StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Waldsee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 20, 2011 7:31 pm

Yusako sagte ähnlich resegniert oder vllt sogar schon wieder Abwesend "Achso" und kraulte den Hund weiter. In seinem Gesicht war kein mattes lächeln mehr. In seinem Gesicht war jetzt die Trauer abgezeichnet die er eigentlich immer fühlte. Das er lachte kam eigentlich selten vor doch in den letzten Tagen ziemlich oft. Ungewöhnlich oft. Nun geschah etwas was ihm zuvor noch nie in Gegenwart eines andern außer seiner Schwester passiert war. Eine einzelne Träne rann seine linke Wange herunter. An der Narbe entlang und bis zu seinem Kinn. Nur diese eine einzige. Weinen hatte er sich schon mit 12 abgewöhnt als er seinen Vater sterben sah. Schon als seine Mutter starb wurde er stumpf. Weinen war etwas bei dem man schwäche zeigte. Und um seine Schwester zu schützen durft er keine Schwäche zeigen. Aber nun wo in ihm all diese Erinnerungen kochten. - Er Blut verschmiert vor der Spegelung - Die Toten Männer - Seine Schwester die er mit genommen hatte auf der Flucht - Er hatte so viele Fehler gemacht. Sein inneres war von Hass zerfressen und nur noch diese eine Insel, seine kleine Schwester, bot ihm Schutz davor, sein ich ganz zu verlieren. Er konnte niemanden Vertrauen jeder war sein Feind. Er reagierte genauso wie ein in die Ecke getriebenes Tier. Er wollte sich wehren. Er mordete dafür. 4 Mal ... und wenn der Mann heute es nicht überlebt hat sogar 5 mal. Er war wirklich ein Biest. Aber der Gedanken zurück an seinen Vater. Seine letzten Worte, das er seine Schwester beschützen solle. Yusako hatte soviele falsche Entscheidungen getroffen. Er hatte soviel falsch gemacht. Er hatte seinen Clan noch tiefer in den Dreck gezogen, Er hatte seiner Schwester ein Leben in ständier Flucht verschafft. Er hatte 4 oder vielleicht 5 Männer aus Familien gerissen. Er hatte zugelassen das sein Vater stirbt. Er würde das alles niemals gut machen können. Vor allem das vergangene.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 20, 2011 7:51 pm

Plötzlich bemerkte Hanabi soetwas wie eine Träne auf seinem Gesicht. Zeigte er etwa Gefühl? Gefühl war doch gleichzusetzen mit Schwäche. Und das machte enen Menschen komplett angreifbar. Warum versuchte dieser Mensch ihr Vertrauen zu gewinnen. Sicher es gab ihr Bluterbe.. Aber es sah nicht danach aus, als würde es ihr entreißen wollen, sonst hätte er sie schon längst angreifen können. Sie hätte ihm einen Kampf geliefert, der einer Hyuuga würdig war. Sie strich sich ihr violettschwarzes Haar hinter ihr Ohr, während sie versuchte das Wesen dieses Fremden zu erkunden. Sie durfte jetzt bloss nciht nachlassen. Langsam stand die Kunoichi wieder auf um ihren Mantel abzulgen. Ohne ihn würde sie sich einfach besser und vorallem schneller verteitigen können. Denn er hatte einiges an Gewicht, das ihre Geschwindigkeit und ihre Ausdauer trainierte. Wieder kehrten ihre Erinnerungen zurück. Wie sie ständig aufstehen musste, auch wenn sie keine Kraft mehr hatte. Selbst wenn sie am Boden lag musste sie kämpfen. In diesen Punkt waren sich sowohl ihr Vater als auch ihr Onkel einig. Obwohl ihr Onkel eher der freundliche Typ war. Sie erinnerte sich an die Schmerzen die sie von Tag zu Tag hatte. Wie sich der Schwindel iherer bemächtigte. Doch es hatte alles seinen Grund gehabt. Denn genau das war Grund warum sie heute das Bakugan und seine Techniken beherrschen konnte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 20, 2011 8:02 pm

Yusako wischte sich die Träne aus dem Gesicht. " Hanabi kennst du das? Wenn du ein Geheimnis hast. Etwas was du am liebstesn allen sagen würdest. Aber du darfst es nicht weil sonst deine Alpträume wahr werden würden ?" Genauso fühlte er sich jetzt. Er wollte sagen was er gatan hatte er wollte alles Preisgeben.... Aber würde er es tun würde er seinen Clan noch weiter in den Schmutz ziehen. Er würde das wort was er seinen Vater gab brechen es wäre das schlimmste führ ihn seine Schwester leiden zu sehen. Yusako stand auf. " Es tut mir leid. Ich weiß nicht ob es wirklich so gut für mich wäre hier zu bleiben. Ich bin eine Gefahr. " Er setzte den Hund ab streichelte ihm über den Kopf und stand dann auf. Ging langsam zu seinen Sachen und zog sich Oberteil und Schal an die mittlerweile in der Sonne getrocknet waren. Auch seine 4 Fusha- Shuriken schnallte er sich wieder an den Gürtel. " Du hast etwas an dir was mir gefällt. Du zeigst keine Schwäche Mädchen. Es ist eine gute Eigenschaft. Aber sie wird dich zerstören! Glaub es mir" Yusako wandte sich um und sah ihr in die klaren weißen Augen. "Du wärst bereit jetzt zu kämpfen ? oder ? Dein Dorf zu verteidigen. gegen eine Unbekannte Gefahr. Sehr edel. Aber ich will nicht kämpfen. Ich könnte einem Mädchen wie dir nichts antun. und würdest du jetzt angreifen würde ich mich nichtmal wehren, denn kaputt bin ich eh schon."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Fr Mai 20, 2011 8:22 pm

Hanabi blieb die Sprache weg. Er gab gerade sehr viele Dinge bekannt, vertraute Dinge, die man nicht sagen sollte. Weil es einem Shinobi nicht gebührte. Es würde ihn einfach zu angreifbar machen. Aber von welchen Geheimniss sprach er? Es war anscheinend wirklich so, das er etwas zu verbergen hatte. Doch wie gut oder wie schlimm es war konnte die Kunoichi nicht erahnen. "Das kann es geben, doch sollte man doch nicht seine Informationen über sich so einfach preisgeben.." Eine Gefahr? Sie hob verdutzt ihre Augenbraue. Hatte er in der Tat etwas derartiges versbrochen? Aber welche Tat war es gewesen? Immer wieder spiegelten sich die Fragen in ihren Gedanken. Vertrauen war nun nicht etwas was man jedem gab. Die nächsten Worte brannten sich noch mehr in ihr Gedächtnis. Mich zerstören? Sie verstand es nicht und deshalb sah sie wahrscheinlich auch so verwirrt aus. Ja sie würde das Dorf verteidigen. Doch nicht weil man ihr es befahl. Nein, weil sie hier geboren war, weil sie hier aufgewachsen war und vorallem, weil ihr Clan hier beheimatet war. Auch sie hatte eine kleine Schwester, die sie beschützen wollte. Und das würde sie auch ohne irgendeinen Grund tun. "Sag mir, was könntest du getan haben, damit ich mich vor dir fürchten sollte? Und warum bitte bist du nicht in der Lage zu kämpfen?" Ihre Neugier war ungebrchen. Sie hatte nichteinmal bemerkt das sie das du Wort benutzt hatte..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 4:48 am

Yusako bemerkte ihre Verwirrung. Auch das sie mittlerweile"du" sagte blieb für ihn nicht unbemerkt. Er griff blitzschnell nach einem der großen Fusha-Shuriken und in einer Bewegung drehte er ihn auf und schleuderte ihn auf Hanabi. Der Shuriken traf Hanabie aber nicht sondern flog verdammt knapp an Hanbi vorbei.. "Behaupte nicht das ich nicht kämpfen könnte! Ich kann kämpfen. Ich muss kämpfen! Nur ich will nicht mehr kämpfen!" Mit einem lauten Knacken bohtre sich das Fusha-Shuriken tief in einen Stamm hinter Hanabi. "Es gibt viele Dinge die ich getan haben könnte. Viele davon könnten dich auch das fürchten lehren. Aber keins dieser Dinge darf ich erzählen! Es würde noch mehr schaden anrichten es zu erzählen als weiter zu machen wie bisher!"Yusako wollte eigentlich gar nicht gehen. Nein er wollte hier bei Hanabi bleiben! Aber sie stellte so viele Fragen. Wenn Yusako nicht aufpasste würde er zuviel von sich preisgeben. Was er bis jetzt preisgegeben hat waren alles noch unwichtige oder verschlüsselte Details. Aber würde sie jetzt los rennen um den Hokage zu Informieren, müsste Yusako wieder jemanden verletzten. Und dann wären es schon 2 Länder in denen er und seine Schwester gesucht wurden. Das konnte er Yoko nicht antun. Er sollte schnellstmöglich zurück zu Yoko gehen. Gucken wie es ihr geht! Aber erst musste er noch das Gespräch mit Hanabi beenden. Es war ein komisches Gefühl. Bei ihr fühlte er sich so geborgen eben. Aber sie blieb kühl. Sie schien ihn in keinem Fall zu mögen. Er hatte ihr die Ruhe gestohlen. Also war es wieder eine Fehlentscheidung gewesen. Hier her zu kommen. Über haupt in die Wälder von Hi no Kuni zu gehen und seine Schwester damit allein zu lassen. Schon wieder hatte er etwas falsch gemacht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 10:57 am

Die Kunonichi machte eine halbe Drehung, als das Shuriken an ihr vorbeirasste. Sie wirbelte herum und mit ihr auch ihr Haar, dabei ging sie in die Hocke und blickte langsam auf. Er verabscheute also den Kampf, aber wenn es drauf ankam und er kämpfen musste würde er dies tun. Während ihre Hand sich von dem grünen Gras löste, stand sie langsam auf. Zuerst war ihre Stimme ganz leise ehe sie etwas an Klang gewann. "Genug! Ich habe Fragen an dich.. Was würde geschehen, wenn ich dir Vertrauen entgegenbringe? Kann ich mir sicher sein das du es nicht gegen mich anwendest?" Sie hatte geung davon das sich alles hier im wahrsten Sinne des Wortes im Kreis drehte. So würden sie keinen Schritt weiterkommen. Als sie wieder auf beiden Beinen stand ging sie zu dem morschen Baumstamm, der beinahe komplett zerstört war und zog das Shuriken herraus. Die Waffe fühlte sich ausbalanciert an, das Material schien gut bearbeitet zu sein. Noch nicht ganz perfekt, aber sehr ausgeglichen. In Sekundenschnelle drehte sich ihr Kopf. Nein es war nicht seine Absicht gewesaen sie zu verletzen. Es war eine Art Demonstration, die kurz von seinen Gefühlen beherrscht wurde. "Du brauchst keine Geheimnisse mehr von dir preiszugeben. Ich sehe doch, das sie dich zerstören, aber ich denke wenn du sie noch sagst, könnten es sogar schlimmer sein.. " Geschickt brachte sie das Fuuma Shuriken in seine ursprüngliche Form. Es brauchte nicht lange, als sie aus dem Nichts hinter ihm stand und die Waffe fallen lies. Sie ging ein paar Schritte zurück verschänkte ihre Arme hinter ihren Rücken. "Du solltest auf die Waffe aufpassen. Sie ist ein kleines Meisterstück" Sie versuchte auf diese Weise die Stimmung etwas zu lockern. Ob es ihr gelang war eine andere Sache. Und sollte er tatsächlich etwas vorhaben, so konnte sie sich ja immer noch wehren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 12:38 pm

Bevor das Fusha-Shuriken den Boden berührte, fing er sie mit einer Hand auf. Und drehte sich um. "Diese Waffe ist kein kleines Meisterstück! .... Es ist eine Waffe die genau auf meinen Kampfstil ausgerichtet ist. Sie hat mehr schwungkraft ist dafür perfekt Augeglichen. Alle meine 4 Shuriken sind anderes balanciert auf andere Dinge spezialisiert. Es sind Unikate." Er war immer noch leicht böse auf den Angriff auf seine Ehre. Als ob er nicht kämpfen könnte. Er hatte es fertig gebracht bevor er Genin wurde 4 Leute umzubringen und er sollte nicht in der Lage sein zu kämpfen? "Natürlich hast du Fragen an mich. Es wäre auch unnatürlich keine Fragen an mich zu haben! UNd es ist deine Entscheidung ob du mir Vertrauen entgegen bringst oder nicht. Jedoch solltest du wissen, das ich nur Leuten Vertraue, die auch mir Vertrauen. Und ich würde niemals in meinem Leben einen Freund verraten. Das ist das dreckigste was es gibt. Eine Person die zu einem Aufschaut, die sich geborgen fühlt, die dir Vertraut zu verraten! " Yusako hängte sein Shuriken wieder an den Gürtel. Und er hatte ihr schon bewiesen, das er ihr nicht schaden wollte. Yusako sah ihr wieder in die Augen. Wie würde sie reagieren. Eins stand fest. Würde sie sich gegen ihn wenden, würde er keine Sekunde mehr zögern ihr zu beweisen, das er kämpfen konnte, das er so lange schon kämpfen musste. Aber er würde nicht mehr töten. Keines falls. Er würde nie wieder Töten. Das nahm er sich vor. Immer noch hielt er den Augenkontakt und sein Blick war ernst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 2:23 pm

Es schien nicht einfach zu sein, die Stimmung auf einen neutralen Punkt zu bringen. Denn sein Stolz schien augenscheinlich angegriffen zu sein. Ihr würde es bestimmt nicht anders ergehen. Sie musste etwas tun oder sagen, das dies änderte. Also ging sie darrauf ein was sie sehr interessant fand. Nähmlich auf seine Waffen die speziell für seinen Kampfstil ausgerichtet waren. Oder sollte sie es doch lassen. Wer konnte ihr sagen, das sie seinen Stolz vielleicht nochmehr verletzten könnte. Also probierte sie es auf die offerne Art. "Es tut mir leid falls ich deinen Solz und deine Ehre verletzten haben sollte. Ich achte jeden Kämpfer auf seine Weise und bringe gerne den nötigen Respekt entgegen" Sie hielt den Blickkontakt und man merkte, das sie etwas weicher wurden. Sie nahm Shihro auf den Arm der sie begann auf ihrer Wange abzuschlecken. Dabei entfloh ihr ein herzliches Lächeln. Für einen Augenblick war sie völlig gelöst. Wieder blickte sie zu Yusako und sprach dann mit ener freundlichen Stimme. "Ich werde dir vertrauen, aus dem Grund, das du mir gegenüber ehrlich und dierekt bist." Und als Zeichen ihrer Worte trat sie etwas näher heran, setzte den kleinen Welpen ab und reichte ihm fröhlich lächelnd ihre Hand. Dabei bemerkte sie, das die Sonne die ihr in den Rücken schien, etwas zu warm war. Wie mochte jetzt das Wasser aussehen? Sie sog den Geruch des kühlen Nass richtig ein. Vielleicht würde sie ja doch noch dazu kommen einen normalen und ruhigen Tag zu verbringen. Es war ihr jetzt egal, ob ihr Vater sie dafür schelten würde...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 6:59 pm

Yusako wusste nicht was er darauf antworten sollte. Sie wollte ihm wirklich vertrauen. Sie entschuldigte sich sogar dafür das sie eben Behauptet hat er könne nicht Kämpfen. Yusako nahm ihre Hand als Zeichen für seine Zustimmung. Für ihn lag immer noch eine Gewisse Anspannung in der Luft. So schnell konnte man keinem Menschen Vertrauen. Aber man konnte beginnen. Man konnte sich kennen lernen und dann konnte man Vertrauen. Aber ihre freundliche Stimme sagte ihm das sie bereit dazu war. Sie würde den Versuch wagen. Und das war schön. Yusako ließ ihre Hand wieder los. "Darf ich dir dann jetzt auch ein paar Fragen stellen ? " fragte er zögerlich. Yusako wendete sich ab und ging zum See. Er ließ sich im Schneidersitz auf dem Boden vor dem See nieder. Er klopfte neben sich auf den Boden um Hanabi und Shihiro zu bedeuten sich neben ihn zu setzten. " Deinen Namen weiß ich ja bereits. Mich würde interessieren wie Alt du bist. Ich schätzte dich auf 15- 16 und dem entsprechend denke ich du bist ein Chuunin aus Konoha oder?" Yusako starrte auf die regungslose, glänzende Wasseroberfläche. Die Sonne spiegelte sich in ihr. Erneut kam ihm das Bild der Spiegelung vor 10 Jahren von sich selbst blut verschmiert in den Kopf. Aber nicht so stark und es beeinflusste ihn auch nicht. Im moment war er sehr ruhig. Es lag daran das Hanabi und er versuchen wollten Freunde zu werden. Er konzentrierte sich nicht auf seine Gedanken sonder lauschte der Natur und wartete auf eine Antwort von Hanabi.


Zuletzt von Yusako Kaguya am Sa Mai 21, 2011 8:04 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 7:44 pm

Er nahm vor ihr im Schneidersitz Platz und stellte ihre eine Frage die sie sehr gern beantworten konnte. Sie fuhr sich durch ihr Haar und setzte sich ebenfalls hin so das Shihro auf ihren Schoß Platz nehmen konnte. Sofort hüpfte er darrauf und rollte sich ein. Langsam begann die Chunin den Welpen zu kraulen. "Mein Alter nunja du hast nicht weit daneben gelegen. Ich bin 17 und natürlich hast du mit deiner Vermutung Recht was meinen Dienst und Rang betrifft" Ihre Stimme klang ehrlich und aufrichtig. Auch sein starrer Blick entging ihr nicht. Doch sie konnte wohl jetzt nicht fragen wie es ihm erging. Nein soweit waren sie noch nicht, das sie auf persönliche Gefühle pledieren konnten. Langsam stützte sie ihre Arme hinter ihrem Rücken. Das Grün fühlte sich richtig herrlich und frisch an. Für einen kurzen Augenblick musste sie ihre Augen schließen und nahm jedes Geühl der Natur wahr. Es war fast richtig berrauschend. Das Rauschen der Blätter, der Wind der durch das Geäst wehte und die sanften Wellen die das Wasser schlug...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Sa Mai 21, 2011 8:33 pm

Yusako lächelte. Er hatte recht gehabt. "Und ... du und deine Familie leben in Konoha?" Er fühlte sich wieder wohl hier. In Hanabi´s Gegenwart. Er dachte nicht mehr zurück. Er sah sie an. Er war nun fasziniert von dieser Freuundlichkeit, dem süßen lächeln in ihrem Gesicht, ihre glänzenden weiß-violetten Augen. SIe sah echt Attraktiv aus. Ansonsten war sie auch gut gebaut. Sie hatte typisch für einen Frau schmale Schultern und ein breites Becken. Aber alles war wohl proportioniert und sie sah einfach blenden aus. So etwas war ihm bei anderen Mädchen noch nie aufgefallen. Auch ihr Haar strahlte einen schönen Lila Schimmer aus und glänzte im Sonnenlicht. Bei anderen Mädchen dachte er gar nicht über so etwas nach. Ihre Freudlichkeit war aber das schönste. Zu wissen das es einen weiteren Menschen gibt, der ihm vertraute. Es gab nicht viele und es würde nie viele Geben. Aber jeder einzelne war toll. Er starrte wieder auf den See. Diese ruhige Fläche. Genauso fühlte er sich jetzt. Ein See nein ein Meer voller Gefühle welche für diesesn einen Moment still wurden und in den Hintergrund rückten und das spiegelten was vor ihm passierte und platz ließen für neue Gefühle.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   So Mai 22, 2011 3:54 pm

Hanabi nickte, als er fragte ob ihre Famlie in Konoha lebte. "Natürlich" Mit den Händen mit denen sie sich aufgestützt hatte, stieß sie sich ab so das sie wieder in ihrem Schoß lag. Shirho sah langsam wieder auf und trabbelte zu Yusako. "Er scheint dich wirklich zu mögen. Erstaunlich normalerweise verhält er sich nicht so. Meistens zieht er sich zurück" Im Moment schien wirklich alles in Ordnung zu sein. Und irgendwie hatte sie langsam das Gefühl, das sie ihn sogar mochte. Es wäre vielleicht eine gute Sache mit ihm befreudnet zu sein. Aber noch immer wollte sie nur zugern wissen, welche Kampftechniken er beherrschte. Sie hoffte sie würde er würde es ihr eines Tages verraten. Und die Sonne tat das ihrige dazu. Die Kunoichi fühlte sich gerade richtig wohl. Aber es schien so als würde das Wasser nach ihr rufen. Das Mädchen wollte nur allzugern ihre Füße in den See tauchen. Sogar ein Sprung ins kühle Wasser würde sie wieder frsich beleben. Etwas leise seuftzend sah sie ihn abwesend an. Nein sie berreute es nicht, heute auf einen neuen zukünftigen Freund getroffen zu haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   So Mai 22, 2011 4:38 pm

Yusako nahm den kleinen auf den Schoß und kraulte ihn wieder. "Na kleiner... " Yusako wusste nicht was er sagen sollte. Er würde auch bald zurück zu seiner Schwester müssen. Yusako dachte nach. Erst jetzt bemerkte er das ihm ziemlich heiß war. Regen wäre jetzt toll. Oder halt das Wasser vom See. Er bemerkte ihr seufzen. "Heißer Tag heute oder ist nur mir so heiß" Das könnte natürlich gut sein da schwarze Klamotten wie er sie trug ziemlich schnell aufheizte in der Sonne und er trug ja auch noch Handschuhe, Schal und lange Hose. Und ihm war wirklich heiß. Jetzt wo die Sonne hoch oben am himmelszelt stand. Ohne den Wind würde er - so fühlte er sich - innerhalb von Sekunden gar sein. Aber dann würde er darauf bestehen in einem 5 Strene Restaurant serviert zu werden. Bei der Vorstellung musste Yusako grinsen. Yusako kraulte den Hund weiter und spielte mit ihm. "Ne abkühlung tät glaub ich allen gut!" Auch Shihiro hing die Zunge schon wortwörtlich ausm Hals. Sofern er nicht wasser scheu war würde er sicherlich auch gern ins Wasser. " Kannst du schwimmen? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   So Mai 22, 2011 5:00 pm

Die Kunoichi sah wie er den kleinen Welpen zu sich nahm und wieder kraulte. Doch als sie wieder genauer hinsah, fiehl ihr wieder auf, das ihm kurz etwas beschäftigte. Doch was war es? War es ein Mensch der ihm am Herzen lag? Oder war es etwas was er noch dringend erledigen musste? Sie hatte keine Ahnung. Die Kunoichi hob ihre Augenbraue, als Yusako erwähnte das es hei0 war. Sie musste etwas herzlich lächeln. Ja das war wohl wahr. Eine Abkühlung ja? Ja das würde sie jetzt selbst nur allzugern genießen. "Also geht es dir genauso wie mir.." Sie stand mit einer gewissen Leichtigkeit auf, die sie selbst schon lang nicht mehr erlebt hatte. Es war richtig befreiend. Aber allerdings würde sie nicht in voller Montur ins Wasser. Was ihr doch recht unbehaglich war. Aber vielleicht war es ihr möglich, in gewisser Weise doch bekleidet zu bleiben. "Also gut, dann wollen wirs mal reskieren. Nicht wahr?" Ihre Stimme klang heiter, fröhlich und gelöst. Ja das war genau die richtige Entspannung nach der sie gesucht hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   So Mai 22, 2011 5:24 pm

Yusako setzte den Hund ab, stand auf und ging zu dem Baum bei dem er eben schon seine Sachen getrocknet hatte. Dort zog er seinen Schal aus und hängte ihn über den Baum. Auch seinen Waffengürtel hängte er über den Baum. Dann zog er sich noch sein Oberteil aus, soadass er wieder Oberkörperfrei war. Auch seine Ellbogen langen Handschuhe zog er noch aus und nur noch mit dem Hakama bekleidet stieg er ins feuchte Kalt. Es war ein angenehmes Gefühl wie der leichte Wasserwiderstand ihm die weite Hose um die Beine spühlte. "Na dann komm. es ist schön kalt!" Um genau zu sein war es fast Eisig da den Vormittag lang die Schatten der Bäume über dem See waren und der sich dardurch nicht wirklich aufgeheizt hatte. "Und bring Shihiro mit dem ist auch heiß!" Yusako stand nun Hüfttief im Wasser und es war ein super Gefühl. Er ließ sich rückwärts ins Wasse rfllen und ließ sich ein stück sinken. Der See schien hier noch nicht allzu tief zu sein. Wie gesagt grad mal bis zu seiner Hüfte aber zum Schwimmen würds reichen. Ansonsten konnte man ja noch ein Stück tiefer rein gehen! Yusako bemerkte wie er es vermisst hatte mal wirklich ausführlich zu baden oder schwimmen und es zu genießen. Bis jetzt hatte er immer nur kurz geduscht und musste dann weiter fliehen. Das hier tat ihm Gut. Er nahm sich vor dem nächst auch mal wieder eine Heiße Quelle zu besuchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   So Mai 22, 2011 8:43 pm

Sie sah aufeinmal wie sich Yusako von einen Teil seiner Kleidung entledigte. Für einen Augenblick verschwand sie hinter dem Geäst und entledigte sich ihren Schuhen, Waffen und ihren Wertsachen. Am Ende blieb nur noch ihr Shrit und ihre kurze Hose, die sie unter der hellblauen Shinobihose trug. Ja so konnte sie ins Nass ohne das es verwerflich sein könnte. Als sie hervortrat, ging sie barfuß über das Gras. Schon jetzt fühlte es sich richtig kühl und angenehm an. Als sie vor dem See stand, setzte sie zum Sprung an. Sie stieß sich kräftig ab, streckte ihre Arme und tauchte kopfüber in das Wasser. Sofort spürte sie die angenehme Frische auf ihrer Haut. Mit kräftigen Zügen tauchte sie etwas tiefer und drehte sich wie eine Spiralle um die eigerne Achse. Als ihre Füße den Boden berührte, sah sie nach oben. Von hier aus sah alles so freidlich aus. Das Glitzern der Sonne, das im Wasser brach, war herrlich mitanzusehen. Langsam schwam sie wieder nach oben an die Oberfläche des Sees. Hanabi schloß ihre Augen und genoss es richtig. Plötzlich tauchte sie auf und sog kräftig nach Luft, während ihr nasses Haar in den Nacken fiehl. Das ist wirklich das was ich benötigt habe.. "Das war wirklich herrlich.." Plötzlich sprang auch Shihro hinterher. Es klatschte und spritze leicht. Kurz war er verschwunden, als sie schon dachte, das er vielleicht ertrunken war, erhob sich eine Schnauze aus dem Wasser, die schnüffelte. Die Kunoich musste richtig lachen und half den Welpen. Sie hob ihn ein Stück weit an, bis auch sein Kopf aus dem Wasser tauchte. Vergnügt stramppelte er im Wasser.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mo Mai 23, 2011 3:46 am

Yusako beobachtete wie sie im Gebüsch verschwand und anschließend in kurzen Sachen hervor trat. Daran hatte er ja gar nicht gedacht. Sie war ja ein Mädchen und könnte vielleicht was dagegen haben zu viel Haut zu zeigen. Er war es von seiner Schwester gewohnt da wenn man so eng bei einander lebte unwillkürlich früher oder später mehr zu sehen bekommt. Deswegen war es für Yusako nichts besonderes. Als Hanabi dann anmutig ins Wasser Sprang gleitete sie fast ohne spritzen ins Wasser. Ganz im Gegenteil zu ihrem Hund! Der ja doch voller Freunde ins Wasser plumste. Als Yusako das mit ansah musste Yusako lachen. Schon wieder lachte er etwas wozu er all die Jahre keinen Grund hatte. Es war wirklich etwas besonderes hier mit Hanabi zu sein. Bei ihr fühlte er sich unbeschwert. So als ob er eigentlich nie auf der Flucht war. Yusako wollte testen wie lang er die Luft anhalten konnte. Er ließ sich wieder ins Wasser fallen und schwamm ein ganzes Stück heraus. Das Kühle Wasser ümspülte seinen gesamten Körper und so bekam er gar nicht mit wie die Zeit Unterwasser verging und so schwamm er ungefähr fünf Minuten unter der Wasseroberfläche am Grund des See´s bevor er merkte das ihm langsam die Luft ausging. Er stieß sich vom Boden ab und wurde so sehr schnell an die Oberfläche getragen. Oben angekommen schwamm er zurück ins Hüft tiefe Wasser."Wow das ist einfach Klasse. Ein echt geiles Gefühl!" Er musste zwar ab und zu schon schwimmen oder tauchen aber so genießen konnte er es das letzte mal mit 12. Yusako sah zum Himmel. Vereinzelt waren jetzt Wolken da wo eben noch strahlend blauer HImmel war. "Du Hanabi ? .... Was wolltest du eigentlich hier am See. Was ich hier tat hab ich dir ja gesagt." Er sah sie an. Ihr Shirt ihre Short und ihre Ausdruck völliger Zufriedenheit im Gesicht. Und dort blieb sein Blick an den immer noch so schön klaren glänzenden weiß-violetten Augen hängen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mo Mai 23, 2011 2:26 pm

Hanabi sah wie Yusako gelöster wurde und zu lachen begann. Es erzeugte in ihr eine Art gewisse Wärme, die sie fröhlich machte. Doch dann schwamm er ein Stückchen weg und tauchte sobald unter. Die Kunoichi sah ihm zu wie er unter dem kühlen Wasser verschwand. Während er dies tat, begann sie am Rücken zu schwimmen. Shihro saß auf ihren Bauch und tänzelte darrauf herum. Es war etwas schwierig sich zu kontrollieren, da sich der Welpe mit voller Engergie einrollte. Doch als die fünf Minuten um waren, machte sie sich langsam Sorgen. Kam er nicht rechtzeitig hoch? Doch als sie sich das gerade dachte, tauchte er wieder auf, was sie erschreckte und aus der Konzentration brachte. Ihre Spannung ihres Körpers, die sie benötigte um ihren Körper ober Wasser zu halten, brach zusammen. Kurzerhand tauchte ihr Kopf unter, ebenso wie ihre Beine. Auch dem Hund überraschte es eiskalt. Denn es zog ihm mit hinunter. Hanabi schnappte nach ihm, drehte sich wieder um die eigerne Achse und tauchte wieder auf. Sie musste richtig keuchen, denn es fehlte ihr etwas an Luft. Auch dem Hund erging es nicht anders. Er winselte ein wenig, während ihm die Zunge aus seinem Maul hing. Erst jetzt konnte sie das Ende des Satzes hören, denn er erwähnt hatte. ....echt geiles Gefühl!... Pustend musste sie zustimmend lächeln, während sie sich ihre Augen rubbelte. "Ich erhole mich von meinem Dienst.. etwas Ruhe schadet... nie..." Der Chunin fiehl auf, wie er ihr in die Augen sah. Es brachte sie doch etwas ins stottern. Was absolut nicht ihre Art war, was sie nur noch mehr verwirrte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mo Mai 23, 2011 4:33 pm

Yusako ging ein Stück weiter zum Ufer so dass er sich hinsetzten konnte und ihm das Wasser grad bis zu den Schultern ging. Dort blieb er sitzen. Er sah zum Himmel. Die Wolken wurden unmerklich dichter und größer. Doch noch wurde die Sonne nicht verdeckt. Sollte es heute wirklich Regnen? Jedenfalls sah es danach aus. Es freute ihn er liebte Regen. Yusako sah wieder zu Hanabi. Wo ist eigentlich dein Team?. Oder bist du gar nicht in einem Team Unterwegs? Früher habe ich immer mit meinen Teamkameraden geübt. Mehr oder weniger. Das war ja noch in der vor Genin-Zeit. Sie würde wahrscheinlich mehr oder weniger die einzige sein die ihm Vertraute. Andere konnten seine Anwesenheit ziemlich Missverstehen und das Hanabi ihm vertraute war Glück. Reines Glück. "Da haben wir Shuriken und Kunai werfen geübt" Er lachte. "Ich war der Beste! ... " Er kam sich ein wenig doof vor. Aber er wusste nicht worüber sie sonst reden sollten. Yusako fragte sich ob sie an ihn auch noch fragen hatte sich nur nicht mehr traute zu fragen. Hatte er sie eben etwa eingeschüchtert. Nein das glaubte er nicht. Wenn sie fragen hätte würde sie Fragen. Wieder sah er zum Himmel. Es schien sich wirklich ein Unwetter an zu bahnen. Die Wolken wurden dichter und dunkler. MIttlerweile wurde auch die Sonne teilweise Verdeckt und der Wind wurde etwas stärker.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mo Mai 23, 2011 5:06 pm

Was für ein Glück er hatte ihren irritierten Blick nicht bemerkt und das lies sie erleichtert aufatmen. Puhh.. das war knapp Und sei es nicht genug schwamm er zum Rand des Sees, wo er sich hinsetzte. Nur noch sein Oberkörper war zu erkennen. Sie nahm Sihihro auf die Schulter so das sie schwimmen konnte. Als sie in seine Richtung schwamm, sah sie wie er Richtung des Himmels blickte. Sie hielt abrupt an und sah nach oben. Wolken schienen sich zusammen zu brauen. Panische Angst erfasste ihren Körper. Es drufte bloss nicht blitzen geschweigeden donnern. Es war eines ihrer größten Ängste. Sie seufzte leise und schwamm achtsam bis sie stehen konnte und ging ein paar Schritte vorwärts. Gerade jetzt sprach er sie wegen ihres Teams an. Doch was sollte sie ihm darauf antworten? Ihr Standardteam mit dem sie normalerweise unterwegs war, befand sich aufgeteilt auf zwei verschiedernen Missionen. Aber das konnte sie wohl schwer antworten. "Man könnte sagen, das sie gerade im Einsatz sind." Nun schritt sie noch einen Schritt weiter zu ihm voran und beugte sich etwas lächelnd zu Yosaku nach vorne, während ihr nasses Haar in ihr Gesicht fiehl. "Sag ich hätte da eine Frage die mich brennend interessiert. Welchen Kampfstil führst du?" Als der Windstoos sie in den Nacken traf, spürte sie, das sie eine Gänsehaut bekam. Etwas ängstlich blickte sie nach oben.. Und tatsächlich.. die Wolken wurden dichter und dunkler. Die Chunin glaubte ein Donnern zu hören. Hatte sie es jetzt wirklich vernommen? Oder spielte ihre Angst einen Streich? Irgendwie hoffte sie, das es doch die zweite Möglichkeit war. Jetzt bleib ruhig.. Du musst ganz ruhig bleiben..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mo Mai 23, 2011 7:52 pm

Yusako musste grinsen als sie ihn nach dem Kapfstil fragte. Also hatte er recht. Wenn sie fragen hatte würde sie diese stellen. "Es sind zwei Kampfstile." Aber es ist schwer sie die zu beschreiben. Ich würde sie dir lieber irgendwann zeigen. Meinetwegen jetzt gleich wenn wir aus dem Wasser sind. Es scheint sich sowie so ein Unwetter zusammen zu brauen." Yusako sah zum Himmel. Mittlerweile war er von dichten dunklen Wolken bedekt. Es hatte sich schnell zusammen gebraut. Yusako stand auf und ging aus dem Wasser. Sein Hakama war nun sehr schwer voll gesogen mit dem Wasser des Sees. Er ging zu dem Ast wo seine Sachen hingen. Zog sich aber noch nicht an weil er erst seinen Hakama trocknen lassen wollte. "Aber sagmal wie kämpfst du denn. Ich nehme an deine Techniken besieren stark auf deinem Kekkei Gekain dem Byakugan." Es begann leicht zu nieseln. Die Tropfen die auf die Wasser oberfläche trafen zogen kleine Kreise. Es sah schön aus wie ein kleines Meisterwerk. Doch Hanabi schien etwas angespannt oder verängstigt zu sein. Was hatte sie. Etwa Angst vor Regen? Yusako hockte sich an den Baum gelehnt hin. Und sah zu ihr. Er machte sich Sorgen. Ein wenig jedenfalls.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Di Mai 24, 2011 3:45 pm

Ihre Angst irgnorierte sie vorerst, als sie aufmerksam zuhörte. Er hatte also zwei Kampfstile. Wie würden sich die wohl äußern? Als er weitersprach, vernahm sie etwas, das er es ihr zeigen wollte. Aber warum nicht. Und wieder ein weiteres Mal, sahr in Richtung Wolken. Im Inneren begann sich eine Art Angst aufzubauen, die eine fürchterliche Schwäche war. Er ging aus dem Wasser und fragte sie etwas. Sie wusste ganz genau was sie antworten sollte. Da es ja ziehmlich offentsichtlich war. "Natürlich beruhen meine Techniken auf dem Byakugan." Nun ging sie auch aus dem Wassser und warf sich ihren Mantel über. Die Sachen die sie vorher abgelegt hatte, brachte sie mithand der Versiegelung in einees ihrer Schriftrollen. Hier waren sie sich und der Regen konnte ihnen nichts anhaben. Und wie aufs Stichwort, begann es zu regnen. Es fröstelte sie ein wenig. Aber solang es nur regnete, war es ihr gleich. Doch musste sich in der Lage sein, wenn es wirklich dazu kam, das sie still halten musste. Vorallem gelassen und sicher..

out: gomen für die kürze >.<
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Di Mai 24, 2011 7:48 pm

Yusako lächelte. " Ja ich meine das war klar. Hätte ich nicht fragen brauchen. Hier moment..." Er stand wieder auf und griff nach zwei Fusha-Shuriken, welche er jeweils in einer Hand auffächerte. "Der erste Teil meines Kampfstiles beruht auf den Shuriken. Aber ich werfe sie nicht. Oder jedenfalls nicht hauptsächlich. Shuriken sind für mich Nahkampfwaffen.!" Er drehte sie an und begann einige elegante Bewegungen. Für einen aussen stehenden würde es vielleicht logisch und einfach klingen und Aussehen. Wer es jedoch probiert hatt, weiß wie schwer es ist die großen Shuriken im Nahkampf zu benutzten ohne sich selbst zu verletzten. "Kurz gesagt sie dienen mir als "Sägeblätter"!" Yusako hielt sie abrupt an und ließ sie so zusammen fächern. Er legte sie zu Boden. "Meine zweite Technik werd ich dir nicht zeigen. Aber du kannst sicherlich etwas mit dem Namen "Kaguya" anfangen oder ?!?!" Yusako hockte sich wieder an den Baum gelehnt hin. Der Regen schien stärker zu werden. Die Kreise auf dem See welche von den aufprallenden Regentropfen kamen wurden auf immer größer. Es würde einen Sturm geben. Vermutlich auch mit einem kleinen Gewitter. Aber das war ja auch logisch,da die Sonne in letzter zeit übermäßig viel geschienen hat musste das irgendwann kommen. Er sah zu ihr. Er sah ihr wieder in die Augen die ihn immer noch unglaublich faszinierten. Sie strahlten ein Gefühl der Geborgenheit aus. Der Sicherheit. Des Vertrauens.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mi Mai 25, 2011 3:02 pm

Hanabi lauchte ihm aufmerksam zu und beobachtete ihn genau, wie er ihr den ersten Kampfstil zeigte. Yusako schwang die Shuriken elegant. Er verstand etwas von seinem Handwerk. Während er seine Waffen zu Boden legte, erwähnte er etwas von dem Namen Kaguya. Ihre Augen öffneten sich gänzlich. War es möglich, das er wirklich aus dem sagenumwobenen Kaguya Clan stammte? Sie wusste nur darüber bescheid, das sie die Kunst besaßen ihre Knochen wachsen zu lassen und diese als Waffe einzusetzten. Ihr Interesse war eindeutig geweckt. "Dieser Name sagt mir etwas, zumindest, das was über diesen Clan bekannt ist" Als der Satz beendet war, schien wieder eine heftige Windböhe zu wehen und es lief ihr eiskalt ihren Rücken entlang. Es würde definitiv ein Gewitter geben. Ihr Herz rasste wie verrückt und die Panik wurde immer schlimmer. Diese ganze Angst hatte sie nur aus dem Grund, als sie als Genin beinah von einem Blitz getroffen worden war. Diesen Schrecken konnte Hanabi bis heute nicht vergessen. Ihre Kopf senkte sich trauig, während ihre Stirnfranzen dierekt in ihr Gesicht fiehlen, sodass man ihre Augen nicht mehr sehen konnte..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Waldsee   Mi Mai 25, 2011 7:39 pm

"Ja genau der Clan der vor mehr als 100 Jahren als ausgerottet galt. Das ist der Clan aus dem ich stamme... Du sag mal ..... alles in Ordnung ? .... Stimmt was nicht?" Yusako ging zu ihr und legte ihr eine Hand auf die Schulter. Da fing der Himmel auch schon an zu grummeln. Ein leiser Donner war zu hören. Das Gewitter musste noch ziemlich weit weg sein. UNd der Regen wurde jetzt immer stärker. " Komm mit unter den Baum. Dann werden wir nicht so nass. Auch wenn wir das schon sind. " Er lachte so unbeschwert und frei wie er es nur in ihrer Gegenwart konnte. Sie schien völlig verkrampft oder so. Hatte sie Angst. Er überlegte... Dieses leichte Anspannung war aufgetreten, seit Der Himmel sich verdunkelt hatte. Hatte sie Angst vor Gewittern? Er sah zum Himmel. Auf grund der Geschwindigkeit mit der sich die Wolken vorwärts bewegten vermutete er das das Gewitter innerhalb der nächsten 10-15 minuten voll über ihnen wäre. Sie konnten also auch nicht mehr wirklich weg hier. Er überlegte was könnte er tun um sie zu beruhigen. "Hanabi-chan? ... Ich will dir noch was zeigen" Dabei dachte er an seine Ocarina. Wenn er aufgewühlt war konnte ihn der Klang seines Instruments beruhigen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waldsee   

Nach oben Nach unten
 
Waldsee
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Waldsee [11]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: RP-Archiv :: Wälder-
Gehe zu: