StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]    So Jan 16, 2011 12:43 pm

Der Windschatten der gerade aus dem Kagegebäude trat warf einen Blick nach oben und dachte nach. Er hatte einen harten Arbeitstag durchgemacht aber heute war eigentlich sehr wenig zu tun weswegen er mehr freizeit hatte. Sein Blick schweifte auf den die Straße in dem die Imbisstände waren und er girnste. Er hatte noch Ryo dabei und Hunger ebenso, und ein grinsen machte sich in seinem Gesicht breit. Seine Schritte zielten auf den Imbisstand zu und er war schon in kurzer Zeit dort. Man sah wie der Wind einige Sandkörner aufwirbelte und zur Seite trug. Die meisten Menschen sahen Hayato und begrüßten den Windschatten höflichst was Hayato sehr erfreute. Er lächelte leicht verlegen und kratze sich am Hinterkopf der mit seinen kurzen schneeweißen Haaren bedeckt war. Es machte ihn glücklich das die Leute aus dem Dorf glücklcih waren. Er ging mit einem liebevollen Lächeln weiter und stand dann auch schon vor dem Stand. Er hob seine Hand uund schob die Stoffstücke in Kopfhöhe zur Seite und ging gelassen rein. Schnell setze er sich an seinen Lieblingsplatz und der Imbisstandbesitzer lächelte. Ehrenwerter Kazekage was fürht euch zu uns? Das Übliche denke ich? Der Kage lächelte freudig das ihn der Besitzer mal wieder gekonnt durchschaute Genau das übliche wie immer eigentlcih sagte schulterzuckend. Der Besitzer bearbeitet schnell noch die anderen Bestellungen biser Hayato sein "übliches" brachte. Es bestand aus einer Schüssel Ramen und einer Flasche Wein. Den Wein trinkt er eigentlich nur weil er seiner Meinung gut schmeckt und er belääst es auch bei einer Flasche. Man kann sich denken ein besoffener Kage wäre....nicht wirklich gut für sein Image und das des Dorfes. Er nahm die Stäbchen und zog sie mit einem schnellen Ruck durcheinander. Dann griff er mit seiner linken Hand die Schüssel hob sie zu seinem Mund an und begann mit den Stäbchen ,die in seiner rechten hand waren, die Ramenschüssel zuessen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]    So Jan 16, 2011 1:04 pm

Eine Person in Kapuze und Mantel stapfte durch die Straßen der Wüstenstadt, und richtete den Blick fest auf den Boden. Die Person vermied gezielt, das ihr jemand unter die Kapuze sehen könnte, und somit ihre Tarnung auffliegen lassen würde. Der Mantel verhinderte außerdem, das man anhand der Umrisse erkennen konnte, ob es sich bei der Person um eine Frau oder einen Mann handelte. Die Gestalt hatte einen ruhigen Schritt inne, und schien sich auf etwas ganz anderes zu konzentrieren, da sie schreiende Kinder und vorbei hetzende Passanten ignorierte. In der tat war die Frau, die sich unter den Hüllen von Stoff befand, mit etwas ganz anderem beschäftigt. Sie hatte den Auftrag den Kaze-Kage ausfindig zu machen, und ihm eine Schrift zu überbringen. Der Auftrag verlangte Diskretion und Geheimhaltung der höchsten Stufe, also wurde kein auch nur so kleiner Fehler gegönnt! Die Frau im Mantel besaß eine seltene Fähigkeit, und genau diese war der Grund dafür gewesen, das der Auftrag an sie übergeben wurde. Sie besaß das Talent ein Chakra-Sensor zu sein, wodurch sie die Chakra Muster und die Stärke eines jeden Menschen zuordnen und unterscheiden konnte. Sie war zuvor bereits beim Anwesen des Kage gewesen, und hatte ihn dort nicht gefunden. Er musste also in der Stadt sein. Nun suchte sie die Gegend mit ihrer Fähigkeit um das größte Chakra- Potenzial heraus zu filtern, und den Kage zu enttarnen. Es dauerte nicht all zu lange, und sie hatte eine Struktur gefunden, die ein großes Potenzial an Fähigkeiten und Wendungen aufwies. Es musste einfach der Kaze-Kage sein. Doch die Dame stutze, als sie das Schild des Hauses erblickte, in dem sich der Kage anscheinend aufhalten musste. Eine stinkende Ramen-Bude? fragte sie sich und beschloss ihren Plan zu ändern, nur um auf Nummer sicher zu gehen. Was wenn es ein Nuke-Nin war? Kaori sprang auf ein abgelegenes Dach, und setzte sich im Schneidersitz auf die Dachschindeln. Sie formte ein Fingerzeichen und konzentrierte Chakra. Katanabunshin no Jutsu! hauchte sie, und vor ihr erschien eine eins zu eins Kopie von ihr, in Mantel und mit Kapuze auf dem Kopf. Der Doppelgänger nickte dem original zu, und sprang vom Dach, um sich in die Imbiss-Bude zu begeben. Drinnen angekommen, suchte sie mit Hilfe der Sensor Fähigkeit den laden ab, und blieb vor einem weißhaarigen Mann stehen. Sie offenbarte nicht ihr Gesicht, und beschloss es ihm auch nicht zu zeigen. Kühl fragte sie den vermutlichen Mann: Sind sie der Kaze-Kage?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]    So Jan 16, 2011 1:27 pm

Der Kage aß weiter seine Ramenschüsseln. Er müsste jetzt bei der 5ten Shüssel angekommen sein und aß immer noch weiter. Das war eine besonderheit an Hayato, sein erstaunlich großer Magen in den eine ganze Menge Esen hineinpasste. Als er seine 5te Schüssel auf den Tisch stellte atmet er ein bisschn aus. Die Schüssel war auch leer. Hayato streckte erst mal seine beiden arme in die Luft und nahm die Weinflasche. Den Kronkorken der Flasche öffnete er mit den Stäbchen. Ein einfacher Trick man musste nur wissen wie. ER grinst und schank sich seinen Wein ein der in einem schönen Rot-lila schimmerte. Der Wein war klar und der intensiver Geruch stieg Hayato sofort in die Nase. Er gab einen wohligen Seufzer von sich und führte das Glas an seine Lippen und nippte leicht. Doch bevor er einen Schluck nehmen konnte stellte er das glas ab und blickte zu der Person nach oben die sich unter einer Kapuze verbarg. Hayato zog eine Augenbraue hoch und musterte die Person. Anhand der Stimme war es ganz klar eine Frau aber warum versteckte sie sich. War es vielleicht ein Nuke. Seine Augen schweiften kurz zu den Personen in der Nähe bis er mit beruhigter Stimme sagte. was geht es dich an wer ich bin`? Die Frage stellte er aus purer Sicherheit und sah aufmerksam und gesichert zu der FRau mit der Kapuze. Sein Blick blieb sozusagen an der Kapuze kleben und er stand dann auf. Seine Größe von gut 1,90 m überragte die Frau bei weitem. Er ging zwar nicht in Kampfstellung doch im Stehen könnte er einen etwagigen Angriff besser abwehren als im Sitzen. Es ist unöflich nach dem Namen eines anderen zu fragen wenn man seinen eigenen Namen nicht genannt hat. Er lächelte und die Leute der Umgebung sahenzu Hayato hinüber und zu der Frau. Wäre die Frau eine Nuke hätte sie Probleme da die ANBU sie jetzt entdecken könnten. Das war auch Hayatos Ziel gewesen. Selbst bei einem Angriff der Hayato lebensgefährlich verletzen könnte würden die ANBU sie kriegen. Was würde die Frau nun tun?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]    So Jan 16, 2011 1:36 pm

Der Doppelgänger hob den Kopf und der Mund der Frau war zu erkennen, der ein Lächeln offenbarte. Die unbekannte Frau nickte knapp und ging einen Schritt zurück. Die anderen Personen in dem Laden fingen an zu tuscheln, und klebten an den beiden Personen, wie als ob es eine Fernseh-Show wäre. Ganz unverkennbar der Kaze-Kage. Das Foto hat in diesem Punkt erheblich weiter geholfen... sagte die Frau so leise, das nicht einmal der Kage es hören würde. Sie setzte sich an den Tisch des Dorf-Oberhauptes, und hielt weiterhin das Gesicht bedeckt. Sie werden ihren Imbiss wohl verschieben müssen ehrenwerter Kaze-Kage-Sama! Sie läöchelte in ihre Kapuze hinein. Was würde der Kage wohl gerade denken? Sie wäre bestimmt eine Abtrünnige, und in kürzester Zeit würden bestimmt einige ANBU bei ihr auftauchen, und sie fragen was sie hier täte. Aber die vermummte Frau war auf alles vorbereitet. Sie war hier inkognito, und durfte sich auch nicht von irgendwelchen ANBU oder Jounin enttarnen lassen. Nicht einmal der Kage dürfte ihre wahre Identität erfahren! Die Frau stand wieder auf, und warf einen Blick auf den Kage, der immer noch wie angewurzelt neben dem Tisch stand. Es handelt sich hierbei um eine Mission. Begeben sie sich bitte auf die Dächer um eine Einladung zu einer speziellen Unterredung mit dem Oberhaupt meines Reiches entgegen zu nehmen... sie werden mich bestimmt schnell gefunden haben...! sprach der Doppelgänger, und löste sich ohne jede Vorwarnung auf. Die Rauchwolke die im Laden entstanden war, löste sich mit der Zeit auf, und zog durch die offene Tür und die Fenster nach draußen. Das Original der Frau war inzwischen aufgestanden, und erwartete den Kaze-Kage der sich nach hier oben begeben sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]    So Jan 16, 2011 1:50 pm

Ohne jede Vorwarnung verpuffte das Mädchen einfach so und Hayato setze sich hin. Ich bin doch nicht total bescheuert das ich sowas glauben würde. Wenn die Person was von mir will soll sie herkommen dachte er sich. Er nahm die 6te Schüssel und fing an die Nudeln in sich reinzuschaufeln. Während dem Essen aber machte sich Usicherheit in seinem Herz breit. Was wenn das Mädchen nicht lügte sondern es wirklich wichtig war? JEtzt kam Hayato ins Grübeln. WA das jetzt eine Falle ode r nicht? Diese Frage schwirrte ihm im Kopf herum doch gleich darauf fing er an zu grinsen. Er stand auf und trank noch schnell seinen Wein aus. Das gab ihm wieder einen klaren Kopf zum DEnken. Dem Besitzer legte er das Geld für seine Mahl auf den Tisch. Er verließ den Stand und sah nach oben. Mit einem Satz stand er schon auf einem der Dächer von Sunagakure. Er sah sich um und sah in weiter Entfernung eine Frau mit Kapuze auf einem der Dächer sitzen. DEr Kage grinste und sprang schnell und gekonnt über einige Dächer zu der Frau. Die meisten Leute sahen wie der KAge flux zur Frau sprang und sie wunderten sich. Als Hayato dann vor der Frau landet sah er sie musternd an Ich bin deiner Einladung gefolgt aber ich werde nichts sagen und nichts tun bis du mir sagst wer du bist, was du hier willst und vorallem warum du hierbist sagte der Windschatten. Er verschränkte die Arme vor der Brust und sah sie musternd an. Sein Blick war starr und stechend man könnte meinen dieser Blick borhte sich durch deine Seele und zerfetzt sie. Der rote Mantel von Hayato flatterte im Wüstenwind undder Mantel der Frau ebenso.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]    

Nach oben Nach unten
 
Treffen von Kaori Kanzaki und Hayato Yamada [Imbisstand] [Sunagakure]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heute Abend treffen wir uns!! DRINGEND!
» Treffen mit der Ex - Verhaltenstipps
» Exfreund auf Geburtstag treffen
» Nach dem ersten Treffen...
» Is ein Treffen noch zu früh?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Off-Topic :: Archiv :: RP-Archiv-
Gehe zu: