StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 12:46 am

Die Herberge glänzt im altertümlichen Stil da die Zimmer allesamt nach japansicher Sitte eingerichtet sind. Das heißt nette kleine Tische, Tatami Matten, Schiebetüren und viele Futons. Es gibg hier Sitzkissen wie Sand am Meer zudem wunderschöne Tuschezeichnungen oder Dekoartikel.

Die Herberge hat eine heiße Quelle für jedes Geschlecht allerdings, zudem noch ein Gemeinschaftsbad, einen Garten mit Teich und ein riesiges Zimemr für Tanzaufführengen oder Feiern. Der Service ist erstklassig da das Haus zwar eher schlicht gehalten ist aber dafür mit viel Gemütlichkeit punktet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 1:08 am

Kaoru hatte es einmal wieder geschafft, sich in eine Lage zu manövrieren, die er eigentlich nicht gewachsen war. Shun, sein "Cousin" wie er es gerne nannte und Haruto, einer seiner neuen Teamkameraden hatten gehört, dass in der Herberge zum aufsteigenden Drachen wohl eine Tanzaufführung stattfinden sollte und hatten den Schwarzhaarigen mit ihren Mitteln dazu überedet, mitzukommen. Gegen Shun alleine wäre er vielleicht gerade so noch angekommen, sicher hätte er einen Weg gefunden nein zu sagen, doch bei Haruto konnte er nicht anders als ja sagen. Und da war er nun. Still und zurückhaltend und umgeben von seiner üblichen, teilnahmslosen Kälte saß der junge Uchiha im Salon des Hauses und wartete auf die beiden anderen. Wie es sich für eine solche Veranstaltung gehörte, trug er einen seiner besten, traditionellen Kimonos, der vorwiegend in dunklen Rottönen gehalten war, aus Seide bestand und natürlich auf dem Rücken vom Wappen der Uchiha gezückt wurde. Ohne das Wappen hätte der Kimono auch einwandfrei ausgesehen, aber sein Vater bestand darauf, das jedes bestmögliche Oberteil damit verziert wurde. Da hatte er seinen Stolz.
Mit einem Blick auf die Uhr stellte Kaoru einmal wieder fest, dass er den Hang hatte, immer zu pünktlich zu sein und es kein Wunder war, warum er hier warten musste. Er war eine Viertelstunde zu zeitig dran. Und was sollte er nun solange tun?
Ach, was solls...Sehe ich mir eben die schönen Zeichnungen an..., dachte sich der femininwirkende Jungshinobi, erhob sich und drehte sich der Wand zu, um die Bilder daran in Augenschein zu nehmen. Und während er sich diese schönen, traditionellen Werke betrachtete, konnte er nicht umhin, sich eine lange Strähne immer wieder um den Finger zu wickeln. Ein Hoch auf sein langes Haar!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 1:30 am

Ja, soweit schien alles nach Plan zu verlaufen, denn Kaoru hatte die Einladung von Haruto und Shun zu diesem extraordinären Tanzabend nicht ausgeschlagen und wie Haruto aus einer versteckten Lage heraus beobachtet hatte, war er auch von daheim fortgegangen um zu eben jener Tanzveranstaltung zu gehen. Daraufhin war Haruto, wie mit Shun verabredet, so schnell wie möglich zur Herberge zurückgekehrt, um sich dort fertig zu machen und Kaoru dann empfangen zu können.
Und da eine Bedienstete des Hauses in Harutos Zimmer gekommen war und ihn darüber informiert hatte, dass der "spezielle Gast" nun angekommen sei, war es an der Zeit zur nächsten Stufe des Plans überzugehen. "Vielen Dank, Ayame-san, wir werden ihre Dienste fürs Erste nicht brauchen, sie können also ihren anderen Pflichten nachgehen", sprach Haruto zu der Dienerin, die einen Knicks machte und sich dann, ohne ein weiteres Wort zu verlieren, davon machte. Nachdem das Mädchen weg war, verließ auch Haruto sein Zimmer und klopfte gegenüber an Shuns Türrahmen. "Er ist da, wir sollten ihn gebührend empfangen, findest du nicht?", rief er Shun durch die Tür zu und wartete darauf, dass er zu ihm auf den Flur trat, um dann gemeinsam ins Foyer zu gehen und Kaoru zu begrüßen.
Von den Zimmern im oberen Stockwerk führte ein Flur zu einer Treppe mit rot lackiertem Geländer, welche besagten Flur mit dem Foyer verband. Langsam und anmutig stieg Haruto die hölzernen Stufen hinab und sah in seinem nachtblauen Satinkimono mit aufgesticktem, goldenen Schnörkelmuster durchaus elegant aus. In bedächtigem Tempo schritt er auf Kaoru zu und verneigte sich, mit einer eleganten Bewegung vor ihm, als er ihn grüßte. "Guten Abend, Kaoru-san, es freut mich, dass du der Einladung hierher gefolgt bist." Die tiefblauen Augen des Blondschopfes verweilten auf den dunkel schimmernden Augen des jungen Uchiha, während er mit ihm sprach und sich an diesem keineswegs zu verachtenden Anblick satt sah.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 2:02 am

In der Tat es war ein ziemlcihes Hin und Her aber vor allem war grandiose Planung von Nöten gewesen um Kaoru eine Einladung zu diesem Tanzabend schmackhaft zu machen. Schließlich fand dieser nur sehr selten statt und seine Kaa san hatte sie alelsamt dazu genötigt diese Chance zu nutzen. Haruto kümmerte sichd erweil um Kaorus Überwachung es sollte ja nichts dem Zufall überlassen werden. Derweil hatte4 Shun bereits das baden und die Ankleidung hinter sich gebracht und steckte nun bereits in seinem Lieblingskimono. Er war schneeweiß, mit einem hellvioletten Unterkimono, einem violetten Obi und vor allem mit zierlichen kleinen Blüten versehen de ebend´falls in lila gehalten wurden. Manche mochten meinen der Kimono wirke zu weibisch doch Shun kümmerte sich selten um die Belange anderer. Er war noch einen letzen Blick in den Spiegel um sich die längeren Haare kunstvoll mit ein paar Haarnadeln hoch zu stecken ehe es auch schon an der Tür klopfte. Ihr seht wunderschön aus Shun sama. Bitte amüsiert euch hier gut fals ihr einen Wunsch habt lasst es mich wissen. Die junge Frau verneigte sich galant ehe sie durch eine andere Tür den Raum verließ. Das einzigst lästige an dieser garderobe war das man immer Hilfe beim anziehen brauchte. Der junge Uchiha schob sich mit einem Lächeln eine lose Haarsträhne zurück ehe er seinen Kimono raffte um die Tür endlich zu öffnen. Verzeih das ich dich warten ließ Haruto kun. Geh bitte voraus ich komme sofort nach. Während sein Freund majestätisch voraus schritt, schloss Shun die tür ehe er ihm folgte. In weiser Vorraussicht hielt er sich am Geländer fest um nicht zufallen und war innerlich schon gespannt wie Kaoru kun wohl aussehen mochte. Shun stieg mit einer nicht zu verachtenden Eleganz die Stufen herab während Haruto bereits Kaoru in Empfang nahm. Schließlich schaffte auch er es ins Foyer um das Clanmitglied mit einer teifen und recht schönen Verbeugung zu begrüßen. Grundsätzlich waren Shuns Hände vor dem Körper zusammen gefaltet und auch jetzt war es nicht anders. Herzlich Willkommen Kaoru kun. Es ist mir eine Ehre das du die Einladung wahrgenommen hast. Aber bitte lasst uns doch einen gemütlciheren Ort zum plaudern aufsuchen. Shun deutete dezent auf den gro0en Saal und ließ es sich nicht nehmen so nebenbei seine beiden äußerst hübschen Gäste zu mustern. Er sollte Kaoru bei Gelegenheit mal erzählend as feuerrot für die Flammende Liebe stand das würde dem Eisklotz sicher nicht gefallen. Lächelnd ergötze sich Shun noch etwas and eren Anblick weil sie wirklich geil aussahen ehe er voran in den Saal ging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 2:50 am

Nur wenige Minuten vergingen, in denen Kaoru begonnen hatte, seiner Wartezeit damit zu verbringen die Wandgemälde anzusehen. Auf einem davon waren zwei kleine, miteinander spielende Vögel abgebildet, die ihn irgendwie an seine Kindheit erinnerten. Der lebhaftere hatte wirklich etwas von seinem verstorbenem Zwillingsbruder und für kurze Zeit stimmte ihn dieser Anblick auch ein wenig traurig. Jedoch nur für kurze Zeit, eine halbe Minute vielleicht, da er plötzlich Schritte auf der Treppe vernahm und sich misstrauisch wie er eben war, sogleich langsam umwandt. Galant Schritt jemand herab, hatte blondes, seidiges langes Haar und trug einen nachtblauen Satinkimono. Das konnte nur Haruto sein. Und so war es auch, denn nur kurze Zeit später verneigte dieser sich vor ihm und grüßte ihn auf höfliche Art und Weise, nahm dabei mit seinen tiefblauen und wunderschönen Augen wieder die Kaorus in Beschlag und löste mit seinem ganzen Verhalten nur wieder das aus, wovor sich Kaoru schon seit der Einladung zu diesem Abend gefürchtet hatte. Ein zartes rosa trat auf seine Wangen, seine Verlegenheit stellte sich wieder ein und bevor er etwas erwidern konnte, kam auch schon der zweite seiner Gastgeber elegant von der Treppe aus auf ihn zu und er sah nicht weniger hübsch aus, als Haruto. Wie der Schwarzhaarige sich eingestehen musste, stand seinem Cousin dieser schneeweiße Kimono mit seinen doch eher weiblichen Verzierungen ausgezeichnet und diese Zusammensetzung ließ ihn wirklich unheimlich anmutig wirken. Auch er verneigte sich unglaublich höflich und schön vor Kaoru, grüßte dazu auch noch passend. Nur ein Grund mehr, noch einen Ton tiefer zu erröten, zumal er sich vor allem von Shun nicht so viel Höflichkeit erwartet hatte. Immerhin waren sie verwandt, Shun war das zukünftige Oberhaupt des Clans und nur weil Kaoru ein Jahr älter und ein Jahr mehr Shinobi-Erfahrung hatte, brauchte man doch nicht so überaus höflich zu sein. Ganz gleich ob der junge Uchiha das nun verstand oder nicht, nun war es an ihm, sich zu verneigen, und das tat er mit einer sanften Anmut, die er als solche wohl nicht mal selbst bezeichnen würde.
Guten Abend Haruto-san, Guten Abend Shun-san. Ich..., begann der Schwarzhaarige mit seiner tiefen, jedoch schüchternen Stimme und überlegte kurz, wie er sich nun ausdrücken sollte, da ihm bei dieser Veranstaltung heute ja immernoch nicht ganz wohl zu mute war. Jedoch siegte aber seine Höflichkeit.
...danke für Eure Einladung und es ist mir eine Ehre, heute hier sein zu dürfen., fügte er noch hinzu und richtete sich langsam wieder auf, nur um dann Shun's dezenter Aufforderung nachzugehen, der schon voraus in einen Saal ging. Natürlich folgte er ihm, das gehörte sich ja nun auch, änderte aber nichts an seinem leichten Unbehagen und seiner Schüchternheit, die nur noch präsenter war, da die beiden ja doch wirklich doch traumhaft aussahen in ihrer Aufmachung und sich scheinbar viel Mühe gaben. So kniete er sich also brav an einen kleinen Tisch, faltete die zarten Hände in seinem Schoß und harrte dem, was da kommen mochte. Denn was die beiden noch so vor hatten, konnte er ja nicht wissen und er ahnte es auch gar nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 3:18 am

Alles verlief nach Plan, wunderbar. Shun ging voran in den Tanzsaal und bildete somit die Vorhut, während Haruto als Nachhut, hinter Kaoru herschritt. Am Tisch angelangt, nahm er zur einen Seite Kaorus Platz, nun musste Shun nur noch an Kaorus anderer Seite Platz nehmen und wie geplant würde Kaoru in der Mitte sitzen. Die drei jungen Konohanin waren zwar durchaus schön und hätten unter normalen Umständen sicher viel Aufmerksamkeit erregt, doch auf dieser pikfeinen Tanzveranstaltung liefen viele Menschen in aufwendigen, auffallenden und teuer wirkenden Gewändern umher, tanzten durch den Raum oder saßen wie die drei Jungen an einem der Tische. "Nun, ich hoffe du amüsierst dich heute Abend gut, Kaoru-san", sagte Haruto in einem wissenden Ton, so als sei es beschlossene Sache und selbstverständlich, dass Kaoru in dieser Nacht noch sehr viel Spaß haben würde. So als wäre dieser Spaß schon vorgeplant, doch wer würde denn schon etwas unartiges planen wenn es um eine solche Tanzveranstaltung wie diese hier ging?
Am Tisch standen bereits eine Kanne voll heißem, grünem Tee und drei dazugehörige Becher. "Ich war so frei uns schon einmal eine Kanne deines Lieblingstees zu bestellen, Kaoru-san", sagte der Blondschopf und goss dabei sogleich die dampfend heiße Flüssigkeit in die Becher und servierte diese seinen beiden Begleitern. "Nun, dann auf einen gelungenen Abend, meine Freunde", verkündete Haruto feierlich, ehe er zum Trinken ansetzte. Über gewisse geschmacks- und geruchsneutrale, aphrodisierend wirkende Zusatzstoffe des Tees behielt er hingegen Stillschweigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 2:32 pm

Da Shun quasi als Vorhunt abkommandiert wurde musste er voraus laufen um den Verkehr nicht zum erliegen zu bringen. Dennoch nahm er aus den Augenwinkeln wahr wie Kaoru rot anlief und sein Gesicht noch einmal eine Nuance dunkler wurde als Shun ihn ansprach. Das waren ja lieblcihe Aussichten wenn die Reaktionen jetzt schon so offenkundig kamen. Dem schwarzhaarigen entfuhr ein dezentes Kichern da sie noch nicht einmal richtig angekommenen waren und Haruto bereits dene rsten kleinen Flirt startete. Die beidenw aren echt eine Augenweide wie sie sich anschmachteten kein Wunder also das Shun dieses Vorhaben so freizügig unterstütze schließlich hatte er ja auch was davon. Während ein sanftes Lächelns eine Lippen zierte erreichte der Trupp endlich den Raum und der junge Uchiha war auch so frei sich neben seinen Cousin zu setzen damit dieser eingekeilt wurde und somit nicht fliehen konnte. Der schwarzhaarige schenkte Haruto ein warmes Lächeln für die nette Bedienung und kam nicht umhin seinen Blick ungeneirt über den Körper des blondhaarigen wandern zu lassen ehe er dezent einen Schluck Tee nahm. Vielen Dank Haru kun du gibst eine Augenweide von Service ab. Viel mehr genehmigte sich Shun vom Tee allerdings nicht da er nicht wusste was Haruto damit angestellt hatte. Schließlich nutze seine Kaa san ja die selbe Masche um ihre neuen Experimente unbemerkt an ihrer Familie testen zu können. Ich bin schon sehr gespannt was aufgeführt wird. Angeblich hat die geplante Tänzerin siche rkältet und nun soll ein junger Mann als Ersatz sorgen. Das sich in der Herberge bald mehr Männer als Frauen aufhielten bestägtigte seine Vermutung nach einer eher gewagten Tanzeinlage. Schließlich hatten sich seine Eltern das schonmal angesehen und lobten es ind en höchsten Tönen auch wenn es nie Details zu erzählen gab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 7:04 pm

Selbst wenn Kaoru nun versuchen wollte, sich aus dem Staub zu machen, wäre dies kein Leichtes mehr. Er war, und das gefiel ihm eigentlich weniger, zwischen den beiden anderen eingekeilt und würde er versuchen sich zu entfernen, würden sie ihn wohl beide daran hindern. Wie schon erwähnt, er hatte sich wieder in eine Lage gebracht, der er nicht gewachsen war und nun waren auch alle Gedanken an eine mögliche Flucht vergebens. So saßen also die drei jungen "Männer" an diesem kleinen Tisch, um sie herum fanden sich immer mehr piekfeine und herausgeputzte Gäste ein, doch wirklich Zeit sich dies zu betrachten hatte der Schwarzhaarige nicht, denn er war schon wieder völlig eingespannt wurden.
Ähm...ja, ich denke auch das es...amüsant wird..., gab er Antwort auf Harutos Satz, klang dabei aber wieder etwas leise und wohl auch abgelenkt. Warum abgelenkt? Der Blonde hatte viel zu selbstverständlich geklungen, als gäbe es einmal wieder etwas, was er wohl besser wusste. Auf Missionen war solch eine Betonung meist die Andeutung auf eine wohl bedachte Strategie von ihm, war das womöglich in diesem Abend auch so? Was hatten die beiden sich schon wieder augedacht? Kurz musste der Uchiha mit dem Denken stoppen, da sein Teamkamerad anmerkte, er hätte vorhin schon seinen Lieblingstee geordert und diesen auch sofort eingoss. Nicht nur das verunsicherte den Schwarzhaarigen noch mehr, sondern auch Shuns Kommentar, von wegen Haruto seie eine Augenweide von Service. Was sollte das hier werden? Warum taten sie das? Und vor allem: Warum waren sie so zuvorkommend und freundlich? Hatte Kaoru seinen Geburtstag vergessen? Oder sich besonders gut bei einer Mission angestellt? Oder gab es irgendetwas anderes zu feiern, von dem der Uchiha nur noch nichts wusste? Solche und abertausende weitere Gedanken schossen unbarmherzig durch seinen sowieso schon überforderten Kopf und machten es nur sehr schwer, sich einmal wirklich flüssig zu bedanken.
Arigatou...das ist sehr freundlich...Haruto-san..., kam es also nur wieder stockend und kleinlaut und bei dem dem feierlichen Aufruf konnte er nur knapp nicken, bevor er den Becher langsam mit beiden Händen an seine volle Lippen führte und einen doch etwas großzügigen Schluck nahm, nicht nur, weil der Tee verdammt gut roch und er richtigerweise Grünen Tee liebte, sondern auch weil er seine Verwirrung einfach wegspülen wollte. Das er möglicherweise gerade unvorsichtig war, daran dachte der Junge gar nicht. Lieber versuchte er sich wieder einigermaßen auf das Geschehen zu konzentrieren, wenn auch nervös, was man ihm wohl nur schwerlich seiner Eisschicht wegen ansah.
Und weil das alles nicht genug war, schien die Tänzerin wohl nun auch auszufallen und laut seinem Cousin sollte ein junger Mann ihren Part übernehmen. Als er so über die Menge schwiff bemerkte er auch, dass sehr viel mehr männliches Publikum als weibliches vertreten war und augenblicklich erinnerte er sich an die Worte seines Vaters: Ach verdammt das ich auf diese dreitägige Mission mit meinen kleinen Chuunin muss! Ich wäre so gern hingegangen! Du verdammter Glückspilz!
Kaoru wollte seinem Vater nun nichts unterstellen, aber wenn er so enttäuscht klang, musste das, was hier wohl stattfinden sollte, einen Mann wirklich begeistern. In wie weit das aber mit einem jungen Tänzer auslaufen sollte...der Uchiha wusste es nicht. Sich aber umzusehen war schon einmal wirkensvoller, als seine beiden Gastgeber anzusehen, denn so konnte seine Errötung etwas abklingen und er konnte etwas runterkommen. Nebenbei trank er immer wieder von dem Tee und hoffte einfach darauf, dass er diesen Abend heil überstehen würde. Naja, eine Tanzaufführung sollte ja wohl nun doch nicht so schlimm sein, es waren viele Leute hier...es würde ihm ja wohl nichts passieren, oder?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   Do März 24, 2011 7:28 pm

Würde es funktionieren? War das Ganze durchdacht genug oder würde er es gleich durchschauen und die ganze Anstrengung war vergeudete Liebesmüh? Wahrscheinlich war es zu offensichtlich- doch nein! Da geschah es. Genau wie geplant, fast sogar noch besser: Er trank und das in großen Zügen, das sollte die kommenden Stufen des Vorhabens doch durchaus erleichtern. Von seiner inneren Anspannung, seinem Nervenkitzel, ließ sich Haruto nach außen hin nichts anmerken, doch lächelte er als Kaoru dann trank. Erst jetzt ging er auf Shuns Kompliment ein und verneigte sich kurz vor ihm. "Vielen Dank, Shun-san, ich fühle mich geehrt und ich muss sagen, dieser Kimono steht dir wirklich vorzüglich." Und das war nicht nur einfach so dahingesagt, Shun sah wirklich enorm gut aus, das weiß und auch die Verzierungen schmeichelten ihm sehr, ließen ihn noch anmutiger und schöner als sonst schon wirken. Doch dann wandte sich der Blonde auch schon wieder an Kaoru, der fleißig an seiner Tasse Tee trank. "Ich hoffe er schmeckt dir, Kaoru-san.. oh seht! Ich glaube es fängt gleich an." Just in diesem Moment war damit begonnen worden, die Lichter im Saal zu dimmen, was wohl ein klaresZeichen dafür war, dass die Veranstaltung nun beginnen sollte. Vorerst war Harutos Arbeit getan und außer aufzupassen, dass Kaoru nun nicht davonlief, hatte er jetzt nichts zu tun was ihn davon abhalten würde, die Vorführung zu genießen. ~Also nochmal im Klartext... Kaoru hierher zu locken hat geklappt, das Umkleiden und der anschließende Empfang verliefen auch reibungslos und selbst den Tee hat er ohne Bedenken getrunken. Er weiß also noch immer nicht was ihn eigentlich erwartet und der Tee sollte recht bald seine Wirkung tun. Es läuft also alles nach Plan, bleibt mir nur zu hoffen, dass es auch weiterhin so bleibt und dann wird das noch ein sehr... schöner Abend.~ Nachdem er seine Gedanken gesammelt hatte, blickte er noch einmal, sicherheitshalber zu Kaoru, der allerdings brav die Bühne fixiert hatte, lächelte und wartete dann ebenfalls geduldig darauf, dass die 'Operation' weiter gehen würde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)   

Nach oben Nach unten
 
Herberge "Zum aufteigenden Drachen" (18+ Yaoi)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Drachenreiter Rpg
» Ich male Tiere (z.B. Drachen, Katzen und Wölfe) mit GIMP
» Drachenzähmen leicht gemacht RPG
» Gasthaus "Zum grünen Drachen"
» Drachen Land

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: RP-Archiv-
Gehe zu: