StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 [Ame-Gakure] Grenze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Di Jun 28, 2011 1:26 pm

Ganz entspannt lag Pain im bett und würde sich eine zeit lang hier nicht herraus bewegen. es war einfach zu gemütlich. Mikoto verbrachte ihre zeit damit ind schriftrollen zu lesen und sonstiges. Pain schloss die augen und versuchte sich zu entspannen. Doch sie tat wieder so als könnte sie alles wegstecken. Doch man konnte ihre neugierde spühren. "Du kennst keine angst? Dein verhalten zeugt aber davon. Wenn du dauerhaft nach Angreifern ausschau hälts könnte man als über vorsicht erkennen oder als angst. Ich zumindestens mach mir keine sorgen ob Uns wer verfolgt oder nicht." sagte pain und maschte die Auge auf. Die male auf seiner brust waren ein zeichen dafür er grinste nur und hielt einen moment stille. Er lies Mikoto zappeln. "Die male auf meinen hals nennt man die 6 Pfade des Rikudo Sennin. Er strug diese zeichen als kette doch bei mir sind sie eingraviert und das schon seit geburt an. Sowie auch das Rinnegan meine augen ziehrt. Also heißt es nichts weiter das ich der nachfahre des Rikudo sennin bin" prahlte er da auch Pain nicht so wirklich wusste warum er diese male hatte. War es ein gutes zeichen oder eher ein schlechtes Omen. Pain intressierte sich auch nicht wirklich dafür und zog die decke über sich. Danach verschränkte er die arme hinter seinem Kopf und schloss die augen. "Wenn du doch schlafen willst leg dich dazu. ist kein problem" sagte er und versuchte einzuschlafen. Einen moment lang verharrte er wieder in stille und seufzte dann. "Gute nacht. Undwehe du führst experimente mit mir durch" sagte pain und schmunzelte. Er war sicher das er Mikoto vertrauen konnte und so beruhigte er seine atmung und wenig später war der Uzumaki eingeschlafen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Di Jun 28, 2011 2:56 pm

Mikoto sah immer noch zu Pain, der anscheinend ganz entspannt im Bett lag und sich weiter keine Sorgen machte. Er schloss schließlich seine Augen und Mikoto nahm an, dass er wiederienmal ihre Frage ignorierte. Die beiden nahmen sich wirklich nichts. Sie entschloss sich nun weiter zu lesen. Nach wenigen Minuten allerdings antwortete Pain schließlich doch. Mikotos Blick schweifte wieder auf ihn. Sorgen? Angst? Übervorsichtig? Diese Worte waren nichts für sie. Man merkte wiedereinmal wie sehr sich Mikoto und Pain nicht verstanden. Er dachte sie hatte Angst und sie dachte er wäre zu locker. Klar Gelassenheit ist wichtig, aber nicht bei so einer großen Mission. Es war alles neu für Mikoto und auch ihr Partner war noch etwas ungewiss, da sie ihm noch nicht ganz vertraute. Sie lächelte. Mach dir keine Sorgen um mich, mag sein das ich etwas Übervorsichtig bin, doch das war ich schon immer. Ich mag es eben nicht wenn mir etwas in die Quere kommt und schon gar nicht heute. Meinte sie einfach nur und lies ihre Augen wieder in die Schroftrolle wandern. Mikoto dachte eigentlich er würde auf ihre Frage antworten, doch das war wohl nichts. Sie laß weiter und nachdem er sie etwas zappeln lies, antwortete er ihr doch. Mikoto hatte schon mal was ehnliches von 6 Pfaden gehört, doch ob es sich hier um die gleiche Geschichte handelte war sie sich nicht sicher. Ihr Blick fiel auf die 6 Pfade. Beweis, dass er der nachfahre ist?! Dachte sich Mikoto und lächelte wieder etwas. Wieder drehte sie sich zu ihrer Schriftrolle um und versank in Gedanken. Vorher sagte sie aber noch zu Pain: Ach so ist das. Meinte sie nur und wurde ruhig. Rikudo Sennin war ein starker mann, den eigentlich jeder kannte, doch Mikoto verstand diesen Mann einfach nicht. Frieden. Murmelte sie und ballte eine Faust. Was für ein dummer Wunsch. Meinte sie noch und lächelte bitter. Klar, Pain wollte auch Frieden, so wie er es Mikoto erklärte, doch sein Frieden konnte auch nur aus Krieg bestehen bzw. erwerbt werden. Mikoto fand Frieden war nur ein Wort ohne bedeutung, denn es würde immer Menschen geben die sich bekriegen. Doch Mikoto wollte sich darüber nicht den Kopf zerbrechen und versuchte sich wieder ihrer Schriftrolle zu wittmen. Doch als dies auch nicht wirklich funktionierte, rollte sie diese wieder auf und steckete sie ein. Sie stand nun auf und wollte in Richtung Tür laufen, als Pain sie plötzlich ansprach. Sie blieb stehen und erblickte ihn mit einem Schilterblick. Nein danke, ich weck dich dann, wenn du mit der Wache dran bist. Meinte sie nur und da war wieder ihre Übervorsichtige Art. Als sie nun an der Tür angekommen war und er ihr noch Gute Nacht sagte und meinte, sie soll keine Experimente an ihm durchführten, schmunzelte sie etwas. Ihre Hand, die schon an der Türklinke war, nahm sie wieder runter. Schließlich lief sie ins Bad und machte sich frisch und zog sich etwas anderes an. Die Schriftrolle mit ihren Kleidern packte sie wieder weg als sie fertig war. Nun kam sie wieder aus dem Bad raus und entschloss sich doch hinzulegen und etwas zu schlafen. Sicher würde nichts passieren und falls doch würde sie es sicher mitbekommen. Das Henge no Jutsu löste sie natürlich nun aufch auf, denn sich die ganze Zedit anzustrengen wäre unnütz. Da hatte nun Pain seinen Willen, sie blieb doch da und so zeigte sie ihm, dass sie keine Angst hatte und so legte sie sich ins Bett, zog die Decke an sich hoch und schloss ihre Augen. Es dauerte nicht lang, da war sie auch schon eingeschlafen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Di Jun 28, 2011 10:05 pm

Pain schleif ziemlich ruhig und das auch wirklich ohne Probleme. Es war erstaunlcih das er sogut schlafen konnte. Aber das weiche bett war wohl der grund. ein paar träume ginge nde mMessias durch den kopf. und die meisten ware ndie, wie er egrade den Erste nbiju fing, zusammen mit Mikotos hilfe. Nach ein paar stunden wachte Pain auf. Es war noch dunkel doch er erhob sich um eine nschluck zu trinken und kurz das fensetr zu öffnen. Es war ewtas war mhier drin. Die sterne funkelte nin der luft und dann fiel ihm erst auf das Mikoto auch im bett gelegen hatte. "Soviel von wegen ich schalfe niemals mit dir im bett jaajaa nru gerede....." sagte pain leise und grinste nur. Dann schloss er das fenster und legte sich wieder zu Mikoto. Ihre atmung war sehr ruhig. es war so friedlich und Ruhig in diesem moment. alleerdings war es auch für Pain komisch nebe neiner frau zu schlafen. Pain schlief erneut langsam ein und träumte diesmal nichts. Er leis es sich einfach gut gehen und hoffte das der schlaf ewig hielt, er war so schon erhohlsam. Der Alltag der dinge würde jedoch seinen Lauf nehmen und schon balf würden Mikoto und Pain überall gesucht werden, wenn die dörfer erstmal spitz bekommen das Gyo ko gegründet wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Do Jun 30, 2011 10:33 am

Mikoto schlief tief und fest im Bett. Ihr Atem war sehr ruhig, doch hatte sie etwas Schweiß auf der Stirn. Es war sehr warm im Zimmer und dazu kam noch, dass sie einen Albtraum hatte. Sie war bei sich zu Hause, ganz allein, niemand war da. Sie sah sich über all um und ging von einem Zimmer in das andere. Niemand war da. Mikoto kam sich so einsam vor und plötzlich öffnete sich eine Tür und ihr Bruder kam herein. Mikoto traute ihren Augen nicht und so liefen ihr sogar ein paar Tränen über ihre Wangen. "Yoshiko!!" Rief Mikoto in ihrem Traum und rante zu ihmk, doch er entfernte sich immer wieter von ihm. Wieder und wieder rief sie seinen Namen, doch er hörte sie nicht. Plötzlich war sie in einem Raum angekommen voller Blut. Das Blut ihres Bruderes. Sie sah hinter sich und sah ihn dort hängen. Mikoto erlitt einen Schock wie noch keinen anderen zuvor. Doch plötzlich kam ihr Vater in das Zimmer und dachte sie habe ihn umgebracht. Er ranntew mit einem Messer auf sie zu, doch Mikoto wollte nicht sterben und so zügte sie ihr Kurzschwert und stach zu. Plötzlich wachte Mikoto auf und sprang hoch. Schweißgebaded sah sie sich um und realisierte nach kurzer Zeit wo sie war und das alles nur ein Traum war. Sie fasste sich an die Stirn und versuchte sich erasteinmal zu beruhigen. Sie bemerkte plötzlich, dass noch immer Pain neben ihr schluf und sah dan zum Fenster. Dieses war geöffnet, doch Mikoto konnte sich nicht daran erinnern es geöffnet zu haben. Ihr viel nur Pain ein, der dies getan haben könnte. Es war ihr auch egal, doch nun stand sie auf und sah hinaus. Es war schon hell draußen und die Sonne schien so hell wie gestern. Mikoto ging nun ins Badezimmer und würde dort eine kalte Dusche nehmen. Sie beschwor aus ihrer Schriftrolle frische Kleidung und zog diese nach dem Duschen wieder an. Das nasse Handtuch schmiss sie in den Wäschekorb. Nun verlies sie wieder das Badezimmer und richtete ihr Bett. Mikoto entschloss sich nun das Zimmer zu verlassen, um nach ihren verfolger zu sehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Do Jun 30, 2011 3:55 pm

Pain hatte eine nSehr ruhigen schlaf. Seine träume verfolgen ihn zwar aber er war immer her der gedanken. Seine eltern standen vor ihm und Pain machte keine anstalte nunruhig zu werden. "ich werde hier Es zuende bringen. Euer sohn, der nachfahre des Rikodo sennin, wird dafür sorgend das ihr kein schelchtes leben führen müsst" sagte Pain im Traum und sag lächelnd zu seienr mutter. Sie war die einzige person die noch lebte aus seienr familie und zu der er auc hregelmäßig kontakt hatte. Daher war es für Pain wichtig seine geschichte für sich zu behalten. Der tag brach an und die sonnenstrahlen kitzelten sein gesicht. Die leichte wärme prickelte auf der haut und er öffnete leicht die Augen. Mikoto schien schlecht zu träumen und auf einmal schrak sie total auf. Pain Tat nur weiter so als würde er schlafen und lies sie erstmal in ruhe duschen gehen. Als sie wiederkam um ihr bett zu machen ergriff er das wort. "Das nächste mal könntest du auc hetwas leiser den wecker spielen okay? Man muss nicht immer so aufschrecken" Pain öffnete die augen und erhob sich. auch er begab sich ertsmal ins bad und duschte genüsslich. Als er herraus kam zog er sich erstmal um und streifte ein Tshirt über welches von de mUzumaki Symbol gezeichnet war. Dies verweilte genau auf seinem Rücken doch lang war es nicht zu sehen denn schon hatte er wieder den Schwarze nmantel an. Auch das stirnband wurde umgeschnürt und so stand er fertig angekleidet da und seufzte. "Dann mal los"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Fr Jul 01, 2011 7:18 am

Mikoto wollte gerade das Zimmer verlassen, als sie bemerkte das Pain wach war. Er sagte zu ihr, dass sie das nächste mal leiser Wecker spielen sollte, Mikoto sah ihn nur kalt mit einem Schulterblick an und sagte zuerst nichts. Wenigstens bist du jetzt wach, also beschwer dich nicht. meinte sie dann und verlies das Zimmer nun und schloss die Tür hinter sich. Sie sah sich kurz im Flur um, es war noch keine Person wach, Mikoto und Pain waren wohl die ersten. naja für sie war es gut, denn so musste sie sich nicht erst mit dem henge no Jutsu verwandeln und konnte somit in ihrer Gestalt bleiben. Mikoto lief nun den Fluzr entlang und suchte ihren verfolger. Sie kam schließlich an einer Tür an und blieb davor stehen. Von hier kam das Chakra, welches sie schon die gaze zeit verfolgte. Mikoto entschloss sich nun ihren Verfolger anzunehmen und klopfte an dessen Tür. Dieser öffnete nach ein paar Sekunden die Tür und als er Mikoto sah, schrweckte er hoch und wollte die Tür sofort wieder schließen, doch Mikoto hielt ihren Fuß zwischen die Tür und dem Türrahmen. Somit schlug sie wieder die Tür auf und ging ins Zimmer. Die Tür schloss sich wieder hinter sich und so waren nun beide ungestört. Was wollen sie Fragte der verfolger ängstlich. Mikoto kam ihm immer näher und sah ihn kalt an. Warum verfolgst du uns? Fragte sie die Person und blieb ein paar meter vor ihm stehen. Der Verfolger schluckte und fing an zu stottern. I-I-Ich will euch nichts tun, ich suchte nach ein paar starken Ninjas, da ich selber Verfolgt werde und ich geleitschutz suche. Meinte er schließlich. Mikoto sah ihn noch immer kalt an und drehte sich dann wieder um. Ich rate dir uns nicht mehr zu folgen, ansonsten wirst du es mit deinem leben bezahlen. Wir wolle dir nicht helfen! Drückte sie sich klar aus und als sie wieder aus dem Zimmer verschwunden war, brach der Mann zusammen. Er hatte sich in Mikoto und Pain getäuscht, er dachte sie seien gute Shinobis, doch da irrte er sich. Nun hatte er seine Antwort und würde sich in Zukunft von den beide fern halten. Mikoto lief nun zurück in ihr Zimmer, wo Pain derweile fertig war mit Duschen und sich angezogen hatte. Als sie nun wieder da war, meinte er noch, dass sie nun los konnten. Mikoto nahm sich noch schnell ihre Schriftrollen und packte die ein. Okay lass uns aufbrechen. Meinte sie nur zu ihm und formte Fongerzeichen. Henge no Jutsu. Sagte sie und mit einem Puff war sie wieder die Frau mit roten Haaren. In diesem Aufzug lief sie nun wieder aus dem Zimmer und verabschiedete sich von der Frau an der Rezeption. Bezahlt hatten sie ja bereits gestern und so musste Pain nur noch den Schlüssel abgeben. Mikoto wartete derweile draußen auf ihn. Ihr Jutsu lies sie lieber noch eine weile aktiv, nicht das sie doch noch jemand erkannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   Mi Jul 06, 2011 2:59 pm

Pain wartete ein paar minuten ehe Mikoto wieder kam und er konnte sich sicher sein, dass sie den verfolger aufsuchte. Er grinste nur leicht arrogant und nickte. "Gut Der Verfolger schien wohl gut ausgesehen zu habe nnicht wahr?" fragte er neckend. Wer Pain der gewesen, der die befehle gemacht hätte, dann hätte er ihn einfach mache nlassen. Er wusste das er nicht zu schlagen war, daher zeigte er auch keine angst. Pain formte die fingerzeichen für Henge no Jutsu und aus einer kleinen Rauchwolke trat Pains neues Pseudonym herraus. Er schloss die Tür und zog den schlüssel aus dem Schloss, nun veratute er alles wichtige unter seinem Mantel und ging ganz langsam und entspannt die treppen hinnunter. Mit einem Fröhlichem lächeln gab er die Schlüssel ab und verabschiedete sich. Jetzt wusste Pain warum er gute laune nicht austehen konnte, schon diese Minuten in der er es nur spielen brauch wird er schon so enorm davon genervt das er am liebsten aufhören würde damit. Aber würde er es tuhen, würde es den gesammten Plan über den Haufen werfen und ob Mikoto darüber so erfreut wäre, wer weiß. Auch er verlies nun die bleibe und ging Mikoto in eine mschländernden gang nach. "Na und was wollte unser verfolger? War er auf ein Date mit dir aus?" fragte er erneut ziemlich provozierend aber wen juckte das schon. Die beziehung von Pain und Mikoto basierte sowieso auf gegenseitige neckerein. Die Hauptsache war, das beide sich im ernsten moment zusammen rissen und zusamme nkämpften udn nicht jeder einzeln für die jenen interessen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   So Aug 21, 2011 12:50 pm

Mikoto sah zu Pain, der sie leicht arrogant ansah und wiedereinmal schnippische Bemerkungen fallen lies. Mikoto jedoch sprang darauf nicht an und drehte sich einfach um. Tze! Entfuhr ihr nur und so lief sie vor. Mikoto war es egal was Pain von ihr dachte, Hauptsache er hielt sich an ihre Abmachung. Schließlich setzte Pain ebenfalls das Henge no Jutsu ein und nahm somit auch wieder eine andere Identität an und somit konnte es nun endlich losgehen. Kaum waren sie ein paar Schritte gelaufen, machte Pain wieder Bemerkungen, nein! Dieses mal war es eine Frage. Mikoto lief weiter und sah mit starren Blick gerade aus. Eigentlich würde Mikoto solche dummen Fragen ignorieren, doch da er schon Fragte, sollte er auch eine Antwort erhalten. Nein, er wollte ein Date mit uns beiden! Sagte sie nur zurück. Dumme Frage, dumme Antwort. Solche Spielchen hatten die beiden eigentlich nicht nötig, doch wie es schien, taten sie es trotzdem um sich etwas die Zeit zu vertreiben. Mikoto lief immer weiter und da fiel es ihr wieder ein. Sie kamen ihrem Ziel immer näher, doch noch immer hatten sie keine Kampfstrategie, wie sie kämpfen sollten, falls es zum Kampf käme. Sie seufzte leicht, blieb stehen und drehte sich zu Pain um. Okay wie wäre es, wenn wir es so machen.... Du stehst im Vordergrund und führst deine Jutsus aus. Und ich bleibe im Hintergrund und helfe dir und halte dir die Plagen von Hals. Wäre jedenfalls eine gute Taktik und ein guter Überraschungseffekt. Meinte die schwarz haarige und wartete nun auf Pain´s Antwort.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Ame-Gakure] Grenze   

Nach oben Nach unten
 
[Ame-Gakure] Grenze
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Folge 11 - An der Grenze
» EisClan Territorium; Grenze
» Grenze
» FlussClan/WindClan Grenze
» X-Wing Liga Frankfurt - 1. Saison - TABELLE und ERGEBNISSE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: RP-Archiv :: Reich des Regens :: Amegakure no Sato-
Gehe zu: