit der Zeit.
Heimat: Kirigakure no Sato und Umgebung


Clan Oberhaupt: -/-
Mitglieder:

  • Otori Ojou
  • -frei-
  • -frei-
  • -frei-
  • -frei-

Besondere ehemalige Mitglieder:
Im Clan wird niemand als besonders herausragend betrachtet, noch gibt es Personen die sich geschichtlich groß hervortaten. Dies liegt hauptsächlich daran, dass die Otori es seit jeher vorgezogen haben, aus den Schatten heraus zu agieren, sprich den Weg der Oi-Nin zu wählen wenn dies denn möglich war. Ansonsten haben sie sich auf das Training der nächsten Generation konzentriert.

Regierung:
Die Regierung des Clans besteht aus einem Rat, der sich aus fünf Mitgliedern zusammen setzt. Jedes der Mitglieder dieses Rates steht für eines der fünf Grundelemente des Chakra und muss es mit besagtem Element zur Meisterschaft gebracht haben, um überhaupt eine Chance zu haben, in den Rat gewählt zu werden.
Neue Ratsmitglieder werden alle drei Jahre vom Clan gewählt. Sollte es vor diesen drei Jahren notwendig sein ein neues Ratsmitglied zu wählen, wird dieses von den restlichen Mitgliedern des Rates ernannt.
Der Rat handelt stets mit den besten Interessen des Clans im Sinn und führt diesen, kann jedoch in besonderen Fällen vom Rest des Clans wieder abgewählt werden, sollte dies für nötig erachtet werden
Religion:
Der Clan geht keiner bestimmten Religion nach, doch gilt das Wappentier des Clans, der Reiher, als Glücksbote und gutes Omen in jeder erdenklichen Lebenslage.
Besondere Orte:
In der Geschichte des Clans gibt es keine nennenswerten Orte, denen große Bedeutung beigemessen wird. Einzig Kirigakure no Sato bildet hier als Heimat und so gesehen auch Geburtsort des Clans eine kleine Ausnahme.
Besondere Feiertage:
Besondere Feiertage im Clan selbst gibt es nicht, doch kommt es nicht selten vor das die Geburtstage einzelner Clanmitglieder mit dem ganzen Clan gemeinsam gefeiert werden.



Kekkei Genkei/ Besondere Fähigkeit:
Das Kekkei Genkai des Otori-Clans ist ein Sonderfall unter den Kekkei Genkais. Es beeinflusst Chakra und ändert die Eigenschaften dessen und der damit angewandten Jutsu teilweise in sehr gravierender Form. Bisher wurden diese Änderungen bei zwei der fünf Grundelemente, Katon sowie Raiton, festgestellt, wobei die veränderte Form des Raiton vor ca. 100 Jahren das erste Mal in Erscheinung trat. Man kann also davon ausgehen, dass das Kekkei Genkai des Clans noch nicht gänzlich ausgeprägt ist und sich sozusagen noch in der Entwicklung befindet.

Folgende Änderungen wurden beim Element Katon festgestellt:
Die Flammen des mit Katon erzeugten Feuers sind pechschwarz und spenden so gut wie kein Licht. Auch ist es nur dazu in der Lage, lebende Organismen anzugreifen bzw. zu verbrennen. Auch breitet es sich in keinster Art und Weise auf andere Organismen aus, sondern verbrennt nur, womit es als erstes in Berührung gekommen ist, dies dafür mit sehr viel höherer Geschwindigkeit als es normalerweise üblich ist. Es verbrennt Dinge völlig geruchslos, noch entwickeln Dinge die von ihm verbrannt werden Rauch, Ruß oder Asche. Sie verbrennen völlig rest -und spurenlos, sofern das Feuer nicht gelöscht wird. Ein interessanter und für die Mitglieder des Clans sehr zuvorkommender Punkt ist der, dass die Mitglieder des Clans von ihrem eigenen Feuer nicht verbrannt werden können.
Dieses pechschwarze Feuer wird von den Mitgliedern des Clans als das Feuer der Unterwelt oder auch als die Flammen der Hölle bezeichnet.

Folgende Änderungen wurden beim Element Raiton festgestellt:
Die Blitze bzw. die Elektrizität des Raiton nimmt bei den Shinobi des Otori-Clans statt der üblichen, bläulichen Färbung ein strahlend reines weiß an. Es scheint sehr viel weniger dazu geeignet zu sein, anderen Personen Schaden zuzufügen, da es sich nur extrem schwer durch Gegenstände leiten bzw. abfeuern lässt, weist dafür jedoch sehr großes Potential darin auf, den eigenen Körper zu schützen, da es, ähnlich wie es beim Katon der Fall ist, nicht dazu in der Lage ist, den Shinobi zu verletzen der es erzeugt hat, weshalb mit dieser besonderen Unterart des Raitons körperstimulierende Jutsu völlig problemlos möglich sind, die ansonsten eine sehr hohes Risiko für den Anwender mit sich bringen würden.

Voraussetzungen:

  • Absprache mit mir
  • keine Dritt, Viert (usw. ...)-Charaktere


-Jutsu-
Es gibt genau genommen keine Hidenjutsu des Clans, da die junge Generation stets dazu ermutigt wird, eigene Dinge zu kreieren, statt auf altbekanntes zurückzugreifen. Es herrscht sogar ein striktes Verbot, selbstkreierte Jutsu an jüngere Mitglieder des Clans weiterzugeben.
Nach oben Nach unten
 
Otori Clan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolken Clan
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Black Dagger Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: Clan Archiv-
Gehe zu: